Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Salazar-

unregistriert

1

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:53

Rauswurf aus Hogwarts

Wird man, wenn man aus Hogwarts rausgeworfen wird, automatisch auch aus der Zaubererwelt ausgestoßen, oder war das bei Hagrid eine besonders schwere Strafe?

Verstand ist die einzige Sache der Welt, die gerecht verteilt ist. Jeder denkt er hätte genug davon.

RL haben nur Menschen, die im Internet keine Freunde finden.

Julika-

unregistriert

2

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:54

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Bei harry war das ja auch so im 5. band, als er den patronus heraufbeschworen hat wollten die Ministry-Leute ihm ja auch gleich den Zauberstab wegnehmen und durchbrechen. Wenn man nicht mehr in Hogwarts ist, kann man ja auch nicht richtig zaubern lernen.
Ganz schön hart!


Believe that magic works!

Salazar-

unregistriert

3

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:54

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Und auch ziemlich unfähr. Muggelstämmige werden sofort aus der Zaubererwelt ausgestoßen, wenn sie in den Ferien zauebern, während Zaubererkinder nur Stress mit Eltern kriegen.

Verstand ist die einzige Sache der Welt, die gerecht verteilt ist. Jeder denkt er hätte genug davon.

RL haben nur Menschen, die im Internet keine Freunde finden.

4

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:55

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Aber theoretisch könnte man ja eine andere Schule besuchen oder zumindest anfragen, ob man da weiter lernen darf. Oh, und dann gibt's ja immer noch Leute, die nie auf Hogwarts waren. Und: Fred und George haben ihre OWLs aber nicht die NEWTs.

'Because that's what Hermione does,' said Ron, shrugging. 'When in doubt, go to the library.'
(COS)

5

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:56

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Aber theoretisch könnte man ja eine andere Schule besuchen oder zumindest anfragen, ob man da weiter lernen darf. Oh, und dann gibt's ja immer noch Leute, die nie auf Hogwarts waren. Und: Fred und George haben ihre OWLs aber nicht die NEWTs.

'Because that's what Hermione does,' said Ron, shrugging. 'When in doubt, go to the library.'
(COS)

Salazar-

unregistriert

6

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:57

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Liegt vielleicht daran, dass sie schon volljährig waren, als sie Hogwarts verlassen haben.

Verstand ist die einzige Sache der Welt, die gerecht verteilt ist. Jeder denkt er hätte genug davon.

RL haben nur Menschen, die im Internet keine Freunde finden.

Julika-

unregistriert

7

Mittwoch, 28. Juni 2006, 20:58

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Oder dass sie nicht das Gesetz gebrochen haben. haben sie doch nicht, oder?


Believe that magic works!

Rodolphus Lestrange

unregistriert

8

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:00

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Besteht eigentlich nicht die Gefahr des Verrates.

Wenn man mich aus der angestammten Umgebung rausschmeißt, mich abwertet. Hagrid wäre sicherlich kein guter aber ein mächtiger Zauberer geworden. Vermutung - Zauberstab zebrochen - raus aus der magischen Gesellschaft.

Wenn sie das mit einem machen der sich auch in der Muggelwelt zurechtfindet, könnte der nicht zur Presse gehen und die ganze Gesellschaft verraten?



Rudi

Redakteur

Beiträge: 220

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Bankkaufmann

  • Private Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

9

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:01

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Wie könnte er das Bestehen der Zauberwelt beweisen, wenn er nicht mehr zaubern kann?

Wie würde ihn die magische Welt bestrafen?

Ich weiß nicht ob das mit dem Verrat so einfach ist.

Grüße aus dem Muggelland

Rudi


Signatur von »Rudi«
Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!

Daniel-

unregistriert

10

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:03

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Stell dir mal vor du läsest morgen in der Zeitung:

Wir haben einen Zeugen gefunden, der sagt, dass Magie existiert.

Ich glaube, ich würde den Artikel nicht mal lesen.

---------------------------

Reisende in Blei



Miggs_Mad_Muggle-

unregistriert

11

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:04

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Kommt auf die Zeitung an. Wenn sowas ind er Bild stehen würde, würd ich wahrscheinlich nicht mal die Schlagzeoile sehen, aber in ner seriösen Zeitung würd das auch kaum jemand veröffentlichen, der ganz klar im Kopf ist.

Sagen wir mal, ein Muggelstämmiger wird ausgestoßen, wendet sich an die Presse. Er kann bestimmt schon etwas Zaubern, dann müsste er sich nur noch nen zauberstab besorgen, was nicht so schwer sein dürfte und dann könnte er es beweisen.

Ich glaub nämlich, dass der einfach weider in die Winkelgasse spazieren und sich da einen neuen Zauberstab kaufen könnte. Wenn er das zum Beispiel mitten im Schuljahr macht, dürfte die Chance irgendjemanden zu treffen, der ihn kennt gegen null gehen.

Aber es gibt ja auch noch andere Orte, wo man Zauberstäbe kaufen kann. Jetzt bin ich schon wieder bei diesen zauberstäben....

Eigentlich hätte ein verstoßener tzauberer in der Muggelwelt doch eine glänzende Karriere vor sich. Okay, vielleicht keine lange, wahrscheinlich würd das Zaubereriministerium ihn nicht lange da rumzaubern lassen, aber wenigstens einige Zeit könnte der dann ziemlich berühmt sein.

Und dann erklären sie ihn für verrückt, weisen ihn ein und der Spaß ist vorbei oder sowas...

Mad Muggle greeting you!

Rodolphus Lestrange

unregistriert

12

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:05

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Die Gefahr besteht, dass das Zaubereiministerium in einfach in Askaban einkerkert. Wie Sirius - nach ihm hat auch kein Hahn (besser Phönix) gekräht.

Was müsste ein muggelstämmiger Verstoßener anstellen, daß wir Muggel es ihm glauben würden?

Daniel-

unregistriert

13

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:05

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Auf jeden Fall mehr als Gegenstände schweben lassen oder in Feuer aufgehen lassen, das kann ja jeder Amateurmagier.

---------------------------

Reisende in Blei



Rudi

Redakteur

Beiträge: 220

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Bankkaufmann

  • Private Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

14

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:06

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Es muss auf jedenfall etwas Schlimmes sein, etwas was selbst Voldemort zurück hält, seine Macht gegenüber Muggel auszuspielen.

Grüße aus dem Muggelland

Rudi
Signatur von »Rudi«
Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!

Salazar-

unregistriert

15

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:07

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Voldemort spielt seine Magie nicht gegen Muggel aus? Das hab ich aber in dem ersten Kapitel von HBP anders verstanden. Immerhin werden da ziemlich viele massakriert oder unterworfen.

Verstand ist die einzige Sache der Welt, die gerecht verteilt ist. Jeder denkt er hätte genug davon.

RL haben nur Menschen, die im Internet keine Freunde finden.

Daniel-

unregistriert

16

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:07

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Ja, das werden sie allerdings, jedoch strebt Voldemort nie offensichtlich die Macht über die Muggel an, vielleicht erscheinen sie ihm zu "eingeschränkt" um eine Bedrohung für ihn darzustellen.

---------------------------

Reisende in Blei



Gilderoy Lockhart-

unregistriert

17

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:08

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Ich glaube, er wird sich zuerst um die Zauberwelt und anschliessend um die Muggel kümmern.

Rudi

Redakteur

Beiträge: 220

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Bankkaufmann

  • Private Nachricht senden

Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied Seit über 144 Monaten Mitglied

18

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:10

Re: Rauswurf aus Hogwarts

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, war da mal nichts mit dem Bruder von Dumbledore und einer Ziege?

Wurde der nicht ausgeschlossen?

Grüße aus dem Muggelland

Rudi

Signatur von »Rudi«
Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!

Rodolphus Lestrange

unregistriert

19

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:10

Re: Rauswurf aus Hogwarts


Rudi schrieb:
Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, war da mal nichts mit dem Bruder von Dumbledore und einer Ziege?

Wurde der nicht ausgeschlossen?


War das von Dumbledore vielleicht ironisch gemeint, das mit der Ziege?



Salazar-

unregistriert

20

Mittwoch, 28. Juni 2006, 21:13

Re: Rauswurf aus Hogwarts

daniel schrieb:
Ja, das werden sie allerdings, jedoch strebt Voldemort nie offensichtlich die Macht über die Muggel an, vielleicht erscheinen sie ihm zu "eingeschränkt" um eine Bedrohung für ihn darzustellen.


Oder er fürchtet sie. Immerhin stehen den ca 20.000 Zauberern in GB viele Millionen Muggel gegenüber. Wenn man 1000:1 unterlegen ist, dann hilft auch Magie nicht viel.

Verstand ist die einzige Sache der Welt, die gerecht verteilt ist. Jeder denkt er hätte genug davon.

RL haben nur Menschen, die im Internet keine Freunde finden.

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link