Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. September 2013, 17:19

Neuer Film aus dem HP-Universum!

Auf die Nachrichten habe ich lange gewartet! ^^

Warner Bros. Entertainment hat eine Partnerschaft mit J.K. Rowling öffentlich bekannt gegeben. Diese Kooperation beinhaltet unter anderem ein neues Projekt, das sich im Harry-Potter-Universum bewegt. Es wurde eine neue Film-Reihe angekündigt, die von dem fiktiven Schul-Buch “Fantastic Beasts and Where to Find Them”aka “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ und den Abenteuern des Autors Newt Scamander inspiriert wurde.

“Fantastic Beasts and Where to Find Them” soll der erste Film der Reihe werden. Besonders die eingefleischten Harry-Potter-Fans werden viele magische Kreaturen und Charaktere wiedererkennen, aber auch mit dem gesellschaftlichen Umgang und den Gesetzen vertraut sein. Allerdings sagte Rowling deutlich, dass es sich hierbei weder um eine Vor- noch eine Fortsetzung handeln wird.

Ein Debüt für Rowling ist es, das erste Mal ein Drehbuch zu schreiben, was eine völlig andere Angelegenheit ist als ein Buch.

Ich habe schon immer gesagt, dass das Harry-Potter-Universum so riesig ist, dass man ganz ohne Harry & Co. noch viel mehr Geschichten darin spielen lassen kann. Wir können in Zukunft wohl auf viel schöne Fantasy-Filme hoffen.

Was haltet ihr davon? Findet ihr toll, dass sich überhaupt was im Harry-Potter-Universum regt? Oder ist es eurer Meinung nach bedauerlich, dass es z.B. keine Rumtreiber- oder Next-Generation-Geschichten von Rowling geben wird? Haltet ihr das nur für Geldmacherei oder seid ihr Fan genug, dass ihr euch jetzt schon einen Wolf freut?

Würdet ihr vielleicht sogar Fanfiction dazu schreiben, wenn der erste Film erst mal in den Kinos lief?
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


Zissy

Drabble-Meister

Beiträge: 99

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

2

Montag, 16. September 2013, 18:42

Ich weiß zwar nicht so richtig, ob ich mich freuen soll oder nicht - denn vielleicht ist es ja doch nur Geldmache, aber ich hab da was echt schönes dazu gefunden:

http://dreamsoffools.tumblr.com/post/610…-answering-this

LG, Zissy :)
Signatur von »Zissy«
She would rather fall in chocolate than fall in love, especially with me

-Owl City: The Yacht Club-


So tell me darling do you wish we'd fall in love ... Yeah all the time, all the tiiiime <333
Owl City 4ever ^^

3

Dienstag, 17. September 2013, 18:00

Ich weiß auch noch nicht so richtig, was ich davon halten soll. Ich freue mich zwar sehr, dass es weitere Filme geben soll und werde mir zumindest den ersten auf jeden Fall ansehen, aber ich hoffe auch, dass es nicht nur Geldmacherei ist, denn ich würde das Fandom nur ungern durch soetwas beschmutzt sehen. Aber wenn J.K. Rowling selber das Drehbuch schreibt, dann stammt die Geschichte ja zumindest auch von ihr und spielt nicht nur zufällig in dem von ihr geschaffenen Universum. Das lässt ja hoffen, dass es gut wird.
Wenn die Filme mich zu Fanfictions inspirieren, dann werde ich ganz sicher auch welche dazu schreiben ;)

4

Montag, 21. Oktober 2013, 10:38

Weitere Spin-offs sind offenbar in Planung. Es ist die Rede davon, das sich Warner Bros. für den Film über Quidditch im Wandel der Zeiten bereits die Rechte gesichert habe. Eine offizielle Bestätigung von Warner Bros liegt noch nicht vor.
Die Wahrscheinlichkeit dass auch Erzählungen aus dem Buch Die Märchen von Beedle dem Barden für eine Verfilmung zur Diskussion kommen, ist in Anbetracht dieser Entwicklung nicht auszuschließen.

Das Bedürfnis auf die filmischen Ausflüge in noch nicht so bekannte Bereiche der Zauberwelt ist scheinbar ansteckend. Nicht nur die Autorin zieht es zu neuen Taten, auch die Hauptperson der Serie Harry Potter äußert sich in ganz ähnlicher Art. Obwohl Daniel Readcliff noch im September keinen Zweifel daran ließ, dass für ihn eine Rückkehr nach Hogwarts ausgeschlossen ist, ist er jetzt von der Idee von einer Rolle in dem neu geplanten Film nicht abgeneigt.
Signatur von »Windtänzer« Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

5

Dienstag, 26. November 2013, 20:13

Allgemein zum Thema „Geldmacherei“ möchte ich nur sagen, dass selbst schon die Bücher dazugezählt werden müssen, denn mit denen wurde und wird viel Geld gemacht. Die Filme waren auch pure Geldmacherei, die hat man sicher nicht produziert, damit die Fans glücklich sind, denn Punkt 1 ist immer, Geld mit einem Produkt zu verdienen. Nur mit finanziellem Erfolg ist es überhaupt möglich, weitere Dinge zu produzieren. Wäre der erste Harry Potter ein finanzieller Verlust gewesen, obwohl die Fans ihn so gern mochten, hätte es keine weiteren Bücher, geschweige denn Filme gegeben. Ich finde es immer schade, dass man „Geldmacherei“ als Vorwurf nimmt, um etwas madig zu machen. Jeder möchte sich bitte vor Augen halten, dass er ein Teil dieser Geldmaschine war und womöglich noch ist. Jeder hier hat die Bücher gelesen und/oder Filme gesehen und hat vielleicht noch weiteres Merchandise Zuhause - oder hat The Wizarding World of Harry Potter besucht. Die Fans haben die Geldmacherei überhaupt erst ermöglicht und nur deshalb kann sich Warner dafür entscheiden, das Harry-Potter-Universum zu vergrößern (und im Vergleich zu anderen Universen wie Herr der Ringe oder Star Wars ist Harry Potter noch poplig klein). Wer was gegen Geldmacherei hat, darf die Bücher nicht lesen, die Filme nicht gucken und kein Merchandise kaufen.


Jetzt zu den News:

Alfonso Cuarón, der 2004 schon für den dritten Teil „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ Regie geführt hatte, wurde gefragt, ob er womöglich für ein Spin-off der Harry-Potter-Reihe als Regisseur mitwirken möchte. Seine Antwort: „Warum nicht?“ Als man ihn auf „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ansprach, wusste er allerdings nicht, dass Newt Scamander ein Mann wäre.

Meiner Meinung nach sollte es auch funktionieren, wenn man eine Frau aus Newt machen würde. In der neuen SF-Serie „Battlestar Galactica“ hat man aus dem ursprünglich männlichen Charakter „Starbuck“ eine Frau gemacht und aus dem nicht fiktiven Schriftsteller H. G. Wells wurde in der Serie „Warehouse 13“ ebenfalls eine Frau. Beide Male wurde es glaubhaft rübergebracht, ist also sehr gut gelungen. Ich sehe keinen Grund, warum ein Geschlechtertausch nicht auch bei Newt angewendet werden könnte.

Zwar ist Alfonso Cuarón noch nicht von Warner kontaktiert worden, aber zumindest hat er seine Bereitschaft öffentlich bekannt gegeben, für eine J.K.-Sache selbstverständlich zur Verfügung zu stehen. Mit magischen Wesen wie den Hippogreifs und Werwölfen kennt er sich ja schon bestens aus.

Quelle
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


6

Dienstag, 1. April 2014, 14:39

Wie auf dieser Seite zu lesen ist, wird sich die Spin Off-Reihe der Harry Potter-Bücher über drei Filme ziehen.

Zitat

Three megamovies are planned. The main character will be a “magizoologist” named Newt Scamander. The stories, neither prequels or sequels, will start in New York about seven decades before the arrival of Mr. Potter and his pals.

Newt Scamander ist uns ja schon bekannt, aber ich finde es spannend, dass uns gleich drei Filme erwarten, dann auch noch New York statt wie bisher Großbritannien.
Großbritannien hat ja schon eine magische Kultur mit King Arthur und Stonehenge und den Druiden – aber New York, im Lande der unbegrenzten Möglichkeiten? Ob die magische Kultur anders dargestellt wird, als die, die wir kennen?
Logischerweise ja schon, wenn sieben Dekaden vor Harry Potter gedreht wird - vor siebzig Jahren, das war dann also Anfang 1910 … wie haben die Leute da wohl gelebt – gerade die Magier?
Es gab noch keinen Voldemort, keinen machtgierigen Magier, der die Welt beherrschen wollte – mit welchen Problemen musste die Zauberergemeinschaft sich wohl damals auseinandersetzen? Wie stellt ihr euch die magische Welt so weit vor Harry Potters Zeit vor?

Zitat

"The laws and customs of the hidden magical society will be familiar to anyone who has read the Harry Potter books or seen the films," she (J.K. Anm.: der Redaktion) previously said in a statement.

Also ich kann mir vorstellen, dass es wie eine Art „zurück nach Hause kommen“ wird.
Natürlich ist es irgendwie auch schade, dass man nichts von Harry, Hermine, Ron und den anderen sehen wird, aber ich denke, es ist schon wichtig, dass die ersten sieben Bände nicht irgendwie weiter ausgeschlachtet werden, sondern J.K. etwas anderes in der Harry Potter-Welt macht.
Sie hat ja so viele Möglichkeiten.

Jetzt heißt es nur noch … waaaaaaaaaaarten, aber das kann ich ja am besten!
Und ob ich als neuer Hausgeist auch eine Rolle bekommen werde, wenn ich mich bei J.K. Rowling melde? :smilie_Hedwig_pigwidgeon:

7

Freitag, 14. Oktober 2016, 14:04


Heute wurde ja überraschend bekanntgegeben, dass es nicht 'nur' 3, sondern sogar 5 Filme werden sollen.

Zu viele Ideen für 3 Filme, oder doch nur Geldmaschine HP - was denkt ihr? :devil:
Signatur von »Lord_Slytherin«

Kitty

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Märchenland Hessen

Beruf: Aushilfslehrer

  • Private Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

8

Freitag, 14. Oktober 2016, 19:52

Ich befürchte Geldmacherei.

"Der Hobbit", ick hör dir trippseln... ^.^

Den ersten Film werde ich mir aber mal ansehen und schauen, ob's was taugt. Bin ja nicht sooo davon begeistert, dass es jetzt noch "amerikanisiert" wird wie so ziemlich jede bekannte Story (*gähn*), aber na ja... mal gucken. Wenn's mir zu patriotisch wird, soll Scamander auf der anderen Seite des großen Teichs bleiben. ;)
Signatur von »Kitty«
~*~
"Im Alter reift auch die Fantasie. Aus dem surrealen Kinder-Märchenland wird ein buntes Reich voller Sehnsüchte." ~ M.S.K. Utz

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Film, Filme, Newt Scamander, Rowling

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link