Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

uni

Das liebste Böse

  • »uni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

1

Mittwoch, 22. Mai 2013, 17:39

Fem Slash?

Hallo, also ich bin ja nun seit ein paar Jährchen im Harry Potter Fanfiction Bereich Zuhause. Mir ist aufgefallen, dass es zwar eine unmenge Slash gibt, alle möglichen Pairings, von Harry und Draco bis hin zu Sirius und Voldemord, alles mögliche. :threeeyes:
Aber was ist eigentlich mit Femslash. Warum gibt es in der Richtung kaum Geschichten (ich kenne tatsächlich keine). Woran liegt das? Geben die Figuren das nicht her? Oder wollen die Leuto so etwas nicht lesen bzw. schreiben? Bei beidem frage ich mich allerdings warum das so ist, könnte man doch von Slash dasselbe behaupten.
Was sagt ihr? Kennt ihr denn überhaupt (guten) Fem- Slash? Habt ihr schonmal welche gelesen oder geschrieben? Mochtet ihr selbst es denn und was meint ihr, warum ist Femslash so unterrepräsentiert?
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Serenas Vengeance

Just an Illusion

Beiträge: 545

Wohnort: oben im Norden

Beruf: Vertriebszicke

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

2

Mittwoch, 22. Mai 2013, 18:54

Durchaus berechtigte Frage, die ich mir, als überzeugte Anhängerin dieses Genres, schon mehrfach gestellt habe. Um es gleich vorweg zu nehmen: Eine endgültige Antwort habe auch nach über 10 Jahren, die ich jetzt schon in diesem Genre unterwegs bin, nie gefunden.

Schauen wir uns doch einmal ein wenig genauer um.

Wer hat den Großteil der veröffentlichten Slash-Stories verfasst? Schwule Männer? Weit gefehlt. Es sind zumeist heterosexuelle Frauen, viele davon in glücklichen Beziehungen. Der Anteil männlicher Autoren ist eher gering - besonders in unserem Fandom. Man findet sie wenn, dann eher in den SciFi Fandoms.

Doch warum schreiben diese sonderbaren Wesen nun Slash? Unendliche Selbstgespräch, rege Diskussionen mit Gleichgesinnten - auch auf diesem Wege kamen wir zu keinem einstimmigen Ergebnis.
Ist es vielleicht, dass wir einfach zu egoistisch sind? Auch wenn die Riege der Nich-Fanfiction-Fans uns vielleicht für ein wenig sonderbar hält, oder uns schlicht und ergreifend für völlig durchgeknallt, so haben doch die meisten von uns den Bezug zur Realität nicht gänzlich verloren. Uns ist sehr wohl bewusst, dass die Figuren, mit denen wir in unseren Stories spielen, nur phantasievolle Kreationen anderer Autoren sind. Sie sind nicht real - wir können sie nicht haben. Aber wenn wir sie nicht haben können, dann bitte auch keine andere Frau? Schließen wir weibliche Gespielinnen aus, um nicht eifersüchtig zu werden? Oder um das geschehen aus einer emotionsloseren, neutralen Position zu betrachten?
Oder wollen wir uns nur mal in die einfach strukturierte Gefühlswelt der Männer einschleichen. Um festzustellen, dass sie gar nicht so einfach ist? Oder um sie komplizierter zu machen, als sie eigentlich ist?
Vielleicht ist es aber am Ende auch viel einfacher. Meine Schwester hat es mal sehr schön auf den Punkt gebracht: Was bitte ist für einen Frau schöner anzusehen, als ein gutaussehender, nackter Mann im Bett? Natürlich zwei gutaussehende, nackte Männer.

FemSlash passt da dann doch so gar nicht ins Bild. Obendrein würde FemSlash sogar bedeuten, uns mit unseren eigenen Problemen, Gefühlen und Gedanken auseinandersetzen zu müssen. Ich denke, FemSlash wäre schlicht und ergreifend realitätsnah. Wir würden zwangsläufig einen Teil von uns ins Geschehen einbringen, ob nun bewusst oder unbewusst. Könnten wir, die wir zum großen Teil heterosexuell sind, wirklich guten FemSlash schreiben, ohne uns ständig selbst vor Augen zu haben? Ich habe meine Zweifel. Männern, heterosexuellen Männern, würde ich es durchaus zutrauen, nur gibt es von denen wohl einfach zu wenig um sich zu einem schlagfähigen Genre zusammenzuschließen, wie es die Slash Gemeinschaft schon lange vor Harry Potter getan hat.

FemSlash, guter FemSlash obendrein, wird wohl immer an Schattendasein führen. Zumindest, bis die Herren der SChöpfung ihr Faible für Fanfiction entdecken - und selbst dann, bin ich nicht sicher, ob sie bereit wären, offen einzugestehen, was sie schreiben.
Signatur von »Serenas Vengeance«
Heaven doesn't want me and Hell is afraid I'll take over
Xineastic = Putzig!!!

3

Mittwoch, 22. Mai 2013, 19:11


Vielleicht ist es aber am Ende auch viel einfacher. Meine Schwester hat es mal sehr schön auf den Punkt gebracht: Was bitte ist für einen Frau schöner anzusehen, als ein gutaussehender, nackter Mann im Bett? Natürlich zwei gutaussehende, nackte Männer.


Da muss ich dir aus meiner Warte schlichtweg widersprechen - ich finde die Vorstellung zweier nackter Männer miteinander alles andere als ansprechend.
Bevor jetzt jemand denkt, ich hätte ein Problem mit Homosexualität - weit gefehlt, ich kenne viel zu viele Schwule und bin mit ihnen befreundet, als dass das passen würde.
Ehrlich gesagt finde ich auch die Vorstellung zweier Frauen zusammen wesentlich erotischer - aber die Frage, wieso so wenig darüber geschrieben wird, kann ich nicht beantworten.
Vielleicht ist es auch ein wenig Schamgefühl der weiblichen Schreiberlinge, denn irgendwie versetzt man sich in seine Charaktere mit hinein - würde man dann nicht diese Vorstellungen auf sich selbst projezieren und sich damit unterstellen, auf Frauen zu stehen?
Ich für meinen Teil hege keien Ambitionen in diese Richtung, abgesehen von den üblichen Discoknutschereien, um die Männer ein bisschen anzustacheln, aber ich schreibe trotzdem kein femslash, abgesehen von meinen Monatsdrabbles.
Fragt mich nicht, wieso, ich mag einfach die Vorstellung Mann / Frau, einfach, weil ich mich da besser reinfühlen kann :woot: .
Bei mir muss neben dem Pairing hauptsächlich erst einmal die Geschichte überzeugen und wenn man bedenkt, wie viel Ausschuss in den "normalen" FFs ist, steigt die Anzahl ja bei Femslash exponentiell in die Höhe.

PS: Rejalin hat einmal eine Femslashfanfiction begonnen - "Regenbogengefühle", soweit ich mich erinnere, eine FF mit Luna / Ginny, aber ich habe sie selbst noch nicht gelesen.

4

Donnerstag, 23. Mai 2013, 12:14

Ich habe dieselbe Frage auch mal gestellt und ungefähr dieselbe Antworte erhalten ;) Ich kann es mir auch nicht wirklich erklären, weil ich zugeben muss, dass ich mir zwei Männer jetzt nicht so gerne zusammen vorstelle. Vor allem dann nicht, wenn sie für mich einfach nicht schwul sind.
Ich kann mir Frau/Mann einfach auch besser vorstellen.

Und ja, ich hab eine Geschichte über Luna und Ginny angefangen, aber seit ich angefangen habe zu studieren, habe ich kaum Zeit weiterzuschreiben. Ich fand es reizvoll es mal auszuprobieren, gerade weil es so selten ist. Ich fand es auch nicht schlecht und obwohl ich natürlich viel von meinen Gedanken und Gefühle eingebracht habe (was ich aber auch bei Mann/Frau tue wenn ich aus ihrere Perspektive schreibe) war es nicht zu anstrengend oder so. Es hat mir sogar Spaß gemacht.
Ich werde auch irgendwann, wenn ich wieder mehr Zeit habe. :)

5

Donnerstag, 23. Mai 2013, 17:15

Vielleicht finden weibliche Autoren die männlichen Charaktere einfach grundsätzlich interessanter? Oder es liegt daran, dass es in HP mehr männliche Hauptpersonen gibt und die auch bevorzugt für Pairings genutzt werden? Ich habe keine Ahnung.
Ich selbst gehöre zu den Frauen, die ja offenbar gar nicht so schlecht vertreten sind - ich finde FemSlash wesentlich ansprechender als die Vorstellung von zwei Männern, die zusammen sind. Trotzdem lese ich nicht viel FemSlash, einfach weil mich da wenige Paare reizen. Mich interessiert einfach nicht, warum und wie zum Beispiel Hermine und Ginny zusammen kommen könnten.

uni

Das liebste Böse

  • »uni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

6

Freitag, 24. Mai 2013, 08:34

Dann mal die Frage: welche Pairings würden dich/euch denn reizen? Gut, Hermine und Ginny kann ich mir auch schwer vorstellen, aber das ist wohl dasselbe wie Harry und Ron (gibt es das?).
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

7

Freitag, 24. Mai 2013, 09:03

Luna / Hermine, Luna oder Hermine / Daphne, vielleicht auch Pansy mit Hermine ...

Es ist einfach auch ziemlich schwer, weil der größte Focus ja auf den Jungs liegt in den Büchern und ich wenige der Mädchen wirklich sympathisch finde ...

Entchen19

Redakteur

Beiträge: 124

Wohnort: die schönste Stadt am Rhein -)

Beruf: DV Koordinatorin

  • Private Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

8

Freitag, 24. Mai 2013, 10:05

Also im Grunde finde ich die Vorstellung von zwei Frauen im Bett von der ästhetischen Seite erst einmal ansprechender als zwei Männer ...

Trotzdem würde mir auch nicht einfallen, eine Geschichte darum zu stricken, auch, weil ich zu wenig wüsste, wie es wirklich bei zwei Frauen in einer Beziehung läuft.

Bei Mann/ Frau habe ich ja meine eigenen Vorstellungen und Erfahrungen, aber bei Frau/ Frau eben nicht, genauso wie bei Mann/ Mann und das ist mein persönlicher Hinderungsgrund.

Auch lese ich lieber über attraktive Männer als Frauen ^^

LG
Entchen
Signatur von »Entchen19«
~ Wenn der letzte Tag gekommen ist und der Herr uns fragt,
was wir mit unserem Leben gemacht haben,
möchten wir sagen, wir haben es zusammen verbracht ~


Goose:
frei ^^

Serenas Vengeance

Just an Illusion

Beiträge: 545

Wohnort: oben im Norden

Beruf: Vertriebszicke

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

9

Freitag, 24. Mai 2013, 16:25

*sigh* ich merke schon, außer Eve und mir hat sich niemand Queer as Folk angesehen - sei es drum - FemSlash Pairings ... interessante Frage, die ich allerdings in einer meiner Slash Stories (natürlich Drarry) andeutungsweise beantwortet habe: Hermione/Pansy oder Luna/Pansy. Jaaa - ich bin slytherinfixiert - geb ich ja zu
Signatur von »Serenas Vengeance«
Heaven doesn't want me and Hell is afraid I'll take over
Xineastic = Putzig!!!

10

Samstag, 25. Mai 2013, 00:05

Zitat

Dann mal die Frage: welche Pairings würden dich/euch denn reizen?


Keine Ahnung, ich mag nur Ginny als Pairingpartner bei den Mädchen sehr gern. Luna mag ich als Person zwar, aber im Pairing reizt sie mich nicht, ebensowenig wie Hermine. Pansy finde ich absolut unsympathisch und auch mit Parvati und Lavender kann ich nicht soviel anfangen. Wann immer ich Lavenders Namen lese, höre ich in meinem Kopf nur "WonWon!". :xD:

Entchen19

Redakteur

Beiträge: 124

Wohnort: die schönste Stadt am Rhein -)

Beruf: DV Koordinatorin

  • Private Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

11

Samstag, 25. Mai 2013, 09:33

Gute Frage, könnte ich so auch keine Antwort drauf geben ?(

Ginny ... vielleicht, aber mit wem?

Ggf. dann eher so ne Dreiecksgeschichte mit wenigstens einem Mann dabei, aber wem :verwirrt:
Signatur von »Entchen19«
~ Wenn der letzte Tag gekommen ist und der Herr uns fragt,
was wir mit unserem Leben gemacht haben,
möchten wir sagen, wir haben es zusammen verbracht ~


Goose:
frei ^^

12

Samstag, 25. Mai 2013, 12:05

Ich fand es auch schwierig mich für ein Pairing zu entscheiden. Ich wollte gerne Ginny dabei haben und habe Hermine aber sehr schnell ausgeschlossen, weil ich mir das einfach nicht vorstellen konnte. Irgendwann bin ich dann zu dem Schluss gekommen, dass Luna in meinem Fall wohl am geeignetsten wäre.
Ansonsten muss ich zugeben würden mir auch nicht viele einfallen ... die meisten Slytherins sind mir unsympathisch und die Gryffindormädchen sind zumeist auch nicht interessant oder sympathisch ... Vielleicht Tonks mit irgendjemandem ...

13

Samstag, 25. Mai 2013, 12:33

Die sexuelle Orientierung macht für mich überhaupt keinen Unterschied bei der Auswahl
einer Geschichte. Femslash-Geschichten finde ich genauso faszinierend wie männlichen
oder Hetero-Pairings. Für mich machen bei einer Romanze so oder so viel mehr
die Gefühls – und Beziehungsabgründe sowie die Fehlversuche bei der Suche nach
dem richtigen Partner den Lesespaß aus. Auf Lemon-Szenen en détail kann ich
generell verzichten. Die benötigt eine Geschichte aus meiner Sicht nur, wenn
sie den Plot vorantreibt und dies ist äußerst selten der Fall. Gerne würde ich mehr Femslash lesen. Es dürfte gerne mehr geschrieben werden.

Bisher habe ich mich aber auch selbst noch nicht an eine Slash-Geschichte gewagt.
Das liegt aber mehr daran, dass ich schon eine spannende Hetero-Romanze äußerst
schwierig zu konzipieren finde und bei der habe ich eindeutig mehr
Anschauungsmaterial im persönlichen Umfeld. Ich mag keine Geschichten, wo das Ende direkt vorprogrammiert
ist und probiere momentan erst einmal, ob ich eine Hetero Romanze zustande bringe,
bevor ich mich an Slash traue. Als Nebenschauplatz will ich es auf jeden Fall
mal probieren.

Die Auswahl eines Pairings für solch eine Geschichte im
HP-Bereich ist allerdings schwierig. Insgesamt sind die ausgefeilten Charaktere
fast alle Männer. Auch ist die magische Welt im HP-Universum in ihrem Rollenverständnis
sehr altmodisch. Da müssen die Protagonistinnen für eine glaubhafte homosexuelle
Beziehung eine gehörige Portion Rebellion in sich tragen. Geeignete Pairings
für Femslash sind für mich unter den aktuellen Schülerinnen nicht vorhanden, mit ganz viel Phantasie vielleicht Luna.
Eventuell Tonks käme noch in ihrer Jugend in Frage, doch da fällt mir keine passende
Partnerin ein.

Wenn ich so die Charaktere näher betrachte, sticht mir nur
ein Pairing ins Auge:

Ich hätte schon Spaß an Bellatrix wilder Vergangenheit.
Vielleicht hat sie ja mal Rita Kimmkorn schöne Augen gemacht!
Wow, die beiden haben tatsächlich Potential. 8o
Signatur von »Fromme Helene«
Wie wohl ist dem, der dann und wann
Sich etwas Schönes dichten kann.

- Wilhelm Busch -

14

Samstag, 25. Mai 2013, 13:32

Das hättest du mal lieber nicht gesagt, Helene, jetzt bleibt dir nichts anderes mehr, als Rita und Bellatrix als nächstes Projekt zu planen :work:

15

Samstag, 25. Mai 2013, 13:57

Pairings an sich fallen mir auch nicht viele ein.
Allerdings fände ich Lavender und Pansy irgendwie interessant.
Fragt mich aber nicht, wieso. :D
Zu Rita:
Ich muss gestehen, ich hatte beim Lesen der Bücher immer das Gefühl, sie wäre offen für Männer und Frauen.
Also Rita als FemSlash kann ich mir gut vorstellen.

16

Samstag, 25. Mai 2013, 15:42

Das hättest du mal lieber nicht gesagt, Helene, jetzt bleibt dir nichts anderes mehr, als Rita und Bellatrix als nächstes Projekt zu planen :work:
Hach lanee, das wäre überhaupt keine Überwindung. Ich bin ganz vernarrt in das Pairing. Es birgt so wundervoll viel Konfliktpotenzial. :love:

Allerdings musst du dich schwer in Geduld üben. Momentan gilt mein gesamtes Augenmerk dem guten Severus, der wehrt sich mit Händen und Füßen
dagegen unter die Haube gebracht zu werden. :evil:
Signatur von »Fromme Helene«
Wie wohl ist dem, der dann und wann
Sich etwas Schönes dichten kann.

- Wilhelm Busch -

17

Samstag, 25. Mai 2013, 16:03

off topic: Tja, das kommt ja auch daher, dass du ihm mit Hermine UND einer OC drohst - da kann einem ja nur das Haar zu Berge stehen, schließlich gibt es nur Hermine für den einzigen und wahren Severus Snape!! :boss:

Hm - schade eigentlich, dass viele die weiblichen Slytherins doof finden, gerade Pansy und Daphne bergen viel potenzial.
Aber es herrscht wohl immer noch die Meinung, dass die alle hässlich und böse sind, typisch stereotypisch ...

Zissy

Drabble-Meister

Beiträge: 99

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied Seit über 60 Monaten Mitglied

18

Samstag, 25. Mai 2013, 20:38

Wow - die Idee mit Rita ist echt genial, Helene!
Hermine finde ich aus irgendeinem Grund nicht wirklich passend für FemSlash ...
Zu Luna würde das schon eher passen, wie auch zu einer jungen Tonks - sie sind eben beide ein bisschen anders :) (was ja auch das Tolle an ihnen ist!)
Tonks & ein OC wär doch nicht schlecht ...
Ich habe zwar keine guten Ideen für Femslash, aber wenn es gut geschrieben ist, würde ich gern mal mehr davon lesen.
Signatur von »Zissy«
She would rather fall in chocolate than fall in love, especially with me

-Owl City: The Yacht Club-


So tell me darling do you wish we'd fall in love ... Yeah all the time, all the tiiiime <333
Owl City 4ever ^^

19

Sonntag, 26. Mai 2013, 11:36

Fem Slash ... hmmm ... ich überlege gerade, warum mich das weniger reizt als das männliche Gegenstück.

Ich glaube, bei mir hat es mit den Charakteren an sich zu tun. Bei mir ist es Albus Dumbledore, ich habe von Anfang an fast ausschließlich FFs mit ihm als Hauptcharakter gelesen. Darunter waren so gar nicht jugendfreie Storys mit Hetero-Beziehungen, Vater/Sohn-Geschichten mit Harry und eine Slash-Variante Albus/Severus - die lange vor seinem Outing von JKR geschrieben wurde.

Nachdem ich diese Slash-Variante gelesen hatte und mir das gefiel :love: habe ich weiter nach diesen Storys gesucht. Allerdings gab es nicht so sehr viel gute Storys in der Kategorie. Glaubwürdig sollten die Geschichten schon geschrieben sein.

Mich hatten Fem-Slash FFs nie wirklich interessiert - die erste, die gelesen hatte, war Rejalins "Regenbogengefühle", die allerdings schön geschrieben ist.

Genauso war ich nie wirklich fasziniert von FFs, die die jugendlichen Charaktere als Hauptcharaktere haben. Unabhängig davon, ob hetero, slash oder ganz was anderes.

Aber Dumbledore - an sich als Charakter schon ziemlich faszinierend :love: ^^ - gibt einer Slash-Story erst den richtigen Kick. Wobei er ruhig jünger sein darf, aber nicht unbedingt die Teenager-Variante mit Grindelwald. Ich finde die älteren Charaktere sowieso interessanter, die haben ja schon einiges erlebt was sie geformt hat.

Eine Idealbesetzung bei Fem-Slash wäre für mich Minerva McGonagall. Über ihr Privatleben ist nicht allzu viel bekannt, sie ist aber anscheinend nicht verheiratet und unabhängig. Bei einer Fem-Slash könnte sie eine ganz andere Seite zeigen - weg von ihrem streng-gerechten Image. Sie bräuchte nur ein passendes Gegenstück. ;)

Obwohl, das von Fromme Helene vorgeschlagene Paring Bellatrix/Rita hat was!! Bei denen dürften echt die Funken sprühen. :D

LG Delenn Dumbledore
Signatur von »Delenn Dumbledore«

~ * ~ "I am not worried, Harry," said Dumbledore, his voice a little stronger despite the freezing water. "I am with you." ~ * ~

Serenas Vengeance

Just an Illusion

Beiträge: 545

Wohnort: oben im Norden

Beruf: Vertriebszicke

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

20

Sonntag, 26. Mai 2013, 21:50

Bellatrix/Rita - das verspricht allemal interessant zu werden. Ich fürchte, liebste Helene, darauf werden wir dich jetzt festnageln. Nicht heute, nicht morgen - aber irgendwann ... Allerdings ist auch unsere gute Minerva durchaus ein Charakter mit Potential - nur das Gegenstück fehlt mir derzeit noch - vielleicht die gute Rolanda Hooch *überleg* Nein, lieber nicht überlegen und schlafende Kaninchen wecken!
Signatur von »Serenas Vengeance«
Heaven doesn't want me and Hell is afraid I'll take over
Xineastic = Putzig!!!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link