Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 17. Dezember 2012, 07:33

Nebencharaktere - Diskussion des Monats

Gut ausgearbeitete Nebencharaktere geben einer guten Story erst Tiefe - was meint ihr dazu?

Die wichtigsten Rollen in Geschichten spielen die feinausgearbeiteten Hauptcharaktere – selbst in Harry Potter.
Aber was wären die fantastischen Welten in Büchern ohne Nebencharaktere, die die Handlung vorantreiben, unsere Helden unterstützen – oder ihnen Steine in den Weg legen?
Diesen Monat möchten wir mit euch über Nebencharaktere diskutieren!

Was macht für euch einen guten Nebencharakter aus?
Wo ist die Grenze - was macht für euch einen NC vielleicht besser als einen HC?
Wieso werden in den FFs gern die NCs für eigene Stories benutzt - weil weniger über sie bekannt ist und dadurch mehr Spielraum entsteht?
Welche Nebencharaktere spielen gerade in der Harry Potter - Welt für euch eine große Rolle - und fandet ihr, diese kamen in den Büchern viel zu kurz?
Was oder wen definiert ihr denn als Nebencharakter? Denn theoretisch wären Protagonisten wie Draco Malfoy und Neville Longbottom ja auch Nebencharaktere.

Wir sind auf eure Meinungen gespannt!
Das Team des HPFFAs

Zissy

Drabble-Meister

Beiträge: 100

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

2

Montag, 17. Dezember 2012, 15:16

Hmm...das ist schwierig...
Ich finde, in den Harry-Potter-Büchern werden die Nebencharaktere sehr stark ausgearbeitet.
Zum Beispiel sind Neville und Luna NCs und man sieht echt gut ihre Entwicklung: Neville, bei dem man sich oft fragt warum er überhaupt in Gryffindor gelandet ist, und der am Ende Dumbledores Armee trotz den Carrows anführt und Nagini tötet,
oder Luna, die erst verrückt erscheint, doch man merkt schnell, dass sie in Wirklichkeit viel klüger als die anderen ist.
Das finde ich in den Büchern echt toll.
Draco Malfoy würde ich aber nicht als NC definieren aber auch nicht als Hauptcharakter, da er schon ein bisschen eine größere Rolle spielt.
Nur leider bekomm ich das selber glaub ich in geschichten nicht so gut hin...

Gut, über Ginny hätte man in den Büchern vllt ein bisschen mehr schreiben können, aber sonst war ich zufrieden :)

Ja, es macht doch mehr Spaß über eine Person zu schreiben, deren Eigenschaften noch nicht so genau festgelegt sind, sodass man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann...deswegen denke ich schreiben auch viele über Ginny, weil die eben gar nicht so genau beschrieben wurde.

Das wär mal meine Meinung. Was meint ihr? :)
Signatur von »Zissy«
She would rather fall in chocolate than fall in love, especially with me

-Owl City: The Yacht Club-


So tell me darling do you wish we'd fall in love ... Yeah all the time, all the tiiiime <333
Owl City 4ever ^^

MissNorris

Shipper

Beiträge: 386

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Schüler aufspüren, die Nachts außerhalb ihres Bettes sind.

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

3

Montag, 17. Dezember 2012, 19:26

Ich fahr total auf Nebencharaktere ab :)

Leider muss man da bei FFs oft Abstriche machen, gerade Ron (der in FFs ja oft zum Nebencharakter degradiert wird) wird oft sehr flach dargestellt.

Trotzdem machen gut ausgearbeitete Nebencharaktere eine Geschichte erst so richtig spannend.

Und gerade bei HP sind sie toll. Nevile, Luna, Draco, von Snape will ich gar nicht erst anfangen. Teilweise gefallen mir da die NCs besser als die eigentlichen Hauptprotagonisten.
Signatur von »MissNorris« “When I’m 80 years old and sitting in my rocking chair, I’ll be reading Harry Potter.
And my family will say to me,
“After all this time?”
And I will say,

“Always.”


—Alan Rickman.


J.K.R told a better love story in one chapter than Meyer did in four books

Beiträge: 22

Wohnort: Berlin

Beruf: Drahtseilakrobatin

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

4

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:25

Mir geht's da ähnlich wie MissNorris.

Die Tiefe einer Story (gerade wenn es eine längere ist) wird durchaus von der Ausarbeitung der Nebencharaktere mitbestimmt. Sie wirkt dann plastischer.

Desöfteren habe ich mal in Geschichten (gerade wenn es um Romanzen geht) das Gefühl, da könnte viel mehr rauszuholen sein, wenn die Nebencharaktere plastischer dargestellt würden, aber da scheinen viele Schreibende Angst zu haben, sich zu verzetteln, lassen dann mal einen Ron mit Kopfverband durch die Große Halle humpeln, klären aber nicht auf, wie es dazu kam, weil der Focus z.B. auf Ginny & Blaise liegt. Da wird es dann für mich ein bißchen unglaubwürdig, denn Ginny würde ja wohl wissen wollen, was ihrem Bruder passiert ist.

Das war nur so ein konstruiertes Beispiel, aber so etwas scheint häufiger aufzutreten.

Das Ausstatten von Nebencharakteren mit Mary Sue-Eigenschaften ist nach meiner Meinung auch so eine typische Falle. Da ist dann Neville in Wirklichkeit "Der Auserwählte", Snape ein Animagus-Obervampir mit McGonagall als Mutter etc. Ist wahrscheinlich auch ziemlich leicht, in diese Falle zu tappen, eben weil Nebencharaktere selbst dann noch großen Spielraum bieten wenn man relativ canontreu schreibt.

Ich fand übrigens auch oft Snape oder Minerva, Narzissa oder Andromeda spannender als Harry Potter, aber das heißt ja eigentlich auch, daß die NCs bei Rowling so derart viel hergeben, daß man sich da reinfallen lassen kann.

Jedenfalls wünsche ich mir noch mehr liebevoll & bis ins Detail gezeichnete Nebenfiguren über die ich dann unterhaltsame, schöne, traurige, tragische oder zum Schreien komische Dinge lesen darf :popcorn:
Signatur von »Niemandswasser« We stopped checking for monsters under our bed when we realized they were inside us.

5

Freitag, 28. Dezember 2012, 22:36

Für mich sind gut ausgearbeitete Nebencharaktere das Salz in der Suppe - ohne diese ist eine Geschichte doch nur eine seelenlose Hülle, die sich nur um einen Einzelnen dreht.

Ein guter Nebencharakter sollte genau wie ein HC gut ausgearbeitet sein, einen Antrieb, eine Geschichte, einen Wunsch, eine Zukunft haben und nicht nur Auftauchen, um mal schnell nebenher etwas abzuhandeln.
Selbst fällt mir das noch ziemlich schwer, aber es gibt Autoren wie Muggelchen in ihrer SchattenFF - da werden die NCs schnell zu HCs, zumindest für mich, weil sie so schön und fein ausgearbeitet sind.

Ich persönlich schreibe HCs genauso gerne wie NCs, wobei bei Nebencharakteren die Entfaltungsmöglichkeiten viel größer sind, mit ihnen eine neue Geschichte zu erzählen, ohne dass die Charas zu sehr ins OOC abdriften.

Meine liebsten Nebencharas in HP sind derzeit Blaise, Draco, Luna und Susan Bones - eigentlich tauchen die immer mal wieder in meinen Geschichten auf, am Besten noch als Pairings :D.

Bei Harry Potter ist die klare Grenze zwischen NC und HC sehr sehr schwer - aber eigentlich ist der Hauptchara für mich Harry und Hermine und ROn stehen eine Stufe unter ihnen - danach kommen Albus, Severus, Luna und einige andere und am Ende die, die nur mal kurz auftauchen.
Schwierig, schwierig ^^.

6

Sonntag, 30. Dezember 2012, 18:49

NC´s und HC´s

Also für mich sind Nebencharakter etwas sehr wichtiges, besonders bei Fanfictions, wie halt bei Harry Potter.
Zum Beispiel sind Ginny Weasley, die eigentlich nur im sechsten Band WIRKLICH zur Geltung kommt, und Blaise Zabini viel interessanter als die Hauptcharaktere. Über die erfährt man alles, aber die Nebencharaktere sind einfach so wichtig für die Harry Potter FF´s weil sie irgendwie schon vorgebaut wurden, man ihnen aber noch eine eigene Form geben kann. Für mich, z.B., war Ginny Weasley viel zu ungeformt. Im ersten und zweiten wirkte sie wie ein kleines Mädchen mit zwei Zöpfen und einer Schultüte (na ja, eher einem Umhang/Robe und Zauberstab) und wird dann irgendwie viel wichtiger, nur weil Harry sich in sie verliebt. Damit kam sie nicht gut raus. Und in Fanfictions kann man sie halt selbst kennen lernen, das war natürlich nur ein Beispiel.

Aber sehr wichtig finde ich die Todesser als Charaktere. Nehmen wir Draco Malfoy. Er ist bei mir beim ersten Harry-Potter-Lese-Marathon nur so rüber gekommen: böse, mag Harry und alle anderen Unwürdigen nicht, böse, Pansy Parkinson hängt an ihm, böse, sarkastisch & ironisch, gemein, hat in Band 6 und 7 eine Entscheidung getroffen, böse, etwas feige, böse ...
Man erfährt nur die schlechten Seiten bei den Bösewichten, vielleicht soll das so sein, aber ich finde Draco Malfoy darf man nicht zum Nebencharakter machen, da er eine sehr wichtige Rolle spielt, genau wie Neville, Luna oder die anderen Weasleys. Für mich kamen jedenfalls Draco Malfoy und Ginny Weasley zu wenig an das Licht.

Das ist natürlich nur meine Meinung, aber es ist halt meine.

SeaPrincess :Smilie_Slytherinwappen:
Signatur von »SeaPrincess«

Zitat

Die optimistische, sich des Lebens erfreuende Kraft - ist das nicht wahre Stärke?
- Tamaki (aus dem Anime "Ouran Highschool Host Club")
Lily/James & :Smilie_Slytherinwappen: :smilie_Gryffindorwappen:

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link