Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 12. September 2011, 12:33

Wen hättet ihr gerne ersetzt?

Gestern Abend kam mir irgendwie der Gedanke... Hättet ihr Schauspieler der Potter-Reihe ersetzt bzw. welche Schauspieler hättet ihr passender gefunden?

Bei mir finde ich David Thewlis als Remis Lupin absolut fehlbesetzt, bei allen anderen hat es entweder super gepasst oder man hat sich im Laufe der Filme daran gewöhnt (z.B. an den neuen Dumbledore Schauspieler, der mir auch am Anfang nicht gefallen hat). An Lupin jedoch kann ich mich immer noch nicht gewöhnen bzw. ich schaudere jedes Mal, wenn ich ihn im Film sehen muss. Das Image eines Werwolfs passt absolut nicht zu ihm, da hätte ein Schauspieler mit wesentlich markanteren Gesichtszügen mehr reißen können.

Desweiteren mag ich auch die Besetzung von Tonks nicht, vielleicht auch nur aus dem Grund, dass ich mir sie hübscher und nicht so männlich vorgestellt habe...

Ansonsten finde ich es schon ziemlich gut, dass Rowling auf britische Schauspieler bestand und keine Hollywoodgrößen genommen hat, deren Gesichter schon viel zu 'verbraucht' in anderen Filmen sind und ihre Rolle als Harry Potter Darsteller somit schon etwas kaputt machen könnten. Zumal wir uns ja vorher alle schon ein Bild in unserem Kopf gemacht haben, während wir die Bücher lasen.

Am besten platziert fand ich ja den Snape Darsteller. Absolut top.

So, nun seid ihr dran.

(Habt ihr in eurem Kopf vielleicht auch mal daran einen Schauspieler für eure eigenen OC in euren Fanfics zu engagieren? Wenn ja, das wär doch auch mal sehr interessant zu wissen!)

2

Montag, 12. September 2011, 12:48

Ich persönlich finde ja, dass Daniel Radcliff eine Fehlbesetzung war. Nicht, weil er kein schauspielerisches Können hat, aber einfach die Tatsache, dass er keine GRÜNEN Augen hat, sondern blaue, was mir gerade immer beim "Stein der Weisen" auffällt, finde ich schade. Jemand meinte mal, er würde keine Kontaktlinsen vertragen.
Aber viel baut ja auf Lilys grünen Augen auf.

Remus Lupin fand ich dagegen eigentlich ziemlich passend, ich habe mir ihn auch in den Büchern nie `markanter` vorgestellt, er war für mich immer eher ein sensibler und stiller Mensch, nur James und Sirius haben ihn ab und an aus der Reserve gelockt. Also eigentlich wie Snape, nur mit echten Freunden und gut ;).

Wurmschwanz fand ich z.B. sehr passend, Ron auch.
Luna war ja mal der Fail schlecht hin. Zwar wunderschön und auch mochte ich sie sehr in den Filmen, aber nach dem Buch war sie für mich eher so ein Nerd.
Emma Watson als Hermine natürlich auch wunderschön, aber entspricht nun mal nicht der Buch - Hermine.
Alan Rickman fand ich eigentlich nur in den ersten Teilen gut, sein Make Up im letzten Teil war ja mal schauderhaft. Fast zum Fremdschämen. Aber vom Schauspieler her super Wahl.

Und, die größten Fehlbesetzungen waren ja Harry Eltern. Hallo liebe Filmemacher, James hat dunkles, bzw SCHWARZES Haar, wie Harry. Da wundert es mich nicht, dass es im Netz nach 7.2 Spekulationen gab, dass Harry Snapes Sohn ist, wenn der Filmjames mittelblond ist.
Auch seine Mutter habe ich mir ganz anders vorgestellt, obwohl Lily Junior genau meinen Vorstellungen entsprach, obwohl sie bei James und Snape junior ja echt ins Klo gegriffen haben.
Sirius fand ich auch fürchterlich, den hatte ich mir gaaaaaaaaaaaaanz anders vorgestellt. Verwegener und nicht mit so einem fürchterlichen Bart. Eher so ein Dreitagebart und verwuschelte Haare.
Tonks fand ich sensationell, ist leider im Film zu kurz gekommen.

So, das sind die, die mir erstmal einfallen, evtl später mehr.

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

3

Montag, 12. September 2011, 14:53

Also

ich fand eigentlich fast alle Rollen gut besetzt.

Lupin hat mich damals im 3. Teil arg gestört, allerdings hab ich mich dran gewöhnt und bin inzwischen der Meinung, dass auch er eine gute Wahl war.

Ginny habe ich mir anders vorgestellt, sie war vielleicht im 2. Film eine gute Besetzung, da ist Ginny noch das kleine, manipulierbare Mädchen und so sieht sie auch aus, aber dann in den anderen Teilen ... ich finde einfach, dass die Schauspielerin sehr kindlich wirkt.

Die absolute FEHLBESETZUNG ist aber m.E. Greyback- als ich den 6. Film gesehen habe hab ich mich die ganze Zeit darüber aufgeregt. Da wurde zu sehr darauf gesetzt, den Jüngeren Angst zu machen, mal ehrlich, der sieht aus, wie ein Hallooween Kostüm, also nicht wirklich ernstzunhemen.

Wie gesagt, sonst fand ich de Rollen eigentlich alle ganz Gut besetzt. Mein Favorit in der Besetzung ist ja Alan Rickman :D

Pisang, ich muss dir zustimmen, ich finde es gut, dass die Schauspieler keine amerikanischen Sternchen waren. Allerdings sind der Großteil der Schauspieler dennoch bekannt, Maggi Smith (McGonagall) hat in unzähligen Filmen mitgespielt, Alan Rickman (Snape) auch und Emma Thompson (Trelawney) ist z.B. auch eine sehr bekannte Person. Also ich würde englische Schauspieler nun nicht gerade mit unbekannten Gesichtern verbinden, eher mit besserer Schauspielerei :D
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Beiträge: 35

Wohnort: In Meiner eigenen Welt die gaaanz schön Bund ist.

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

4

Montag, 12. September 2011, 16:04

Hayy also ich fand eigentlich alle echt gut besetzt außer Sirius, James und co.

Ich hab mir Sirius hübscher und jünger vorgestellt. Der vater von Harry sah ihm im Film überhaupt nich ähnlich.

Außerdem fand ich Ginny nicht soo passend. Ich hab sie mir im Buch irgendwie hübscher vorgestellt. Besonders ihre Haare.

Und bei Voldemort fand ich das er ein bisschen zu normal aussieht, also im Film.

Naja sonst alle Klasse bis auf die.

Glg Amy

5

Montag, 12. September 2011, 17:19

Ich muss ehrlich gestehen - Ginny hat mir nicht gefallen.
In meiner Fantasie sah sie ganz anders aus, und die Schauspielerin irritiert mich immer wieder.

Ansonsten fand ich die Besetzung eigentlich tadellos.

6

Montag, 12. September 2011, 17:35

Mir hat die Besetzung von James und Lily nicht gefallen. Die Schauspieler sahen aus, als würden sie straff auf die 40 zugehen, während Harrys Eltern mit Anfang 20 gestorben sein sollen. Auch vom jungen James war ich ziemlich enttäuscht, aber das ist wohl tatsächlich sehr subjektiv. Nicht ideal, aber annehmbar fand ich Tonks, Sirius und Ginny besetzt. Alle drei hatte ich mir anders vorgestellt, konnte mich aber halbwegs mit den Gesichtern anfreunden. Wenn ich FFs lese oder schreibe, stelle ich mir diese Drei aber immer noch ganz anders vor.

Wunderbar besetzt war Snape, auch wenn die Person, die für sein Make Up zuständig war, während des gesamten Drehs für den letzten Film wohl ihre Brille zu Hause hat liegen lassen. :wtf:

7

Montag, 12. September 2011, 18:43

Alle Schüler fand ich soweit super besetzt, besonders Neville, der im ersten Teil noch ein bisschen mopsig ist. Kann man ja nicht ahnen, dass der so in die Höhe schießt. Hermine kam in den ersten beiden Filmen ans Buch ran, da waren ihre Haare noch buschig, was sich dann leider gelegt hat.

Rickman fand ich super in seiner Rolle, wenn auch zu alt, aber richtig stören tut es mich nicht. Wenn ich FFs schreibe, schreibe ich aber den Buch-Snape, nicht den Rickman-Snape.

Ich fand Harrys Eltern, die in Nerhegeb auftauchten, viel zu alt und zu spießig. Die sollen gerade mal zwanzig gewesen sein? Wie Sayu schon sagte, gingen die Darsteller wohl eher auf die vierzig zu.

Helen McCrory als Narzissa Malfoy hätte ich noch durchgewunken, aber nicht die bescheuerte Perücke, die mich immer an Frankensteins Braut erinnert. Allerdings hätte ich mir Narzissa hübscher vorgestellt, wenn sogar Harry in den Büchern sagt, sie wäre ganz hübsch, wenn sie nicht ständig ihre Nase rümpfen würde.

Michael Gambon finde ich absolut fehlbesetzt. An ihn gewöhne ich mich auch nicht. Richard Harris ist zwar nicht zu ersetzen, dennoch hätte ich gern einen anderen Darsteller als Michael Gambon gesehen. Peter O'Toole, Michael Caine, Brian Blessed oder Derek Jacobi – und das sind nur die wenigen, die mir gerade auf Anhieb einfallen. Bei Christopher Lee hätte wohl jeder Saruman im Hinterkopf gehabt, außerdem hat er zu dunkle Augen, aber der wäre noch immer besser gewesen als … aber egal.
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


MissNorris

Shipper

Beiträge: 386

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Schüler aufspüren, die Nachts außerhalb ihres Bettes sind.

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

8

Montag, 12. September 2011, 20:05

Neville fand ich toll.

Was mich aber jeden Film total stört ist Ginny.
Ginny war bei mir immer klein, kurvig, mit flammend rotem Haar, vollen Lippen und einem mitreißenden Lachen. Nicht langweilig und farblos. *hust*

Vielleicht so, wie auf dem Bild hier, wenn auch ein bisschen jünger:
http://www.stylished.de/files/blog/title…8WG2L5Y6vPN.jpg
Signatur von »MissNorris« “When I’m 80 years old and sitting in my rocking chair, I’ll be reading Harry Potter.
And my family will say to me,
“After all this time?”
And I will say,

“Always.”


—Alan Rickman.


J.K.R told a better love story in one chapter than Meyer did in four books

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

9

Montag, 12. September 2011, 22:31

Puh also an Ginny finde ich ganz gut, dass sie nicht diesen ganzen FF-Ginnys entspricht. Trotzdem passt sie irgendwie nicht so ganz in die Weasley-Familie.
Lunas Vater war meiner Meinung nach nicht unbedingt eine Fehlbesetzung, wohl aber seine Maskenbildner - er sah doch sehr aus wie der ruinierte Lucius. Lily und James fand ich nicht so unpassend besetzt - ein paar Jährchen haben sie nach der Schule schon noch gelebt und Alan Rickman, der als Snape im ersten Film grade mal zehn Jahre älter sein sollte als Harrys Eltern bei ihrem Tod, hat dieses Alter doch deutlich überschritten.
McGonagall dagegen ist meiner Meinung nach super besetzt, ebenso wie Hagrid und viele andere. Slughorn hat mich anfangs gestört, aber daran habe ich mich eigentlich gewöhnt.
Harrys Augen wären ein schöner Zusatz gewesen, aber ich finde, Daniel macht seine Sache gut.
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

GinHerDum

Dramatikerin

Beiträge: 371

Wohnort: Bibliothek von Hogwarts

Beruf: Bücherwurm

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

10

Dienstag, 13. September 2011, 10:29

Also eigentlich finde ich, sind die meisten Personen gut besetzt. Hagrid, Snape und McGonagall mochte ich besonders, aber auch Hermine und Ron waren perfekt besetzt, obwohl Hermine vielleicht nicht immer ausah wie die Buch-Hermine. Auch Dracos Besetzung fand ich echt klasse.
Wen ich nicht so toll finde ist Harry. Ich mochte auch den Buch-Harry nie besonders, aber irgendwie ma ich Daniel Radcliffe überhaupt nicht. Keine Ahnung warum genau, schauspielerisch hat er das natürlich echt gut gemacht, aber die andren gefallen mir eigentlich fast alle besser.
Und Tonks hat mich besonders enttäuscht. Im fünften Film ging es noch, da kam sie ja auch ein wenig mehr vor. Aber als ich sie im sechsten Film gesehen habe, war ich ziemlich geschockt. Sie wirkte so.. männlich, fast selbst wie ein Werwolf. Außerdem hat mich im letzten Film ziemlich irritiert, dass auf einmal Crabbe (oder war es Goyle?) ein ganz anderer war. Also, das hat mich echt ziemlich verwirrt, zuerst wusste ich gar nicht, wer das jetzt sein sollte.
Aber sonst bin ich eigentlich ganz zufrieden, was die Besetzungen angeht.
Signatur von »GinHerDum«
Manchmal liest man ein Buch,
und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb,
und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann,
wenn alle Menschen dieser Erde dieses Buch gelesen haben.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

11

Dienstag, 13. September 2011, 10:38

@ GinHerDum: Naja Crabbe mussten sie ersetzen, da der Schauspieler nach den Dreharbeiten zum 6. Teil mit Drogen erwischt wurde. Da wurden halt Konsequnzen gezogen und der Schauspieler wurde rausgeschmissen.
Eine bessere Lösung, als die ursprünglich Geplante, wenn du mich fragst, denn eigentlich sollte Crabbe einfach nicht mehr vorkommen und seiner statt sollte Goyle im Feuer umkommen.
Aber zugegeben, ich fand Crabbe und Goyle recht gut besetzt, vor allem Goyle- der allerdings irgendwie eine intelligente Ausstrahlung hatte :D
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

12

Dienstag, 13. September 2011, 10:49

Hallo,
mit den meisten Schauspielern bin ich eigentlich sehr zufrieden. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die mich gestört haben.
Der Schauspieler von Tom Riddle hat mir im zweiten Teil richtig gut gefallen und ich sehe den Schauspieler auch vor Augen, wenn ich die Bücher lese. Von der Besetzung im sechsten Film war ich allerdings enttäuscht, Frank Dillane kommt einfach nicht an Christian Coulson ran... (Er wirkt irgendwie so schmierig, wisst ihr, was ich meine?)
Leider war Coulson ja zu alt für die Rolle. Hätte ihn aber gern noch einmal gesehen. Er hat Riddle so gut rüber gebracht. Den jungen Tom Riddle im Waisenhaus fand ich dafür perfekt!
Narzissa hätte mir mit blonden Haaren besser gefallen. Greyback ging im sechsten Film meiner Meinung nach, aber in den beiden folgenden sah er einfach nur furchtbar aus (und seine Rolle haben sie auch total vermurkst).

@GinHerDum: Du erinnerst mich gerade an eine Freundin, die ebenfalls meinte, wieso man für Crabbe nicht einen "passenderen Ersatz" finden konnte. Ich habe ihr dann erstmal erklärt, dass Louis Cordice nicht den Crabbe-Ersatz spielt, sondern dass das Blaise Zabini ist. Einigen wenigen aufmerksamen Kinogängern dürfte vielleicht in Erinnerung geblieben sein, dass er schon im sechsten Film aufgetaucht ist, weswegen die Filmmacher sich wohl dazu entschlossen haben, ihn mit in den Raum der Wünsche zu schicken. Find ich persönlich nicht gelungen, da Blaise mit den Todessern nichts zu tun hat.
Signatur von »lunatic«


GinHerDum

Dramatikerin

Beiträge: 371

Wohnort: Bibliothek von Hogwarts

Beruf: Bücherwurm

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

13

Dienstag, 13. September 2011, 10:59

Danke euch beiden, das wusste ich nicht. Drogen gehen natürlich nicht.
Mich hat es nur wirklich verwirrt, weil der "neue" Crabbe doch ein wenig anders aussah :D Wenn es Blaise gewesen sein soll, finde ich das allerdings irgendwie noch komischer. Der hat doch eigentlich mit der ganzen Sache eigentlich nichts zu tun. Naja, egal.
Vorher mochte ich Crabbe und Goyle auch, sie waren halt so schön dämlich, aber das hat mich wirklich erschreckt, weil ich mir im Kno dachte, wer so doof sein kann, jemanden so zu "ersetzen" :D
Signatur von »GinHerDum«
Manchmal liest man ein Buch,
und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb,
und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann,
wenn alle Menschen dieser Erde dieses Buch gelesen haben.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

14

Dienstag, 13. September 2011, 20:15

Ich finde eigentlich nur Tonks, Lupin und Ginny vollkommen verfehlt.

Tonks hat eigentlich ein herzförmiges Gesicht und ich habe sie mir immer klein, fröhlich, quirlig und tollpatschig vorgestellt. Da hat mich dann nicht nur die Besetzung gestört, sondern ein bisschen auch die Darstellung.

Lupin war langweilig. Er hatte nichts von dem Streber, der er früher einmal war und markantere Gesichtszüge wären auch wünschenswert gewesen.

Nun, Ginny war einfach nicht Ginny. Sie hat keinerlei Ähnlichkeit mit den anderen Weasleys und ihre Haarfarbe ist auch schon ein bisschen zu dunkel. Außerdem sieht sie überhaupt und ganz und gar nicht so aus, wie sie aussehen sollte. :cursing:
Signatur von »Bella Black« "I think I write fantasy.If it looks like a duck, walks like a duck and quacks like a duck, then you might as well stick an orange in its bottom and eat it with green peas."
- Terry Pratchett

Hedwig

Meister

Beiträge: 989

Wohnort: Der Sonorus

Beruf: Nervensäge

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

15

Mittwoch, 14. September 2011, 07:21

Zitat

Am besten platziert fand ich ja den Snape Darsteller. Absolut top.


So, jetzt werde ich sicher gleich mit Forken, Fackeln und Knüppeln vertrieben, aber Alan Rickman ist in meinen Augen die totale Fehlbesetzung.
Seine Leistung als Schauspieler lasse ich da mal außen vor, die ist grandios, aber Snape ist nicht so wie Alan Rickman.

Sorry, aber schon allein rein optisch sieht der Snape im Buch ganz anders aus als Rickman. Schon allein die Tatsache, dass alle Welt (okay, nur die weibliche Welt) so total und überhaupt und sowieso von ihm schwärmt, lässt mich nur die Augen verdrehen. Snape ist hässlich und abschreckend (sorry, wenn ich das jetzt so sagen muss ;) ). Alan Rickman lässt die Damen der Reihe nach umfallen. Ganz klar, Ziel verfehlt würde ich sagen. Wenn ich Rickman sehe, kriege ich nicht das Gefühl, im Erdboden verschwinden zu wollen. Oder auch nur ängstlich zurück zuzucken. Und genau das ist ja die Wirkung die Snape in den Büchern auf die meisten seiner Mitmenschen hat.
Signatur von »Hedwig«
Xineastic = Putzig!!!

... and nothing else matters ...


Goose-Aufgaben: Oneshot mit Akronym für Sayu

MissNorris

Shipper

Beiträge: 386

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Schüler aufspüren, die Nachts außerhalb ihres Bettes sind.

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

16

Mittwoch, 14. September 2011, 21:46

Schweig, Unwürdige! *Eule böse anguck*

Also, ICH finde, dass Rickman ja spitze spielt. Zwar nicht abschreckend und widerwärtig, aber da Snape ja ein sehr interessanter, vielschichtiger Charakter ist, passt das schon.
Signatur von »MissNorris« “When I’m 80 years old and sitting in my rocking chair, I’ll be reading Harry Potter.
And my family will say to me,
“After all this time?”
And I will say,

“Always.”


—Alan Rickman.


J.K.R told a better love story in one chapter than Meyer did in four books

17

Mittwoch, 14. September 2011, 23:44

So, jetzt werde ich sicher gleich mit Forken, Fackeln und Knüppeln vertrieben, aber Alan Rickman ist in meinen Augen die totale Fehlbesetzung.

Ich finde meine Forke gerade nicht ;)

Ich verstehe dich gut, Eule. An genau dieser Stelle trenne ich Buch und Film. Ich finde schon, dass Rickman super spielt, aber vom Aussehen und vor allem vom Alter her ist er fehlbesetzt. Dennoch würde ich keinen anderen sehen wollen. Gerade weil Rickman nicht dem eigentlichen Snape entspricht, schreibe ich nur den Buch-Snape. Da hat er schiefe Zähne, fettige Haare, Hakennase, ist extrem dürr und hat eine ungesunde Hautfarbe. In der Rolle des Snape kann ich mir, wenn er jünger wäre, Julian Richings vorstellen. Das ist der Typ, der bei "Supernatural" den Tod spielt. Ich glaube, Hedwig, der würde deiner Snape-Vorstellung evtl. mehr entsprechen. Er wurde sogar in Oxford, England geboren, würde also zur Schauspiel-Liga passen. Irgendwer schrieb mal, John Cusack wäre ein passender Snape. Stimmt auch ungefähr vom Alter (und von der Nase ;) ), aber der ist Amerikaner.
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


18

Montag, 19. September 2011, 13:27

Gutes Thema!!

Im Allgemeinen finde ich beinahe alle gewählten Schauspieler perfekt!! Maggie Smith als Minerva McGonnagall ist wie aus dem Buch gesprungen, Robbie Coltrane als Hagrid, Madame Hooch, die Kinder oder die Weasleys. Super Schauspieler - auf die Erwachsenen hier bezogen - die ihre Rolle hervorragend ausfüllen.

Alan Rickmann als Snape ist - obwohl er ein paar Jahre zu alt ist und im Film besser aussieht als im Buch beschrieben - trotzdem passend. Allein schon die Stimme :D. Auch Hermine ist im Buch nicht so hübsch wie Emma Watson tatsächlich ist. Finde ich persönlich nicht weiter tragisch.

Genial finde ich auch Imelda Staunton als Dolores Umbridge. Auch sie sieht besser aus als im Buch beschrieben ist aber so zuckersüß biestig, dass man ihr das rosarote Jäckchen am liebsten irgendwo hinstopfen möchte :D.

Aber es gibt eine Rolle, die ich nicht so ideal besetzt finde: Clemence Poesy als Fleur Delacour. Sie ist nett ... ok .... aber mir persönlich zu farblos als Fleur. Schließlich soll sie Halb-Veela sein, also irgendwie betörend. Dafür ist die junge Frau einfach zu normal und ihr fehlt eine entsprechende Ausstrahlung.

Mein Highlight der Fehlbesetzungen kommt natürlich zum Schluss! Michal Gambon als Albus Dumbledore!! :eeeek: Lieber Richard Harris, du warst perfekt als Albus Dumbledore, warum konntest du nicht älter werden :verysad:. So mussten wir uns mit einem mißglückten Alt-Hippie abfinden, der auf dem Speicher ein paar Gardinen gefunden hat, daraus Roben geklebt und Albus spielen wollte. Ein zappeliger alter Mann, mal schroff, mal zornig, irgendwie unnahbar und Wärme und Güte strahlte er fast gar nicht aus. Ein ganz klein bisschen Albus brachte er im "Halbblutprinz" rüber ... aber an Richard Harris konnte er nicht heran kommen. Peter O'Toole wäre meine Wahl gewesen, er hätte das hinbekommen. Außerdem hat er auch blaue Augen wie Richard sie hatte (und natürlich Dumbledore). Muggelchen erwähnte u. a. noch Christopher Lee. Den fand ich früher als Dracula immer klasse :D aber er ist als Typ zu düster für Albus Dumbledore. Ian McKellen ist selbst als Dumbledore zu schwul :P.
Signatur von »Delenn Dumbledore«

~ * ~ "I am not worried, Harry," said Dumbledore, his voice a little stronger despite the freezing water. "I am with you." ~ * ~

19

Montag, 19. September 2011, 18:38

(...) Alt-Hippie abfinden, der auf dem Speicher ein paar Gardinen gefunden hat (...)

*prust* Super auf den Punkt gebracht. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich genau das gedacht habe! Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass Dumbledore ab Teil 3 die Kleidung der Kelly-Family aufträgt - bzw. sah sein Outfit immer gleich aus. Bei Michael Gambon gab es nur Mausgrau, Staubgrau, Aschgrau, Steingrau, Bleigrau, Zementgrau ... :tired:

Der Dumbledore aus den ersten beiden Filmen hatte eine wesentlich hübschere Kollektion, vor allem mit ansprechenden Beigetönen, einem gewagten Weinrot, allgemein etwas "herbstlicher" und eleganter.
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


Minnimuff

Flauschiges, knuddeliges und süßes Etwas

Beiträge: 995

Wohnort: Auf dem Mond *___*

Beruf: Mondblumenpflanzer

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

20

Montag, 19. September 2011, 19:31

Nun ich fand den neuen Dumbledore nicht wirklich gut, weil ich finde er sieht einfach nicht nach Dumbledore aus! Richard Harris sah einfach so nett aus und wirkte wie Dubledore! (Um ehrlich zu sein, hab ich den Unterschied erst gar nicht gemerkt. Erst als mein Daddy mich drauf aufmerksam gemacht hat :D Zu neiner Verteidigung:Ich war noch klein und dumm!! :yeah: :winki:
Dann Ginny hab ich mir total anders vorgestellt, und Fleur auch. Aber ich hab mich jetzt an beide gewöhnt.
Bill sieht aus nicht wirklich wie Bill aus und Molly hätte ich mir ein bisschen rundlicher.
Dann Hermine sah in den ersten beiden Filmen noch wie Hermine aus, doch dann, sah sie einfach nur hübsch aus. Ich mein nichts gegen Hermine im Buch, doch die Haare müssten iwie anders sein....
Sirius hab ich zuerst auch nicht wirklich erkannt (Schande über mich :hihi: )
Aberforth sah mir ein bissl zu Undumbledorerig aus und Arianna ein bissl komisch...
Ok, ich glaub ich hab jetzt mal genug gemeckert :smalleyes:
Bye
Signatur von »Minnimuff« Dear Gryffindors, Hufflepuffs, and Ravenclaws,
We're not all bad. Regulus found a horcrux,
Narcissa saved Harry, Slughorn fought for
the school and Severus saved all your asses.
You're welcome
Slytherins

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link