Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 2. September 2011, 14:40

September 2011

25%

Stein der Weisen (16)

23%

Gefangene von Askaban (15)

22%

Heiligtümer des Todes 2 (7.2) (14)

16%

Feuerkelch (10)

8%

Halbblutprinz (5)

5%

Heiligtümer des Todes 1 (7.1) (3)

2%

Orden des Phönix (1)

0%

Kammer des Schreckens

-->
Nun ist es leider so weit, alle Bücher wurden verfilmt und der Kinostart des letzten Teils schon einige Zeit her.
Für eine Umfrage ist dieser Zeitpunkt allerdings ideal und deswegen möchten wir gerne von euch wissen: Welcher Film hat euch am besten gefallen? Warum gefällt er euch so gut, besser als die anderen?
Natürlich könnt ihr in diesem Thread auch gerne sagen, aus welchen Gründen euch bestimmte Verfilmungen der einzelnen Bücher nicht so gut gefallen haben – auch das interessiert uns sehr!
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

2

Freitag, 2. September 2011, 16:26

Ich hab für den ersten Film gestimmt. Der ist immer noch so wunderbar märchenhaft. Die Charaktere werden nach und nach vorgestellt, die Musik von John Williams ist fantastisch und vor allem war Richard Harris noch Dumbledore. ^^ Ich halte den ersten und auch den zweiten für die detailgetreusten Verfilmungen. Besser hätte man es meiner Meinung nach nicht machen können. Es gibt rein gar nichts, was ich daran aussetzen könnte. Da kann ich noch in die HP-Welt eintauchen, ohne dass mir irgendetwas übel aufstößt.

Der dritte Film ist auch noch völlig in Ordnung. Der vierte geht noch und war überhaupt der Grund, dass ich die Bücher 1 - 6 gelesen habe, weil ich das Gefühl hatte, mir fehlen wichtige Informationen. Stimmte ja auch. Den allerletzten Film kenne ich zwar noch nicht, aber 5, 6 und 7.1 haben mir die Lust auf die Filme komplett genommen. Von den Ultimate Editions haben John und ich nur die ersten vier als Blu-ray gekauft. Von den anderen reichen uns die normalen DVDs. Ob wir uns 7.1 überhaupt zulegen, steht noch in den Sternen. Ich würde ihn der vollständigkeithalber mit in die Sammlung aufnehmen, aber John meinte - und damit hat er Recht -, dass wir uns den sowieso nie wieder ansehen, also warum kaufen? Ich denke, wir lassen es.
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


3

Freitag, 2. September 2011, 17:45

Ohne groß zu überlegen habe ich für den 8. Film gestimmt: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2.
Desen Film fand ich einfach am emotionalsten. Ich gebe es zu: Bei dem Film habe ich geheult wie ein Baby ...
Die Vorbereitungen auf den Kampf und der Angriff auf Hogwarts gingen mir unter die Haut. McGonagall war einfach umwerfend.
Aber auch die Szenen im Wald (Stein der Auferstehung) und Snapes Erinnerungen sowie die Flucht mit dem Drachen waren sehr gut verfilmt.

Ansonsten fand ich den zweiten Teil richtig gut und wie Muggelchen schon sagte sind der 1. und 2. Teil meiner Meinung nach auch die Filme die man detailgetreu verfilmt hat. Da kommt so ein richtig schönes Hogwarts-Feeling auf :D
Signatur von »lunatic«


MissNorris

Shipper

Beiträge: 386

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Schüler aufspüren, die Nachts außerhalb ihres Bettes sind.

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

4

Freitag, 2. September 2011, 19:45

Ich fand die beiden letzten Filme sehr schön. Auch wenn es viele Dinge gab, die "falsch" übernommen waren, die Atmosphäre war super rüber gebracht.
Und ich hab am Ende des letzten Filmes geheult wie Myrthe, weil es jetzt kein Harry Potter mehr gibt. Zumindest nichts neues mehr.
Signatur von »MissNorris« “When I’m 80 years old and sitting in my rocking chair, I’ll be reading Harry Potter.
And my family will say to me,
“After all this time?”
And I will say,

“Always.”


—Alan Rickman.


J.K.R told a better love story in one chapter than Meyer did in four books

5

Samstag, 3. September 2011, 08:20

Also, ich habe für den ersten Film gestimmt, weil das der war, der meiner Meinung nach noch am meisten am Original orientiert war. Auch die ganze Atmosphäre und Stimmung, die Musik, alles passt. Kaum etwas wird ausgelassen, man denkt nicht, oh hier fehlt etwas.
Also eindeutig der beste Film.

Am emotionalsten war aber für mich eindeutig 7.2. Einfach, weil nun alles ein Ende hatte. Da kommt nichts mehr und niemand taucht auf, um Severus zu retten.
Als ich wusste, `Hey, am Samstag gehst du ins Kino...`, war mir jeden Tag bang und wenn ich an manche Szenen gedacht habe, sind mir schon die Tränen in die Augen getreten. Ich hatte einfach Angst. Weil ich das Gefühl hatte, etwas Unvergleichliches zu verlieren.
Dank dem `tollen` Kinopublikum, welches mir den Film total versaut hat, war ich danach noch schlechter drauf, als vorher, obwohl ich viele Tränen vergossen habe.
Ich werde mir die Extented Bluray Edition dann holen, mich im Dunkeln auf meine couch setzen und einfach nochmal alle Teile sehen und dann in Ruhe trauern. Da stören einen keine motzenden Omas, kikernden Weiber, kommentierende Väter und klingelnde Handys.

Mein Fazit: Nie wieder Kino, da eh kein Film mehr kommt, der mich interessiert.
Fazit Nr. 2: Teil 4 - 6 waren grottenschlecht.

larifari

unregistriert

6

Samstag, 3. September 2011, 21:28

Inhalt auf Userwunsch weggezaubert

GinHerDum

Dramatikerin

Beiträge: 371

Wohnort: Bibliothek von Hogwarts

Beruf: Bücherwurm

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

7

Samstag, 3. September 2011, 21:36

Eigentlich haben mir alle Filme gefallen, obwohl es natürlich Unterschiede gibt.
die ersten beiden Filme sind sehr verspielt. Besonders im ersten ist dies zu erkennen. Alles ist neu, alles wird vorgestellt, Bilder über Bilder, die auf den Zuschauer einwirken. Allein das reicht schon. Das Potter Universum wird zum leben erweckt. Hinzu kommt, dass sich die Handlung an sich noch in Grenzen hält, da auch in den ersten Büchern viel beschrieben wird. Es ist einfach magisch, u sehen, wie der kleine Harry nach und nach in diese Zauberer-Rolle hineinwächst.
Doch schon im dritten Film weiß man wie alles aussieht und die Hanglung wird komplexer. Dann werden die Personen älter, Beziehungen zwischen ihnen werden komplizierter, erst da etwickeln sich die Characktere so richtig. Und schon haben die Filmmacher begonnen, einige Szenen aus den Büchern stark zu kürzen bzw. zu verändern. So wird im "Gefangenen von Askaban" die Geschichte der Rumtreiber, die Sirius und Remus dem Trio im Bch erzählt, im Film auf wenige Sätze gekürzt.
Es hat mir nicht gefallen, aber ich habe mir von anfang an gesagt, dass halt nicht alles in die Filme passt, und dass ich das was kommt, einfach genieße sollte.
Natürlich wurde es in den darauffolgenden Filmen immer mehr, das herausgeschnitten wurde. Man darf hier jedoch nicht immer alles den Filmemachern in die Schuhe schieben. Viele Leute haben sich darüber aufgeregt, dass die Geschichte zu der Scherbe, die Harry von seinem Paten geschenkt bekam, nicht richtig aufgeklärt wurde. Aber woher konnte man im 5. Teil wissen, dass dieser Spiegel, der nur auf einer Seite erwähnt wird, einmal eine so große Bedeutung haben sollte?
Natürlich ist auch im letzten Teil viel herausgenoimmen worden, obwohl es zwei Filnme gab. Aber ich denke, das lag auch daran, dass man in den vorigen Filmen einiges gar nicht erähnt hatte, was später noch wichtig wird.
Ich zumindest bin glücklich, dass ich während ich die Filme schaue, größtenteils ausblenden kann, wie es im Buck gewesen ist. Ich sitze nicht im Kino und sage mir "Mann, das war im Buch aber so und so...", ich schaue einfach nur, wie er mir insgesamt gefallen hat.
Und so denke ich, dass zwar alle Filme für sich gut sind, aber doch auf sehr unterschiedlicher Weise. Und das Finale war meiner meinung nach einfach unübertrefflich, Meine Erwartungen waren nicht sonderlich hoch, aber ich bin echt noch immer begeisert. Die Musik war die beste aus allesn Filmen zusammen und es war so unglaublich traurig. Obwohl, oder vielleicht auch gerade, weil manche Szenen ganz anders gestaltet wurden. So habe ich bei Harrys Abschied von seinen Freunden rotz und Waser geheult, während mir so etwas in der Art im Buch gefehlt hat.
Meine Güte, das war jetzt aber ganz schön lang.... Naja, nochmal in Kurzfassung: Mir gefallen alle gut, aber "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2" hat mich am meisten überzeugt, da es ein sehr gelungener Abschluss war.
Signatur von »GinHerDum«
Manchmal liest man ein Buch,
und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb,
und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann,
wenn alle Menschen dieser Erde dieses Buch gelesen haben.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

8

Sonntag, 4. September 2011, 12:00

ich fand den dritten teil am besten, vorallem wegen Lupin,weil der den unterricht so cool macht.
Signatur von »luna99« :smilie_Hedwig_pigwidgeon: ICH MAG EINHÖRNER!!!



UND RAVENCLAW :smilie_Ravenclawfahne:!!!

9

Montag, 5. September 2011, 00:58

Mein Favorit war und wird immer sein Film Nr. 1 "Der Stein der Weisen". Eigentlich könnte ich jetzt Muggelchens ersten Absatz einfügen :D. Aber ich schreibe doch selber noch ein paar Zeilen.

"Der Stein der Weisen" war das Kinoerlebnis schlechthin für mich. Ich war in einer anderen Welt, vollkommen fasziniert und hätte am liebsten sofort als Lehrerin auf Hogwarts angefangen. Die Bücher haben mich ja schon vorher gefesselt und der Film war praktisch die perfekte Umsetzung meiner Vorstellung der Figuren und Orte. Die Schauspieler waren eine gelungene Umsetzung der Buchcharaktere. Richard Harris war die Idealbesetzung für Albus Dumbledore!!! Ich glaube, jedes Kind hätte sich bereitwillig auf seinen Schoß gesetzt und sich von ihm ein Märchen erzählen lassen. Film Nr. 1 war ein zauberhaftes Märchen, dass bei mir den Harry Potter Virus noch verstärkte. Und Hedwigs Song ist immer noch mein Klingelton auf meinem Handy, bei der Titelmusik fährt mein PC (privat und im Büro) herunter. Ich liebe diesen Film!!!

Natürlich mag ich auch die anderen Filme. Die beiden letzten Teile waren schon recht gut....aber eigentlich mehr Erwachsenenfilme. Was wiederum logisch ist, da die Story ja über einen Zeitraum von 7 Jahren geht. Der größte Schock war allerdings der neue Dumbledore Darsteller. So richtig konnte ich mich nicht mit Michael Gambons Darstellung anfreunden, lag vielleicht auch an dem herausragenden Richard Harris zuvor. Ein Wermutstropfen - zumindest für mich - ab Film Nr. 3.
Signatur von »Delenn Dumbledore«

~ * ~ "I am not worried, Harry," said Dumbledore, his voice a little stronger despite the freezing water. "I am with you." ~ * ~

Xineastic

Der, der die Wahrheit kennt

Beiträge: 110

Wohnort: Daheim

Beruf: Fachinformatiker - Linuxianer

  • Private Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

10

Montag, 5. September 2011, 07:55

Ich hab auch für den 1. Teil gestimmt, weil er einfach den Einstieg in die Reihe so gut verkörpert hat. Es war wieder mal was neues, die Jungdarsteller wirkten noch so unbedarft (das war in den darauffolgenden Teilen nicht mehr so - gut, da war dann schon auch etwas Erfahrung mit im Spiel).

@Delenn: ich geb Dir recht, mir hat Michael Gambon als Dumbledore auch bei weitem nicht so gut gefallen wie Richard Harris - Richard Harris war viel erhabener in der Rolle (lag vielleicht auch an der Statur - er hatte eine sehr aufrechte Haltung, im Vergleich zu Michael Gambon).

Mir persönlich hat der 2. Teil eigentich am wenigsten gefallen, ich weiss auch nicht warum, aber es war die komplette Umsetzung des Films, die mich da nicht so angesprochen hat. Hatte einfach eine seltsame WIrkung. Vielleicht hatte sich auch Chris Columbus als Regisseur nicht genug reingedacht oder wie auch immer. Ab dem 3. Teil wurde es dann wieder besser, empfinde ich zumindest so.
Signatur von »Xineastic«
reading and greeting

Xineastic "Xine"

"Hell's only a playground"

Ich habe den Teufel zurechtgewiesen - er nennt mich jetzt CHEF! ;)

Goose:
OneShot - Hagrid will seinen Schulabschluss machen, Hermine soll ihm helfen, diese kann aber nicht und Ron springt ein. Mindestens 2000 Wörter, ohne Zeitbegrenzung - Danke luna99


11

Montag, 5. September 2011, 14:22

Mir haben alle Filme gut gefallen, aber am besten fand ich den dritten, ich find einfach diese Szene so toll in der sich Harry und Sirius gegenüber stehen, das hat was.

12

Donnerstag, 22. September 2011, 21:51

Ich habe für den 1. teil gestimmt.
Es hat etwas magisches ansich. Der Anfang von einen großen Abenteuer.
LG
Mona
Signatur von »Mona« The best house forever. :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorwappen: :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorwappen: :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorwappen:

Ich bin:
SCHÖN, STARK und MUTIG...
SCHÖN vor den Schrank gelaufen,
STARK wieder abgeprallt und
MUTIG wieder gegen gelaufen.
Wenn du auch schön, stark und mutig bist dann kopiere dies in dein Profil :D

Minnimuff

Flauschiges, knuddeliges und süßes Etwas

Beiträge: 995

Wohnort: Auf dem Mond *___*

Beruf: Mondblumenpflanzer

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

13

Donnerstag, 29. September 2011, 18:02

Ich hab einfach für den 4. Teil gestimmt ^^ Ich weiß eigentlich gar nicht warum überhaupt. Vielleicht, weil er einfach so faszinierend war..... ?(
Wenn ich an den Film denke fällt mir einfach sofort die Szene vom Weihnachtsball ein und die in der Draco in ein Fredchen verwandelt wird :love:
Ich fand ihn einfach gut!
Signatur von »Minnimuff« Dear Gryffindors, Hufflepuffs, and Ravenclaws,
We're not all bad. Regulus found a horcrux,
Narcissa saved Harry, Slughorn fought for
the school and Severus saved all your asses.
You're welcome
Slytherins

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link