Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Namika

Küken auf Schlafenzug

  • »Namika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

1

Donnerstag, 19. Mai 2011, 19:03

Ron und Hermine

Hallo ihr,

von allen Seiten hört man im Harry Potter-fandom : "Ron und Hermine passen doch überhaupt nicht zusammen! Sie ist viel zu klug für ihn!"
Andere sagen "Die beiden sind ein wunderbares Paar und ergänzen sich perfekt"
Dazu würde ich gern eure Meinung hören. Natürlich haben beide Seiten gute Argument, Ron ist tatsächlich nicht immer der Hellste und Hermine sehr scharfsinnig. Aber andererseits heißt es nicht umsonst "Gegensätze ziehen sich an".
Was haltet ihr davon? Dass es zwischen den beiden öfter geknistert hat, kann wohl niemand verleugnen, aber findet ihr, dass die Hochzeit zwischen den beiden zu viel des Guten war? Sind sie wirklich so ein gutes Paar? Oder war das eurer Meinung nach einfach ein Mittel von JKR, um alle "zu versorgen"?
Mit wem würdet ihr Ron und Hermine lieber verkuppeln bzw mit wem verkuppelt ihr sie in euren ff's? Oder bleibt ihr dem Canon treu?

Ich freue mich auf eure Meinungen ;)
nami
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

Namika

Küken auf Schlafenzug

  • »Namika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

2

Donnerstag, 19. Mai 2011, 19:55

Danke für deine Antwort, larifari ;)
Da ich es doch tatsächlich irgendwie geschafft habe, einen neutralen ersten Beitrag zu verfassen, muss ich meine Meinung hier jetzt auch mal kundtun.
Für mich passen Ron und Hermine zusammen. Heirat - das weiß ich nicht. Man hat viel zu viel (die neunzehn Jahre zwischen dem letzten Kapitel und dem Epilog) einfach nicht mitbekommen.
Trotzdem habe ich nur drauf gewartet, dass die beiden zusammen kommen. Es gab schon im vierten Band genug Anzeichen dafür.

Hermine/Harry empfinde ich als seltsam. Ich könnte mir niemals vorstellen, einen so guten Freund zu heiraten, wie Harry es für Hermine ist. Zwischen Ron und Hermine wandelt sich das Verhältnis aber schon relativ früh, lang bevor sie zusammen kommen. Harry sagt sogar mehrfach, dass er Hermine nur wie eine Schwester liebt - das hat für mich jeglichen Gedanken an Hermine/Harry im Keim erstickt.
Aber vielleicht bin ich auch einfach zu jung um mir das vorstellen zu können.

larifari, aus reinem Interesse: Wenn du Hermine/Ron als "Friede-Freude-Eierkuchen-Lösung" siehst, ist das dann bei Harry/Ginny genauso?
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

Serenas Vengeance

Just an Illusion

Beiträge: 545

Wohnort: oben im Norden

Beruf: Vertriebszicke

  • Private Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

3

Donnerstag, 19. Mai 2011, 20:53

Zitat

Ron und Hermione passen nicht zusammen!
Ganz meine Meinung! Zumindest nicht für eine Beziehung, die von Dauer sein soll (19 Jahre sind ja doch irgendwie ziemlich lang für die heutige Zeit). Eine gemeinsame, geistige Grundlage fehlt da doch völlig - und ob das auf Dauer gut gehen könnte?
Hermione und Harry? Könnte ich mir schon eher vorstellen, würde ich nicht zu der Riege der (hoffnungslosen) Slash Autoren gehören. Auf jeden Fall könnte ich es mir deutlich besser vorstellen, als Harry und Ginny.

Zitat

Friede-Freude-Eierkuchen
Genau das hat JKR meiner Meinung nach am Ende gesucht, wenngleich die Andeutungen bereits in den vorhergehenden Kapiteln nicht zu überlesen gewesen waren. Aber JKR hat ja auch immer gesagt, dass das letzte Kapitel bereits mit Erscheinen des ersten Buches geschrieben war. Von daher hatte sie ausreichend Zeit, darauf hinzurarbeiten.
Signatur von »Serenas Vengeance«
Heaven doesn't want me and Hell is afraid I'll take over
Xineastic = Putzig!!!

Namika

Küken auf Schlafenzug

  • »Namika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

4

Donnerstag, 19. Mai 2011, 21:12

Zitat

Ron und Hermione passen nicht zusammen!


Wieso nicht? Die beiden sind Freunde, verstehen sich die meiste Zeit gut.
Meistens wird das damit begründet, dass Ron als nicht besonders klug gilt. Aber ich finde, dass das überhaupt nicht stimmt. Er spielt gut Zauberschach und auch ansonsten gehört er eigentlich nicht zu den langsamen. Ich finde, dass sich die beiden in gewisser Weise ergänzen. Hermine ist, was das Lernen angeht, total ehrgeizig und strebsam. Ron zeigt aber auch oft genug Ehrgeiz, denken wir nur mal an sein erstes Jahr, als er in den Spiegel Nerhegeb schaute.
Für mich ist Ron/Hermine sehr viel wahrscheinlicher als Harry/Hermine.
larifari, du hast sicher Recht mit dieser Verteilung. Trotzdem beginnt dieses "Friede-Freude-Eierkuchen" bei mir erst, wenn man Luna und Neville verkuppelt. Menschen werden nicht nur ein Paar, weil sie beide Außenseiter und etwas anders sind. So funktioniert das nicht.
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

Hedwig

Meister

Beiträge: 989

Wohnort: Der Sonorus

Beruf: Nervensäge

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

5

Donnerstag, 19. Mai 2011, 23:31

Ich kenne in meinem privaten Umfeld auch einen Ron. Und wisst ihr was? Den seine Freundin ist das komplette Gegenteil von ihm. Bei den beiden ist es zum Beispiel so, das er der totale Sportfanatiker ist und sie damit überhaupt nichts am Hut hat. Sie mag Literatur total gerne, damit kann er nichts anfangen. Aber das witzige ist, das die beiden total harmonieren. Einfach weil er in Gesprächen mit ihr total gefordert wird und sie es toll findet, wissen weitergeben zu können und sie in ihm jemanden gefunden hat, der ihr auch mal das "Leben" zeigt.

Von daher, ich halte Hermine/Ron absolut nicht für abwegig. Ganz im Gegenteil. Ich kann mir vorstellen, das die beiden bis an ihr Lebensende voneinander lernen können und eben in ihrem Partner genau den Ausgleich gefunden haben, den ein Mensch nun mal braucht.

Zumal, wenn ihr von Liebe redet, könnt ihr keine Regeln aufstellen. Es gibt so viele Möglichkeit *mal in die Unendlichkeit deut* die alle funktionieren können. Aber egal, das würde hier offtopic werden...
Signatur von »Hedwig«
Xineastic = Putzig!!!

... and nothing else matters ...


Goose-Aufgaben: Oneshot mit Akronym für Sayu

Namika

Küken auf Schlafenzug

  • »Namika« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

6

Freitag, 20. Mai 2011, 15:00

Zitat

Er wird halt von JKR als relativ einfach strukturierter Mensch dargestellt.

Findest du das wirklich? Für mich ist das Ron überhaupt nicht. Er war immer der jüngste Sohn einer Mutter, die sich eine Tochter gewünscht hat. Nie hat er so viel Aufmerksamkeit bekommen wie er wollte. Außerdem hat jeder seiner Brüder etwas besonderes (Bill und Charlie die Ältesten, von denen einer ein Abenteurer ist und der andere sehr begabt auf den Gebieten Pflege magischer Geschöpfe und Quidditch. Dann Percy, Vertrauensschüler und Schulsprecher, perfekter Schüler. Fred und George, die einfach Fred und George sind - lustig, beliebt und vor allem zu zweit), was man von Ron nicht sagen kann. Alles, was er leisten kann, haben seine Brüder schon besser vorgemacht.
Er muss Leistung erbringen und selbst dann ist er "nur so gut wie seine Brüder".
Außerdem steht Ron dauerhaft im Schatten von Harry. Das ist schwerer, als wir uns vorstellen können, da bin ich mir sicher.

Zitat

Aber Ron ist auch relativ einseitig und engstirnig. [...] Darüber hinaus wird er als neidischer und engstirniger Mensch, der seine Vorurteile nicht überwinden kann, in den Büchern geschildert.

Tatsächlich? Natürlich ist Ron nicht -wie Hermine- immer der, der zu Harry hält, aber das ist nur natürlich. Ron stand immer im Schatten seiner Geschwister dann kommt er nach Hogwarts und schwups, wird er von Harry aus dem Rampenlicht gerückt. Es ist nicht Ron und sein Freund Harry, sondern der berühmte Harry Potter und sein bester Freund. Wie hieß der nochmal? Ein Weasley eben.
Diese Position ist für Ron, der sehr wohl etwas leisten will, nicht einfach. Nur der großzügigste, selbstloseste Mensch der Welt würde das einfach so hinnehmen ohen auch nur eine Sekunde neidisch zu sein.
Und die Sache mit Ginny - ältere Brüder neigen dazu, ihre kleinen Schwestern zu beschützen. Sie sehen in ihnen immer nur kleine Mädchen, die mit Puppen spielen und nicht junge Frauen, die einen Freund haben. Auch Fred und George reagieren nicht unbedingt gut auf Ginnys Beziehungen, nehmen das aber mit Humor - sie sind auch nicht mehr auf Hogwarts, haben also etwas mehr Abstand zu der Sache. Und dass sie etwas mit Humor nehmen, ist ja nicht neu.

Zitat

Oder, für Ronald scheint ausreichend zu sein, eine Person gehört dem Hause Slytherin an, um diese sofort als "böse oder als Schwarzmagier" zu verurteilen.

Genau damit ist Ron aber aufgewachsen. Seine Geschwister und er sind während des ersten Krieges geboren, seine Eltern mussten schwere Zeiten durchmachen. Die Verfeindung zwischen Gryffindor hat nicht Ron erfunden, sie bestand schon zu der Schulzeit der Rumtreiber. James, Sirius, sogar Remus und Peter haben das nicht anders gemacht. Und man kann ja nicht sagen, dass Ron das aus heiterem Himmel tut. Er wird sofort als "armes Wiesel" von den Slytherins abgestempelt. Wieso sollte er sie dann nicht auch hassen?

Zitat

Jetzt stelle dir doch einfach einmal vor, Namika, dein Freund hätte nur drei Dinge im Kopf - Fußball, Schach und Essen. Wie lange geht´s gut? Würde das für eine längere Beziehung ausreichend sein?

Naja, das Ron nur das im Kopf hat, ist nicht wahr. Er ist loyal und ein guter Freund. Er begleitet Harry immer, steht ihm (fast) immer bei und verteidigt ihn. Ron ist Harrys bester Freund und das nicht ohne Grund. Klar, das, was im vierten Band passiert ist, wird ihm immer vorgehalten werden, aber das ist doch nur realistisch, nicht?
Ein guter Freund (nicht mein fester Freund) hat tatsächlich nur Fußball, Essen und Computerspiele im Kopf und trotzdem verstehe ich mich gut mit ihm und wir können stundenlang einfach nur reden. Das ist schon okay, wenn es sonst passt. Eine Beziehung mit ihm könnte ich mir zwar nie vorstellen, aber das hat andere Gründe.

*folgt Hedwigs Blick ins Undendliche*

Zitat

Ich kann mir vorstellen, das die beiden bis an ihr Lebensende voneinander lernen können und eben in ihrem Partner genau den Ausgleich gefunden haben, den ein Mensch nun mal braucht.

Sehr schön gesagt ;)
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

Minnimuff

Flauschiges, knuddeliges und süßes Etwas

Beiträge: 995

Wohnort: Auf dem Mond *___*

Beruf: Mondblumenpflanzer

  • Private Nachricht senden

Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied Seit über 78 Monaten Mitglied

7

Montag, 26. September 2011, 16:29

Also, ich finde sie als Paar gar nicht sooo abwegig. Viele haben ja gedacht, das Harry und Hermione zusammen kommen (das Pairing mag ich z. B. überhaupt nicht!). Da finde ich hat J.K.R. es ziemlich clever gelöst. Es kommt ja auch ein bisschen drauf an, ob man die Charas jetzt mag oder nicht. So im Buch mag ich sie eigentlich zusammen, aber FFs sind ja auch etwas anderes finde ich. Da sind sie nicht wirklich meine erste Wahl.
Signatur von »Minnimuff« Dear Gryffindors, Hufflepuffs, and Ravenclaws,
We're not all bad. Regulus found a horcrux,
Narcissa saved Harry, Slughorn fought for
the school and Severus saved all your asses.
You're welcome
Slytherins

8

Montag, 26. September 2011, 18:32

Ja da gebe ich dir Recht Minni :king:
Signatur von »Mona« The best house forever. :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorwappen: :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorwappen: :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorfahne: :smilie_Gryffindorwappen:

Ich bin:
SCHÖN, STARK und MUTIG...
SCHÖN vor den Schrank gelaufen,
STARK wieder abgeprallt und
MUTIG wieder gegen gelaufen.
Wenn du auch schön, stark und mutig bist dann kopiere dies in dein Profil :D

ginny16

unregistriert

9

Montag, 26. September 2011, 18:56

hermine und ron

ich finde hermine und ron sind ein wunderbares paar aber nicht so toll wie ginny und harry lg ginny :D :schoki:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hermine, Pairing, Ron

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link