Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 11. September 2010, 18:07

Wie gefährlich ist ein Irrwicht?

Was glaubt ihr, wie gefährlich ist so ein Irrwicht?

Im "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist er nicht einmal aufgeführt, ob das bedeutet, dass er ein Geistwesen ist oder nicht, sei einmal dahingestellt, aber was glaubt ihr:
Kann er in seiner Gestalt handeln?

Zum Beispiel als Riesenspinne Ron beißen, wenn er sich nicht rechtzeitig wehrt?
Und wenn ja, was hätte das für eine Wirkung?
Kann er, wenn er als Lord Voldemort erscheint, töten?

Oder kann er Menschen einfach nur erschrecken und hat seinen Spaß daran?
Signatur von »Luxa« Hat mal wer einen Büchsenöffner?
Pandora

2

Samstag, 11. September 2010, 18:25

Harrys Übungsstunden mit dem Irrwicht haben ja gezeigt, dass er bis zu einem gewissen Maß auch die Fähigkeiten des Wesens/Gegenstandes nachahmen kann, in das er sich verwandelt. Harry erlebte die letzten Momente seiner Mutter, als würde ein echter Dementor vor ihm stehen, wenn ich mich nicht irre (will mal wer in Band 3 nachschauen?). Allerdings ist es nach Aussage Lupins leichter, sich gegen einen Irrwicht - Dementor zu wehren, als gegen einen echten Dementor. Interessant finde ich auch, dass ein Irrwicht offenbar die Schwächen der Gestalt, in die er sich verwandelt, ebenso übernimmt. Ein Patronus gilt ja nicht gerade als übliches Mittel gegen diese Wesen. Im HP Wiki werden sie übrigens als Schreckgespenster bezeichnet, also wohl Geisterwesen. Können die Zauberer das überhaupt so einfach entscheiden? Sie sehen den Irrwicht ja nie in seiner wahren Gestalt.

Ich denke Irrwichte können nur zu einem geringen Teil die Eigenschaften des Wesens übernehmen, in das sie sich verwandeln. Sonst wäre es unverantwortlich, diese Wesen auf Drittklässler loszulassen, schließlich können die vor sonstwas für tödlichen Wesen Angst haben, gegen die vielleicht nicht innerhalb von Sekunden ein Gegenzauber parat ist.

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

3

Samstag, 11. September 2010, 20:45

Ich denke schon, dass ein Irrwicht in der angenommenen Gestalt ein Stück weit handeln können. Nur eben nicht genau so, wie das Tier/der Mensch/oder in was auch immer der Irrwicht sich verwandelt. Also meiner Theorie nach könnte die Spinne Ron beißen, das war's dann aber auch. Also nichts im Sinne von großen Wunden, Gift usw. Voldemort könnte demnach nicht töten, er würde vielleicht einen grünen Lichtblitz auf sein Opfer abfeuern und dieses wird dann nach hinten geschleudert oder ähnliches.
Ein Irrwicht immitiert das Wesen, vor dem die Person, die vor ihm steht am meisten Angst hat, ja nur. Wenn ich mich richtig erinnere, stolpert in dem Irrgarten in Band 4 ein Dementor-Irrwicht, was ein richtiger Dementor nie tun würde.
Allerdings wird es kalt und Harry hört die Schreie seiner Eltern. Also nahezu perfekt, aber eben nicht ganz, sondern nur die wichtigsten Faktoren. Sayu hat Recht, man könnte es schließlich nicht verantworten, wenn der Lehrer kurz unaufmerksam oder abgelenkt ist und ein Drittklässler dann den Kuss eines Dementors abbekommen hat ;).

Aber ich denke schon, dass so ein Dementor gefährlich sein kann. Nicht auf körperliche, sondern psychische Weise. Ich erinner mal an Mrs Weasley in Band 5.
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

4

Samstag, 11. September 2010, 21:58

nun die Frage ist ja ausreichend beantwortet worden, daher kann ich dazu nichts mehr beisteuern. Allerdings würde mich brennend interessieren wie ein Irrwicht in seiner normalen Gestalt aussieht. Leider hat ihn ja so noch nie jemand gesehen.. schade eigentlich oder?
Signatur von »Drachenhexe1971« "Wenn ich weiss was du weisst und er weiss was sie weiss, dann ist ja alles klar!"
(Iacojadrah das Zeitportal)
hab keine virtuelle Beziehung, keine virtuellen Kinder, keine virtuellen Haustiere, bin nicht virtuell verlobt, verheiratet oder geschieden.. ect. Aber zwei Hexenschwestern Schwestern im Geiste
Nett ist der grosse Bruder von Scheisse
Rechtschreibfehler sind spezialeffects meiner tastatur

Schnatzer

Verzweifelter Quidditchvogel

Beiträge: 113

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

5

Samstag, 11. September 2010, 22:06

Was mich interessieren würde, ist was Moody sieht, wenn er z.B. von einem Stockwerk tiefer mit seinem magischen Auge einen Irrwicht anschaut, wie im 5. Band.
Sieht er dann die wahre Gestalt des Irrwichts? Dieser weiss ja schliesslich nicht, dass Moody ihn gerade ansieht. Oder etwa doch?
Signatur von »Schnatzer« Was wäre schlimmer: Zu leben wie ein Monster, oder als guter Mann zu sterben?
Shutter Island

Goose: OS: Crossover HP/Schlümpfe, min. 1500 Wörter, von Se. Ka. Ya. - verzweifelt - ich gebe nicht auf - die Ente bleibt, bis ich fertig bin...
Aufgaben vergeben an: Elvendork

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

6

Samstag, 11. September 2010, 22:22

Die 'normale' Gestalt eines Irrwichts? Hmm, ich tippe auf was durchsichtiges, unförmiges ;)
Ich weiß nicht - aber, also Irrwichte essen ja nicht, oder? Das klingt jetzt plump, aber wenn sie sich von nichts ernähren, dann können sie auch keinen festen Körper haben, oder? Also im Grunde genommen wie Geister. Aber was passiert, wenn jemand, der vor nichts Angst hat (könnte es ja geben ...) einen Irrwicht anschaut?
Und Schnatzer, ich glaube er sieht dann das, vor dem er sich am meisten fürchtet. Irgendwie könnte das ganze ja auch nur auf Einbildung beruhen, der Dementor/die Spinne ... sind war nicht wirklich da, man sieht sie nur ... Wobei geht ja nicht, schließlich hat Harry Rons Spinne ja auch gesehen, oder? Hmm, schwierig ...
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

7

Samstag, 11. September 2010, 22:26

Ich denke Moody sieht den Irrwicht in seiner wahren Gestalt. Denn wenn wir es genau nehmen beruht diese Sicht von Moody ja auch Magie und ich bezweifel, dass der Irrwicht es daher mitbekommt. Ich denke der Irrwicht braucht den Blickkontakt um sich zu verwandeln.

Zur Einbildung ...
Würde ich wegen genannten Punkten verneinen. Ich würde es halt als starke metamorphmagische Fähigkeiten beschreiben.

Und Angst hat jeder. Und wenn es nur die genetisch verankerten Urängste des Menschen sind.
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

8

Samstag, 11. September 2010, 22:28

hmm ein unförmiges nichts.. klingt nach der unendlichen Geschichte. Und Schnatzer hat recht.. das Irrwicht weiss ja nicht das zwei stockwerke unter ihm ihn einer anguggt. Mal sehen welche blüten die Fantasie noch treibt. Ich stelle mir das Irrwicht eher wie ein Irrlicht vor. Ein flammendes Inferno vielleicht. Oder einfach gesichtslose Augen. Oder Nebel mit Gedächtnis und Intelligenz.
Signatur von »Drachenhexe1971« "Wenn ich weiss was du weisst und er weiss was sie weiss, dann ist ja alles klar!"
(Iacojadrah das Zeitportal)
hab keine virtuelle Beziehung, keine virtuellen Kinder, keine virtuellen Haustiere, bin nicht virtuell verlobt, verheiratet oder geschieden.. ect. Aber zwei Hexenschwestern Schwestern im Geiste
Nett ist der grosse Bruder von Scheisse
Rechtschreibfehler sind spezialeffects meiner tastatur

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

9

Samstag, 11. September 2010, 22:36

Ich hab noch ne Theorie: Ein Irrwicht funktioniert ähnlich wie ein Spiegel. Er zeigt einem einfach etwas wie ein Spiegelbild des Charakters/der Seele, nur filtert er alles bis auf die größte Angst seines Gegenübers aus. Dann bleibt bei Ron also zum Beispiel nur noch die Spinne.
Das ganze funktioniert die ganze Zeit, also können verschiedene Personen in einem Raum gleichzeitig etwas anderes sehen. Sagen wir Ron die Spinne, Harry den Dementor und Neville Snape. Deshalb würde Moody auch wenn er sich in einem anderen Raum befindet seine größte Angst sehen.

Wenn der Irrwicht dann aber zum Angriff übergeht und Augenkontakt (sofern er Augen hat) zu einer Person hat, nimmt er die Gestalt der größten Angst dieser Person fest an. Wenn der Irrwicht Harry also angreift, können auch Neville und Ron den Dementor sehen. Und wenn er sich auf eine Gestalt festlegt, wird er villeicht 'mächtiger' und furchteinflößender ...

Ja, das hat jetzt sicher keiner verstanden, ich weiß nicht mal, ob ich's selbst verstanden hab ;)
Was einem im Chat nicht für Ideen kommen ...
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

10

Samstag, 11. September 2010, 23:02

jetzt hab ich aber angst Namika.. ich habs verstanden.. muss der Zuckerschock sein.. zuviel reiscrispis mit schokolade..lach
Signatur von »Drachenhexe1971« "Wenn ich weiss was du weisst und er weiss was sie weiss, dann ist ja alles klar!"
(Iacojadrah das Zeitportal)
hab keine virtuelle Beziehung, keine virtuellen Kinder, keine virtuellen Haustiere, bin nicht virtuell verlobt, verheiratet oder geschieden.. ect. Aber zwei Hexenschwestern Schwestern im Geiste
Nett ist der grosse Bruder von Scheisse
Rechtschreibfehler sind spezialeffects meiner tastatur

11

Samstag, 11. September 2010, 23:09

Hübsche Theorie Namika.
Nur haut das nicht hin. Wenn ich mich recht erinnere hat Lubin im 3ten Teil von einem Irrwicht erzählt, der gleichzeitig die Ängste zweier verschiedener Menschen zeigen wollte und dadurch zu einem Mischding wurde.
Ergo haut das mit dem Spiegel nicht ganz hin.
Außerdem haben die Schüler ja immer die Angst desjenigen gesehen, der gerade an der Reihe war. Sonst hätten wir garnicht von eine beinlosen Spinne oder so erfahren können, da die Bücher ja hauptsächlich aus Harrys Sicht geschrieben sind.
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

12

Samstag, 11. September 2010, 23:26

Danke :)
Haut doch hin ... der Spiegeleffekt ist nur da, wenn er sich nicht auf ein Ziel fixiert. Sobald er jemanden 'angreift' nimmt er die Gestalt der Angst des Opfers für alle sichtbar an. Und wenn er nun zwei Leute gleichzeitig angreift - nun, das Ergebnis kennen wir.
Und nach einem Riddiculus fixiert er eben jemand anderen ...
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

13

Samstag, 11. September 2010, 23:47

Übrigens haut das mit dem Blickkontakt nicht hin. Dann hätte locker jemand ihn schon mal in seiner richtigen Gestalt sehen müssen, schließlich wurde innerhalb von hunderten von Jahren sicher mal ein Irrwicht von einem Zauberer überrascht. Wer weiß, vielleicht sieht Moody gar keinen Irrwicht in ursprünglicher Gestalt, sondern der hat sich wegen der vielen Menschen im Haus längst daran gemacht, immer die Angst desjenigen zu spiegeln, der ihm am nächsten ist.

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

14

Samstag, 11. September 2010, 23:50

Okay, dann das ganze ohne Blickkontakt, sondern einfach, wenn der Irrwicht angreift ...
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

MANMAR95

Schüler

Beiträge: 130

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

15

Dienstag, 14. September 2010, 17:10

Aber kann man das nicht so sehen.
Der Irrwicht verwandelt sich in das, wovor man am meisten Angst hat. Sollte man dann nicht eher Angst vor dem Irrwicht haben, und ihn dann in seiner wahren Gestalt sehen? Wenn man ja vor ihm Angst hat sollte man ihn ja zu Gesicht bekommen, wie er wirklich aussieht. Oder etwa nicht?
Signatur von »MANMAR95« Vernunft ist vielleicht Wahnsinn, aber der größte Wahnsinn überhaupt ist, das Leben so zu sehen, wie es ist und nicht wie es sein sollte.

16

Dienstag, 14. September 2010, 17:18

Das könnte man natürlich auch so sehen. Allerdings nimmt der Irrwicht ja nur die Gestalt an. Ergo spiegelt er die Angst nur wieder.
Und da das eigentliche vor was man Angst hat schlimmer als nur eine Erscheinung ist, würde ich die eigentlich Angst als schlimmer ansehen.

Klar worauf ich hinaus will? Das ganze ist ein wenig wirr geraten.
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

MANMAR95

Schüler

Beiträge: 130

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

17

Dienstag, 14. September 2010, 17:20

Nein ich versteh schon worauf du hinaus willst. :thumbsup:
Signatur von »MANMAR95« Vernunft ist vielleicht Wahnsinn, aber der größte Wahnsinn überhaupt ist, das Leben so zu sehen, wie es ist und nicht wie es sein sollte.

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

18

Dienstag, 14. September 2010, 17:31

Vielleicht steh ich grade nur auf dem Schlauch und es ist ganz offensichtlich, aber was passiert, wenn man auf einen Irrwicht trifft und man keinen Gegenzauber parat hat?
Könnte es sein, dass der Irrwicht sich von der Angst eines Menschen 'ernährt' wie ein Dementor von den Glücksgefühlen? Weil den Mensch, der einen Irrwicht sieht, ja fast nur Ängste beherrschen. Aber wenn der Irrwicht einem das Angstgefühl aussaugen würde, dann dürfte man ja irgendwann keine Angst mehr haben, oder? Das kann es also nicht sein ...

Aber der Irrwicht wird ja wohl auch nicht angreifen, oder? Also zumindest würde ich sagen, dass er sein Opfer nicht töten kann ... Einfach nur zur Verzweiflung treiben und sich daran freuen?
Was wäre passiert, wenn Harry Mrs Weasley nicht gefunden hätte? Also eine Leiche hätte sie sicher nicht angegriffen ;) aber vielleicht hatte sie der Anblick so um den Verstand gebracht, dass sie irgendwann, auch wenn sie 'gerettet' wurde, die Realität und das, was sie gesehen hat, nie wieder unterscheiden kann?
Irgendwelche Meinungen dazu?
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

19

Dienstag, 14. September 2010, 17:38

Ich würde sagen die Verwandlung eines Irrwichts in die größte Angst seines Gegenübers ist einfach eine Art Verteidigungsmechanismus des Irrwichts. Ernähren tun sie sich von anderen Dingen, die ich jetzt allerdings nicht benennen könnte.
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

20

Dienstag, 14. September 2010, 17:49

Aber wenn es sich ernährt, dann ist es ein Wesen, das einen Metabolismus hat.
Und dann wäre es ein magisches Tierwesen, das in Phantastische Tierwesen und Wo sie zu finden sind aufgeführt werden müsste.
Wird es aber nicht, weshalb ja spekuliert wird, es sei eine Art Geistwesen ...
Signatur von »Luxa« Hat mal wer einen Büchsenöffner?
Pandora

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link