Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Elvendork

Schüler

  • »Elvendork« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 93

Wohnort: Südwestdeutschland

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

1

Sonntag, 1. August 2010, 15:51

August 2010

Mal wieder hat unser Team hinter den Kulissen einiges vor. Diesmal haben wir Pläne, die Betaleser betreffen. Näheres dazu werdet ihr zu gegebenem Zeitpunkt erfahren.
Momentan benötigen wir eure Hilfe:
Welche Form des Betalesens bevorzugt ihr? Welche Art der Betaarbeit findet ihr am hilfreichsten?
Signatur von »Elvendork« Das ist keine Signatur!
Oder doch?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uni« (1. September 2010, 15:43)


2

Sonntag, 1. August 2010, 16:53

Ich habe noch nie versucht meinen Text live kontrollieren zu lassen. Ich will meine Ruhe, sowohl beim Schreiben als auch beim Korrigieren des Textes. Da ist ein Beta im ICQ o.ä., der an meinem Text herumbastelt, weniger hilfreich. Auch mit einem korrigierten Text ohne jegliche Markierung komme ich nicht gut klar. Ich will wissen, was mein Betaleser verändert hat, schließlich muss ich nicht jeder Veränderung unbedingt annehmen wollen. Ich gehöre zu den Autoren, die das Betadokument durchlesen und Korrektur für Korrektur einzeln in das Dokument übertragen, dessen Inhalt später veröffentlicht wird. So kann ich sicher sein, dass mein Beta nichts verändert hat, was ich nicht so will.

Deshalb sind mir Markierungen am liebsten. Wenn mein Beta zusätzlich noch die Kommentarfunktion nutzt, um meine Fehler zu erklären oder mir Alternativvorschläge (z.B. bei Wortwiederholung) zu machen, dann finde ich das super. Ob die Markierung über "Änderung verfolgen" oder manuelles Markieren erfolgt, ist mir relativ egal. Das manuelle Markieren empfinde ich (aus Betasicht) als anstrengender, aber es hat den Vorteil, dass man unterschiedliche Farben einsetzen kann (z.B. eine für Rechtschreibfehler, eine andere für Ausdruck, eine weitere für Logik ... ).

MoonStar

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: @ the Moon

Beruf: Moonwalker xD

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

3

Sonntag, 1. August 2010, 17:33

Also ich brauche einen Beta, der alles markiert (am besten bunt) was er anzukreiden hat. Soetwas hilft mir am meisten. Ich bin sehr unerfahren im Schreiben und brauche somit die ganze Unterstützung meines Betas. Damit betziehe ich ein, dass der Beta voll und ganz ehrlich zu mir und zu der Story ist. Natürlich zu viele Veränderungsvorschläge sind blöd, schließlich sollte man schon beim Orginaltext bleiben. Außerdem sollte man sich mit seinem Beta austauschen können, wenn man z.B. anderer Meinung über eine Textstelle ist. Ein guter Beta berücksichtigt das dann...

Na ja Rechtschreibfehler können, meiner Meinung nach, sofort vom Beta berichtigt werden- soviel Vertrauen sollte man haben.
Signatur von »MoonStar« I <3 the Moon!

4

Sonntag, 1. August 2010, 17:54


Na ja Rechtschreibfehler können, meiner Meinung nach, sofort vom Beta berichtigt werden- soviel Vertrauen sollte man haben.


Vertrauen vielleicht, aber den Ehrgeiz selbst zu sehen wo die eigenen Fehler liegen und es auch zu verstehen ... der sollte auch da sein. Eine Korrektur ohne Markierung hilft da nicht viel. Der Text ist vielleicht gebetat, aber als Autor hat man nichts daraus gelernt.
Und auch besseren Betalesern passieren mitunter Fehler.

5

Sonntag, 1. August 2010, 18:02

Zwar weiß ich nicht, wie es ist, wenn der Beat live mitliest udn korrigiert, aber ich stell mir das störend vor, zumal ich zu den unterschiedlichsten Zeiten schreibe. Ich brauche farblich oder zumindest deutlich herausgehobene Korrekturen. Dabei sollte wenn möglich an meinem Text nichts verändert sein und die Korrektur dahintestehen. Bei Rechtschreibfehlern reicht es, wenn die Korrektur farblich markiert ist, ich hab ja den Originaltext noch, obwohl ich meinen Fehler auch da lieber noch sehe.
Ich freue mich über Tipps in Sache Form und Logik, wenn die noch in anderen Farben als Rechtschreibung und Grammatik sind, ist es perfekt.

6

Sonntag, 1. August 2010, 20:11

Mein Beta sitzt mir gegenüber. „Live mitlesen“ stelle ich mir schwer vor, denn das würde bedeuten, er schaut mir über die Schulter und sieht mir beim Schreiben zu. Nein, ich schicke ihm meine Kapitel oder Teile davon per Mail. Wenn er das neue gelesen hat, gehen wir zusammen Verbesserungsvorschläge mündlich durch. Störend finde ich daran überhaupt nichts. Im Gegenteil: es geht sehr schnell. Er sieht ja, was ich gerade am PC treibe, ob ich schreibe, surfe oder spiele. Wenn ich keine Lust auf das Korrekturgespräch habe, dann verschieben wir es. Was soll ich jetzt anklicken? Live?

Wäre mein Beta jemand anderes, hätte ich es gern so wie Sayu.
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


7

Sonntag, 1. August 2010, 20:51

Ich habe am liebsten wenn der Betaleser die Funktion "Änderungen verfolgen" nimmt und wenn er was erklären will, die Funktion "Komentare" verwendet.
Das geht für den Beta schnell und unkomplizert, aber auch der Autor kann schnell das Geänderte annehmen oder eben auch nicht.
Man sieht sehr gut was korrigiert wurde und durch die Komentare auch warum.

Live habe ich niemanden der Beta liest.
Überhaut nicht markierte Änderung sind ein no go. Ich möchte wissen was bemängelt wurde, ob ich das annehmen will und zudem kann man auch was lernen.
Signatur von »Windtänzer« Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

GinHerDum

Dramatikerin

Beiträge: 371

Wohnort: Bibliothek von Hogwarts

Beruf: Bücherwurm

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

8

Sonntag, 1. August 2010, 21:53

Ich finde das makieren von Fehlern auch am besten. "Live betan" hört sich für mich echt nervig an, wenn ich mir voerstelle, dass mir beim schreiben immer jemand reinredet... schrecklich^^
Unmakiert korrigierte Rechtschreibfeler und soo klitzekleine Veränderungen finde ich nicht soo schlimm, wenn mich er oder sie dann, wenn ein Fehler häufiger vorkomt darauf aufmerksam macht.
Manchmal ist es echt hilfreich, andere Meinungen zu hören und so finde ich Makierungen ohne Anmerkungen irgendwie doof, man weiß ja dann immer noch nicht was genu gemeint ist, außer es ist ein Tippfehler oder so...
Signatur von »GinHerDum«
Manchmal liest man ein Buch,
und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb,
und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann,
wenn alle Menschen dieser Erde dieses Buch gelesen haben.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

Amie

Eingebildete Optimistin

Beiträge: 169

Wohnort: Deutschland

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

9

Sonntag, 1. August 2010, 22:21

Ich mag es am liebsten, wenn mein/e Beta meine Fehler anstreicht und erklärt, was ich falsch gemacht habe. Wenn dann noch Verbesserungsvorschläge bei z.B. ungünstigen Formulierungen angemerkt werden, finde ich es noch besser.

Live-Korrekturen hören sich für mich nicht gut an. Wenn ich schreibe, streiche ich viel durch und verwerfe manchmal ganze Kapitel. Ich schreibe auch immer irgendwo, wo ich meine Ruhe habe. Erst wenn ich mit dem Kapitel zufrieden bin, geht es dann zum/zur Beta. Allein die Vorstellung von jemandem, der neben mir sitz und mir die ganze Zeit reinredet - brrrr ...

Wenn die Fehler nur markiert sind oder wenn mein/e Beta garnichts markiert, fehlen mir die Erklärungen. Wenn ich einen Fehler mache, weiß ich vielleicht nichts von der Regelung und mit einer guten Erklärung bin ich dann gleich ein bisschen schlauer. ;)

Liebe Grüße, Amie
Signatur von »Amie« Goose:
Schreibe ein Gespräch in der Eulerei von Hogwarts. Es dürfen aber keine Menschen sein, die dort reden. (von Windtänzer) - ERLEDIGT
Schreibe einen OS darüber wie Harry Snape tötet und dessen Folgen. (von harry/ginny fan)

10

Sonntag, 1. August 2010, 23:07

Mir ist auch am liebsten, wenn mein Beta meine Fehler markiert (am liebsten mehrfarbig) und evtl. noch dazu schreibt, wenn ich dauernd etwas wiederhole.

Ich will ja lernen und bestenfalls irgendwann mal nur ein paar Leichtsinnsfehler machen.

Ein Beta der neben mir sitzt und mir dauernd reinredet??? Auauauau neee nicht im Leben.. mir reicht es schon wenn meine Tiere kommen und mir zeigen, dass es auch noch ein leben ohne PC gibt... das kann auch nerven (manchmal).

LHG
Drachiii
Signatur von »Drachenhexe1971« "Wenn ich weiss was du weisst und er weiss was sie weiss, dann ist ja alles klar!"
(Iacojadrah das Zeitportal)
hab keine virtuelle Beziehung, keine virtuellen Kinder, keine virtuellen Haustiere, bin nicht virtuell verlobt, verheiratet oder geschieden.. ect. Aber zwei Hexenschwestern Schwestern im Geiste
Nett ist der grosse Bruder von Scheisse
Rechtschreibfehler sind spezialeffects meiner tastatur

11

Dienstag, 3. August 2010, 20:20

Ich würde ja gern mal die Argumente und Erfahrungen der beiden hören, die das Livebetan präferieren.

12

Dienstag, 3. August 2010, 22:33

Ich habe schon geschrieben, dass „live“ ein wenig komisch klingt. „Mündlich“ wäre eine bessere Wortwahl, weil mein Beta mir gegenübersitzt. Er bekommt, wie wahrscheinlich jeder Betaleser, mein Kapitel per Mail. Er liest es für sich, markiert dabei Sätze oder Abschnitte, die er später besprechen möchte. Wenn er fertig ist, gehen wir das Kapitel durch. Manchmal wird laut vorgelesen, um Stolpersteine besser zu erkennen. Der Unterschied ist eben, dass er mir nichts Markiertes zurückschickt. Ich bekomme dennoch genauso viele Erklärungen und Verbesserungsvorschläge wie diejenigen, die für Frage 1 gestimmt haben, nur eben höchstpersönlich und nicht als Mailantwort. Es geht schneller, weil z.B. Missverständnisse auf der Stelle geklärt werden können.

Was oben bei den Fragen steht, dieses „… und mich sofort beim Machen der Fehler korrigiert“ – wie soll das gehen? Der Beta müsste einem wirklich über die Schulter schauen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand „sofort korrigieren“ kann. Mündlich ist das Stichwort.

LG, Muggelchen
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


Grimmbart

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Langen Hessen

Beruf: IT Fachmann

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

13

Donnerstag, 5. August 2010, 00:34

Also ich finde die Farbige Korrektur und andersfarbeige Hervorhebungen bei Logikfehlern oder Anmerkungen besoders gut.
Dazu würde ich mir dann, wenn ich die Korrektur habe eine Teamspeak oder Skype Verbindng wünschen.
Dabei können dann die restlichen Fragen am besten geklärt werden.

Live kann ich mir nicht vorstellen, wenn ich kreative bin, mach ich 1.000.000 Fehler und die stören mich dabei auch nicht. Ich will die Geschichte gut weiter führen, habe dabei abgeschaltet und versinke in dem Plot. Dabei würde ich jemaden, der mich dann mit Korrekturen und Anmerkungen bestürmt, irgendwann wohl umbringen oder zumindest rauswerfen.

Ich suche weiterhin noch eine zuverlässige Beta oder einen zuverlässigen Beta, der zum einen meine 18er Version, aber dann auch die Entschärfung auf P16 mit mir machen möchte. Bevorzugt nach der von mir beschriebenen Methode.

Ich finde es auch sehr hilfreich, wenn beide die gleiche Software einsetzten. Ich Schreibe und Korrigiere z.b. mit MS Word, mache aber dann die Sturkturierung in LyX, einer GUI für die Formatierungssprache LaTeX.

Gruß
Grimmbart
Signatur von »Grimmbart« -= morituri te salutant =-

MANMAR95

Schüler

Beiträge: 130

Wohnort: Hessen

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

14

Donnerstag, 5. August 2010, 01:32

Ich finde die farbige Korrektur auch besser.
Da hat man einfach einen viel besseren Überblick. Auserdem gibt es auch vorschläge, was man besser machen könnte.
Signatur von »MANMAR95« Vernunft ist vielleicht Wahnsinn, aber der größte Wahnsinn überhaupt ist, das Leben so zu sehen, wie es ist und nicht wie es sein sollte.

15

Donnerstag, 5. August 2010, 19:29

Am besten finde ich auch, wenn die Fehler markiert werden und Anmerkungen schön Bunt da stehen.
Außer fehlende satzzeichen oder so.

16

Samstag, 7. August 2010, 13:56

Ehrlich gesagt hatte ich noch nie einen Betaleser, weil ich meine Texte bisher nie veröffentlicht habe (bis auf Wichtel-FFs und ähnliche Ausnahmen, die ich ungebetat gepostet habe). Ich würde aber, wie fast alle hier, auch die farbig markierten Korrekturen und Verbesserungsvorschläge bevorzugen, so halte ich es selbst als Betaleser auch immer.
Korrekturen, die ich nicht sehen kann, finde ich höchst irritierend. Es ist schließlich mein Text und ich will selbst entscheiden, was ich daran ändere. Nicht alle Vorschläge des Betalesers muss man umsetzen. Auch in der Kommasetzung oder Ähnlichem weiß ich es gerne, wenn da etwas verändert wird, auch wenn ich da sicher nicht widersprechen würde (á la: "Nein, ich möchte da kein Komma haben, das sieht doof aus, auch wenn es richtig ist." - das wäre mir dann doch etwas zu doof^^).
Markierungen alleine reichen mir nicht, ich möchte schon gern Anmerkungen bzw. Vorschläge dazu haben. Wenigstens, was an der Stelle jetzt gerade störend ist.
Signatur von »Kleine Hexe« [Goose: Schreibe einen Oneshot über den Architekten des Astronomieturms von Hogwarts. Wie der die Bauarbeiten geleitet und überwacht hat. Maximal 2000 Worte und Zeit hast du bis 31. August 2011 • • • von Windtänzer]

LILYchen

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Bayern (in Deutschland)

Beruf: fragt mich einfach!

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

17

Sonntag, 15. August 2010, 22:14

Ich bevorzugte auch gebeaterte Text wo man nach vollziehen kann warum es so ist oder nicht. Aber ich finde auch man sollte seinem Beta auch ein wenig vertrauen können.

Es kommt auch auf den Text an dem man ihm zu betern gegeben hat.

glg lily
Signatur von »LILYchen«
Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.



Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link