Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 521

Freitag, 2. September 2011, 15:43

GOSE Gock gluck gluck (unterWasser ruf)

Also da hätten wir den Zaubereiminister, egal welchen du jetzt nimmst. Der Job hat ja öfters jemand anderes.
Dann die Nokturngasse.
Also der Minister spaziert aus irgendwelchen Gründen durch die Nokturngasse und trifft dort einen Ladenbesitzer der im ins Auge sticht.
Die Zwei unterhalten sich und es ergibt sich ... was immer du willst. :D
Mindesten 2000 Worte und fertig sein bis Ende September.
******************************************

Ach Kleine Hexe, wo ist dein Gose-Text. Da war doch mal noch ein Astronomieturm!

Duck duck gluck
Signatur von »Windtänzer« Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

1 522

Freitag, 2. September 2011, 15:48

Ach Mensch, Wind!
Wenn man mal einmal in die Küche geht und was isst...

Naja, dann bist du halt dran!

Goose!
Warum läuft Severus Snape höchstselbst am helligten Tag in einem, nun ja, pinken Pyjama durch die Schule?
Wer ist daran Schuld? Kann oder will der Professordaran nichts ändern? Wie läuft so ein Tag im pinken Pyjama eigentlich ab?
Mindestens (!!!!!) 1000 Wörter und Zeit bis zum 1. Oktober.
Viel Spaß!

Liebe Grüße,
Bella

Duck!
Signatur von »Bella Black« "I think I write fantasy.If it looks like a duck, walks like a duck and quacks like a duck, then you might as well stick an orange in its bottom and eat it with green peas."
- Terry Pratchett

1 523

Freitag, 2. September 2011, 15:57

Nur einen Tag? IKS! warum nicht länger? *brum*

Jetzt hast du mir meine Grund kapput gemacht.

Na gut, dann eben nur einen Tag.

Duck
Signatur von »Windtänzer« Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

1 524

Freitag, 2. September 2011, 16:00

Ok, Änderung deiner Aufgabe: Sagen wir eine Woche!!! :D

Liebe Grüße,
Bella

Duck!
Signatur von »Bella Black« "I think I write fantasy.If it looks like a duck, walks like a duck and quacks like a duck, then you might as well stick an orange in its bottom and eat it with green peas."
- Terry Pratchett

moony93

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Ligusterweg

Beruf: Dudleys Waage

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

1 525

Freitag, 2. September 2011, 22:24

Goose!

Yeah, ich darf schon wieder goosen, ist ja klasse!

Na, wie gefällt dir das, Bella:

Schreibe einen Oneshot darüber, wie die Dursleys an einen "sicheren" Ort gebracht werden. Das wäre eigentlich auch schon alles, nur solltest du beachten, dass es sich bei dem Ort entweder um einen Bauernhof, die Wüste Sahara oder das Disneyland handeln muss.
Wörterzahl: Ihre Quersumme muss 9 ergeben. Abgabe: Ende September

Uhh, ich freue mich schon darauf!

Lg Moony

Duck
Signatur von »moony93« Goose:

Draco Malfoy, Gameboy (wie bezeichnend), Hermine Granger und eine Nachhilfelektion...

Von lanee

Gegoost: Gracie, Sayu, luna99, AmyCatherineBlack, Bella, lanee

1 526

Freitag, 2. September 2011, 23:36

Hii moony!

Die Idee ist ja mal cool :D
Da werde ich mir gleich mal was zusammenbasteln... :tippen:

Liebe Grüße,
Bella

Duck!
Signatur von »Bella Black« "I think I write fantasy.If it looks like a duck, walks like a duck and quacks like a duck, then you might as well stick an orange in its bottom and eat it with green peas."
- Terry Pratchett

1 527

Samstag, 3. September 2011, 16:28

Schon 330 Worte und erst knapp die Einleitung in die Story mit Severus gemacht.
Das wird lustig, fürchte ich. *tippt weiter* :tippen:


EDIT:
Fertig!!!! Es sind 1'293 Wörter geworden. Jetzt muss die Story nur noch zur Beta.
Signatur von »Windtänzer« Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Windtänzer« (3. September 2011, 20:01)


1 528

Sonntag, 4. September 2011, 00:11

Ohh schön ;)
Freu mich schon!

Liebe Grüße,
Bella
Signatur von »Bella Black« "I think I write fantasy.If it looks like a duck, walks like a duck and quacks like a duck, then you might as well stick an orange in its bottom and eat it with green peas."
- Terry Pratchett

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

1 529

Mittwoch, 7. September 2011, 13:01

Duck *und damit wieder hoch schieb*
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Xineastic

Der, der die Wahrheit kennt

Beiträge: 110

Wohnort: Daheim

Beruf: Fachinformatiker - Linuxianer

  • Private Nachricht senden

Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied Seit über 84 Monaten Mitglied

1 530

Mittwoch, 7. September 2011, 13:27

Goose!

So liebe Uni, du willst es, du kriegst es!

Die Ehemaligen veranstalten eine Party in einem verlassenen U-Bahnhof mitten in London, bis es zu einer unerwarteten Begegnung kommt.
Nur wenig aufregende Vorgaben: min. 1000 Wörter und es müssen folgende Wörter darin vorkommen: Rollstuhl, Gurke und Sandra :D
Zeit hast du bis zum 07. Oktober

Duck!
Signatur von »Xineastic«
reading and greeting

Xineastic "Xine"

"Hell's only a playground"

Ich habe den Teufel zurechtgewiesen - er nennt mich jetzt CHEF! ;)

Goose:
OneShot - Hagrid will seinen Schulabschluss machen, Hermine soll ihm helfen, diese kann aber nicht und Ron springt ein. Mindestens 2000 Wörter, ohne Zeitbegrenzung - Danke luna99


1 531

Sonntag, 11. September 2011, 14:13

! GOOSE !
Also Xineastic * hinterhältig die Hände reib *

Schreibe einen Oneshot darüber , dass Hagrid seinen Schulabschluss machen will , Hermine ihm helfen soll , diese aber nicht kann und Ron springt ein .
Mindestens 2000 Wörter , ohne Zeitbegrenzung ;)

glg Luna :tippen: duck
Signatur von »luna99« :smilie_Hedwig_pigwidgeon: ICH MAG EINHÖRNER!!!



UND RAVENCLAW :smilie_Ravenclawfahne:!!!

Namika

Küken auf Schlafenzug

Beiträge: 347

Wohnort: Zwischen Sandburgen und Luftschlössern

Beruf: Teilzeitkummerkasten

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

1 532

Sonntag, 11. September 2011, 16:40

Kann man eigentlich jemanden, der goost, auch goosen?
*schulterzduck* :D
Signatur von »Namika«
Optimist ist, wer sein Sudoku mit Kugelschreiber ausfüllt.


Goose: Schreibe eine Liebesgeschichte zwischen Dumbledore (alte Version) und Professor Slughorn (alte Version) und zwar müssen beide die ganze Zeit nur mit der Badehose bekleidet durchs Schloss laufen und dann Harry und Draco entdecken wie sie gerade aktiv sind. [Lilja. Lilja, immer wieder] :knot:
Gegoost: Aya, Sera, Nici

moony93

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Ligusterweg

Beruf: Dudleys Waage

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

1 533

Sonntag, 11. September 2011, 16:44

Ja, Nami. Ich wär dafür!

Sonst muss man sich ja immer nochmal melden, wenn man eine Goose will...

Duck!
Signatur von »moony93« Goose:

Draco Malfoy, Gameboy (wie bezeichnend), Hermine Granger und eine Nachhilfelektion...

Von lanee

Gegoost: Gracie, Sayu, luna99, AmyCatherineBlack, Bella, lanee

1 534

Mittwoch, 14. September 2011, 00:09

So, ich habs jetzt.
Nein, es ist nicht berühmt, und nein, ich bin nicht vollkommen zufrieden damit, aber nach der schweren Geburt ... Sayu, verzeih mir noch einmal, dass es solange gedauert hat *liebschaut* 1179 Wörter laut Word, Vorgaben sind erfüllt - hoff ich.

Zitat

Als Lehrer in Hogwarts hat man es nicht immer leicht. Vor allem nicht, wenn man die Stelle von Professor Binns übernehmen soll, weil Professor McGonagall der Meinung ist, es wäre nett mal wieder einen Lehrer zu haben, der bemerkt, wenn die gesamte Klasse den fehlenden Schlaf im Unterricht nachholt und sich vielleicht sogar die Namen der Schüler merken kann, um ihnen notfalls Punkte abzuziehen. Doch wer soll Professor Binns ersetzen? Und wie macht diese Person dem Geist klar, dass er nicht mehr unter den Lebenden weilt und sich nun eine andere Aufgabe suchen muss? Denn von so etwas Trivialem wie einem zweiten Lehrer in seinem Unterricht, lässt Binns sich nicht aus der Ruhe bringen. Minimum 800 Wörter. (Sayu)
Frist? Ist lange abgelaufen - und dabei hat Sayu für die Fristverlängerung einen Goose abbekommen ...


Zitat

„Es ist genug!“

Minerva McGonagall schlug beide Hände flach auf den großen Konferenztisch.

Irritiert sah man in ihre Richtung. Flitwick schreckte sogar richtig auf.

„Es ist kein Zustand mehr!“ Minerva regte sich sichtlich auf. Noch immer wusste niemand, auf was sie abzielte.

„Minerva – hätten Sie die Güte, uns aufzuklären, was Sie meinen?“, fragte Dumbledore höflich.

Sie rollte gefährlich mit den Augen. „Ich rede von Geschichte!“

Schweigen.

„Die Historie, die hier in Hogwarts gelehrt wird!“

Wäre diese Lehrerkonferenz eine Bildergeschichte gewesen, hätte man nun lauter Fragezeichen über den Köpfen der anwesenden Lehrer schweben sehen. Einzig Cuthbert Binns sah abwesend drein und levitierte weiterhin geruhsam vor sich hin.

Nun nahm die stellvertrende Direktorin Binns direkt aufs Korn.

„Wann haben Sie das letzte Mal einen schlafenden Schüler im Unterricht gehabt, Cuthbert?“

Binns sah sie verständnislos an.

„Gerade gestern.“

„Und wann haben Sie das letzte Mal einen Schüler für dieses Verhalten gerügt? Ihm Hauspunkte abgezogen? Ihm eine Strafarbeit gegeben? Oder sich gar seinen Namen gemerkt?“

„Eh … nie?“

„Darauf will ich hinaus.“ McGonagall starrte grimmig vor sich hin. „Wie soll auch nur einer der Schüler ein wenig lernen, wenn der Unterricht dermaßen lapidar gehandhabt wird? Neunzig Prozent schläft, und der Rest malt Strichmännchen! Nein, so geht es nicht weiter!“

„Minerva, Sie übertreiben doch.“ Binns war zu seinem gewohnten, milden Lächeln zurückgekehrt.

„Tue ich das?“, gab sie unwirsch zurück. „Ich möchte hiermit beantragen, Professor Binns zu entlasten und einen neuen Lehrer für die Geschichte der Zauberei einzustellen.“

Wieder war das Schweigen fast greifbar.

„Und wen würden Sie da vorschlagen, Minerva?“, fragte Professor Sprout vorsichtig.

Minerva McGonagall schnaubte.

„Ich kenne einen guten Absolventen aus Durmstrang, der dazu durchaus fähig wäre. Er hat gerade vor einem Jahr dort seinen Abschluss gemacht und danach in Beauxbaton als Lehrer für die Geschichte der Zauberei unterrichtet. Er sucht nun händeringend nach einer neuen Stellung. Außerdem ist er enthusiastisch und bestrebt, den Kindern etwas beizubringen.“

„Hat er auch einen Namen?“ Snape gähnte. Ihn langweilte diese Diskussion einfach nur, er wäre gerne zu den Zaubertränken und der Ruhe in seinem Büro zurückgekehrt.

„Castor, Jadis Castor.“

„Warum unterricht er nicht weiter in Beauxbaton?“, forschte Dumbledore nach.

„Die Stelle war zeitlich befristet, Madame DeVellier fiel über einen längeren Zeitraum aus.“

Binns sah fragend von einem zum anderen. Dann hellte sich sein Gesicht auf – wenn man das von einem Geist behaupten konnte.

„Ich kann gar nicht ersetzt werden“, verkündete er dann freudestrahlend. „Ich bin als Geist an dieses Schloss gebunden – und somit auch an meine Aufgabe.“

„Was hat das eine mit den anderen zu tun?“, fragte McGonagall gereizt. „Wir werden schon eine Ausweichmöglichkeit für Sie finden, Cuthbert. Vielleicht als …“ Die letzten Worte sagte sie so leise, dass nur Dumbledore, der neben ihr saß, sie verstehen konnte.

„Ihre Argumente kann ich durchaus nachvollziehen, Minerva“, mischte sich nun auch Professor Sinistra ein. „Geschichte ist interessant und sehr lehrreich – aber wenn die Schüler nur im Unterricht schlafen und sich nicht beteiligen, lernt niemand etwas. Ich kann mich Zeit meiner Anstellung als Lehrerin hier nicht an einen UTZ erinnern, der in der Geschichte der Zauberei abgelegt wurde. Ich stimme für den Antrag.“

„Aber wir können Professor Binns doch nicht einfach aufs Abstellgleis schieben!“, protestierte Trelawney. „Eine gemeine und äußerst fragwürdige Art, seinen Einsatz in den letzten Jahrzehnten zu würdigen!“

McGonagall murmelte wieder etwas.

Dumbledore seufzte.

„Mir läge es fern, Professor Binns entwürdigen zu wollen, aber auch ich muss Minerva leider zustimmen. Hier geht es um die erfolgreiche Weitervermittlung von Bildung – und Professor Sinistra hat Recht, wenn sie auf die mangelnden UTZs hinweist. Die Quote der anderen Zaubererschulen ist weit höher als Null. Es liegt also ein Antrag vor. Wer stimmt für ja?“

Beinahe alle der Anwesenden hob unverzüglich die Hand – Snape allerdings immer noch gelangweilt.

„Nein?“

Sybil Trelawneys Hand schoss unverzüglich in die Höhe.

„Wir haben ein Ergebnis.“ Dumbledore seufzte wieder. „Minerva – der junge Mann darf sich bei mir vorstellen.“

***

„Sag mal, das soll ein Lehrer sein?“, murmelte Ginny Hermine zu.

Dumbledore hatte gerade die Veränderung im Lehrkörper bekannt gegeben.

Jadis Castor nickte höflich in die Runde.

„Er sieht mehr wie ein Sportler oder so was aus“, murmelte Hermine zurück. „Da, sieh. Die ersten Mädchenherzen schlagen schon höher.“

Damit hatte sie Recht. Einige verzückte Blicke gingen schon in Richtung Professor Castor.

„Und Binns wird einfach abgesägt? Nicht, dass ich was dagegen hätte – aber ist das fair?“ Hermine schüttelte mit dem Kopf.

Ginny grinste.

„Vielleicht lernen wir dann ja tatsächlich mal was in Geschichte. Werden wir ja sehen.“

***

Jadis Castor machte sich auf zu seiner ersten Stunde, die er in Hogwarts geben würde. Erstklässler, also nicht allzu kompliziert – nahm er an. Ein wenig nervös war er schon, schließlich war dies Hogwarts, und er empfand es als eine Ehre, hier unterrichten zu dürfen. Auf der anderen Seite besaß er ja schon einige Erfahrung.

Er öffnete die Tür zum Klassenzimmer, und eine Menge Augenpaare sahen gespannt in seine Richtung. Dann blickte er irritiert zum Lehrerpult – dort schwebte ein Geist und redete monoton vor sich hin. War das nicht Professor Binns, der Lehrer, den er hier ersetzen sollte?

Jadis räusperte sich, sagte forsch: „Guten Morgen“ und betrat den Raum.

Die Schüler antworteten höflich. Der Geist allerdings ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und sprach weiter.

„Eh – Professor Binns, nehme ich an? Was machen Sie hier?“

„Ich unterrichte“, gab Binns milde zurück und fuhr einfach weiter in seinen Ausführungen fort.

Jadis räusperte sich wieder, etwas ratlos. Dann riss er sich zusammen und sagte ruhig: „Wäre es sehr vermessen, wenn ich Sie bitten würde, kurz mit mir draußen vor der Tür ein Gespräch zu führen?“

„Aber doch nicht während des Unterrichtes. Danach – gerne.“

Vereinzeltes Kichern wurde laut.

Jadis zählte innerlich bis Zehn, dann wandte er sich an die Klasse.

„Mir scheint, hier liegt ein Missverständnis vor. Ich werde das mit Professor Dumbledore klären.“

Er trat den Rückzug an, schalt sich feige und fragte sich, was hier wohl schief gelaufen war.

***

„Das habe ich befürchtet.“ Dumbledore seufzte. „Cuthbert will nicht einsehen, dass seine Zeit als Lehrer in Hogwarts vorbei ist.“

„Und – wie soll ich mich nun verhalten?“ Der junge Mann sah ihn fragend an. „Eigentlich habe ich mich ja jetzt schon lächerlich gemacht.“

„Es ist nicht Ihre Schuld“, stellte Dumbledore fest. „Hm – lassen Sie mich überlegen.“

Stille trat ein. Jadis sah den Direktor gespannt an, während dieser nachdachte.

Es dauerte nur einen Moment, dann sah Dumbledore hoch, und ein kleines Lächeln stand in seinem Gesicht.

„Ich habe bereits eine Lösung. Glauben Sie mir – ab morgen können Sie ungestört unterrichten.“

***

Woher auch immer Dumbledore die Geister aufgetrieben hatte, die ab dem nächsten Tag im Leersaal für Geschichte der Magie auftauchten und gehorsam ihre Plätze einnahmen, um Binns Gemurmel zuzuhören – das blieb sein Geheimnis.

Und im neu eingerichteten Klassenzimmer, hoch im Astronomieturm mit Blick auf das Hogwartsgelände, konnte Jadis Castor nun seiner Aufgabe als Geschichtslehrer nachgehen – der Geist ließ sich hier niemals blicken. Schon bald stand Jadis als einer der beliebtesten Lehrer bei den Schülern hoch im Kurs, und der Geschichtsunterricht erfreute sich immer mehr der Beliebtheit.

Und Binns? Wahrscheinlich hat dieser den Unterschied in der Schülerschar bis heute nicht durchschaut!


DUCKt sich und streckt erlahmt alle Viere von sich

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »TalynSlytherin« (14. September 2011, 01:13)


1 535

Mittwoch, 14. September 2011, 17:11

Öhöm... Windtänzer? Ich hab ein kleines Problem... also, ich hab momentan keinen PC zur Verfügung (den hier auch nur gerade kurz). Könntest du mir meine Goose-Aufgabe auf bisher noch unbestimmte Zeit verlängern? (Ich weiß, ich bin sowieso schon zu spät dran, aber... ginge das?) *ganz lieb guck*

Duck.
Signatur von »Kleine Hexe« [Goose: Schreibe einen Oneshot über den Architekten des Astronomieturms von Hogwarts. Wie der die Bauarbeiten geleitet und überwacht hat. Maximal 2000 Worte und Zeit hast du bis 31. August 2011 • • • von Windtänzer]

moony93

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Ligusterweg

Beruf: Dudleys Waage

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

1 536

Mittwoch, 14. September 2011, 19:29

Tja Talyn, die Geister haben eben seeehr viel Zeit übrig... Obwohl mir tausend bessere Sachen einfallen würden, als noch einmal zur Schule zu gehen...

Coole Geschichte jedenfalls!



Duck
Signatur von »moony93« Goose:

Draco Malfoy, Gameboy (wie bezeichnend), Hermine Granger und eine Nachhilfelektion...

Von lanee

Gegoost: Gracie, Sayu, luna99, AmyCatherineBlack, Bella, lanee

1 537

Freitag, 16. September 2011, 22:59

*schleicht aus dem Chat rüber und lässt ein duck da*

Grrrrr, Moony, lass mir aber Zeit ;)

moony93

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Ligusterweg

Beruf: Dudleys Waage

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

1 538

Freitag, 16. September 2011, 23:42

Und eine kleine gebratene Goose für Lanee:

Bellatrix Lestrange findet, dass zu ihrem Image auch ein bösartiger Hund gehört - da läuft ihr ein wohlbekannter Sabberköter über den Weg: Fang! Da ist aber Hagrid gar nicht einverstanden damit. Nach einer hitzigen Diskussion wird klar: Wer den Wettbewerb gewinnt, darf Fang behalten. Gegenstand des Turniers: Backwaren.

Schreibe einen netten kleinen Oneshot von ca. 2000 Wörtern über das schlagsahnereiche Duell. Zusatzbedingung: da lege ich dir keine auf, das dürfte so schon schlimm genug werden.

Hast Zeit bis zum 11.10.11

So und nun schwing den Kochlöffel!
Signatur von »moony93« Goose:

Draco Malfoy, Gameboy (wie bezeichnend), Hermine Granger und eine Nachhilfelektion...

Von lanee

Gegoost: Gracie, Sayu, luna99, AmyCatherineBlack, Bella, lanee

moony93

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Ligusterweg

Beruf: Dudleys Waage

  • Private Nachricht senden

Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied Seit über 90 Monaten Mitglied

1 539

Freitag, 16. September 2011, 23:46

Ob der ganzen Gänsebraterei hätte ich fast noch die Ente (duck) vergessen!
Signatur von »moony93« Goose:

Draco Malfoy, Gameboy (wie bezeichnend), Hermine Granger und eine Nachhilfelektion...

Von lanee

Gegoost: Gracie, Sayu, luna99, AmyCatherineBlack, Bella, lanee

1 540

Freitag, 16. September 2011, 23:47

GOOSE GOOSE GOOSE

So liebe Moony

Hier nun dein Goose:

Draco Malfoy bekommt zum Geburtstag einen GameBoy geschenkt, aber mit solchen Muggelgeräten kennt der feine Reinblüter sich nicht aus.
Wer könnte ihm da besser aus der Patsche helfen, als Schlammblut Granger?
Also `bittet` er sie freundlich um Hilfe, welche diese ihm notgedrungen gewährt.

Wie geht das vonstatten und wird Draco am Ende das Spielgerät bezwingen / beherrschen?

Schreibe mindestens 1000 Wörter, Abgabetermin ist spätestens Ende des Jahres ;).

Geht geduckt ins Bett.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Schreiben

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link