Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Supernova

Sternenexplosion

  • »Supernova« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 510

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

1

Sonntag, 20. September 2009, 23:38

Muggelchen - Die Schatten der Vergangenheit

Ich muss jetzt einfach mal fragen: Was macht die Schatten der Vergangenheit so unglaublich gut?

Ich habe die Geschichte nicht gelesen (und traue mich ob der großen Kapitelanzahl jetzt nicht mehr einzusteigen, komm nicht mehr oft genug dazu), aber mich interessiert die Faszination, die sie ausübt. Über 200 Kapitel und noch immer eine wachsende Fangemeinde. Jedes Kapitel hochgelobt, scheinbar nie langweilig werdende Handlung (anders als bei vielen anderen langen Fanfictions da draußen).

Ihr Muggelchen-Leser, könnt ihr mir weiterhelfen und das Phenomän erklären?
Signatur von »Supernova«
Goose: 500 Worte - Severus Snape und pinke Unterwäsche - Erledigt
Goose: x Worte - Riddles erster Horcrux - in Arbeit

Snape: “You forget that I taught all three of them. Potter is mediocre with a streak of good luck, Granger is a Mudblood with an overactive brain, and Weasley is their lap dog, useless to the last degree.” - Aus: "Bend it like Weasley" von Jedi Tess Of Gryffindor


Hedwig

Meister

Beiträge: 989

Wohnort: Der Sonorus

Beruf: Nervensäge

  • Private Nachricht senden

Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied Seit über 120 Monaten Mitglied

2

Montag, 21. September 2009, 08:05

Also, eine Zeit lang war ich mit den Kapiteln ja immer up zo date, mittlerweile hinke ich ziemlich hinter her und schaff es einfach nicht mehr bis an das letzte Kapitel ran, aber ich les die Schatten trotzdem sehr gerne und druck mir jdes Kapitel aus um es mir dann irgendwann mal binden zu lassen ;)

Hm, was macht die Geschichte so gut... Es ist die Handlung. Das ganze spielt weit nach den Büchern, (lässt Band sieben völlig außer acht) und trotzdem ist es eine sehr schöne alternative. Die Charaktere sind erwachsen und ich glaube genau das war es auch schon. Es gibt hier eine sinnvolle Alternative zu JKRs abartigen (tschuldigung, ist aber so) "Alles ist gut" "Die Welt ist bunt und schön"-Ende. Man erfährt, wie die Figuren aus den Büchern wohl ihr normales, alltägliches Leben verbringen. Was haben Sie für Jobs, wie gehen sie mit ihren Schulkameraden um, wie werden sie behandelt.

Snape spielt ja auch eine sehr große Rolle und in Muggelchens Story gefällt er mir sogar. Alsovom Charkater her, der immernoch genauso schmierig ist wie eh und je. Muggelchen schafft es einfach, die Charaktere punktgenau zu beschreiben und jede Änderung in den Wesenzügen ist absolut nachvollziehbar, man kann sie fast nachempfinden. Es gibt von Humor, Spannung, Romantik bis hin zu Action eigentlich für jeden was.

Ich denke, "Die Schatten der Vergangenheit" ist einfach eine wirklich gut durchdachte Story. Die Autorin gibt sich wahnsinnig viel Mühe mit der Geschichte und mit jedem kleinen Detail und das merkt man auch beim lesen. Ich jedenfalls kann dir die Geschichte (obwohl sie lang ist) nur empfehlen und würde sie auch jedem anderen ans Herz legen.

3

Samstag, 3. Oktober 2009, 19:52

Ich warte schon jedes Mal gespannt, ob es endlich eine Fortsetzung gibt. Und ich graule mich vor der Zeit, wenn die Geschichte zu Ende ist. Da kann ich dann nur hoffen, dass Muggelchen eine neue Geschichte schreibt.

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

4

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 23:05

Ich habe es tatsächlich gewagt. Ich habe jetzt erst mit dem Lesen der Story begonnen, ehrlich gesagt mit der Ahnung, die ich schon bei Stadt des Licht hatte: das ich dann nach 20 Kapiteln oder so einfach keine Lust mehr habe. Ich habe befürchtet das die Charaktere sich im Kreis drehen und sich immer neue Charaktere und Nebenhandlungen ergeben, die irgendwann einfach nur noch nerven. Das hat sich bei Stadt des Lichts nicht bestätigt. Ich habe es geschafft in ~4Tagen die ersten 100 Kapitel durch zu lesen. Ich bin immer noch begeistert.
Die Charaktere sind nachvollziehbar und Muggelchen schafft es, die Figuren, die ich sonst verabscheue (Harry,Ron) plötzlich zu mögen.
Ich bin ja eh ein SnapeFan und da ist die Geschichte genau das richtige für mich;)
Ich lese tw bis mitten in die Nacht, nur weil ich nicht aufhören kann. Sollte eine Nebenhandlung tatsächlich mal langweilig werden, dann gibt es noch genug andere, die mich begeistern.
Da kommt man sich selbst als Autor ehrlich gesagt schon ziemlich stümperhaft vor.
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

5

Freitag, 27. November 2009, 21:13

Sch. d. V

Hey, ich hab das letzte Kapitel was

erschienen ist grade fertig bekommen...

Was mir an der Geschichte so gut gefällt...?

Wahrscheinlich, dass Muggelchen fast

ohne dieses schreckliche Herumgesülze

von irgendwelchen Pärchen auskommt ^^
Signatur von »Fendra« "Vergiss den ganzen Scheiß! Meine biologische Uhr ist am Ticken! Ich will Babys, jetzt! Sofort!"

(Ophelia aus 'Shakespeares sämtliche Werke-- Leicht gekürzt')

Schnatzer

Verzweifelter Quidditchvogel

Beiträge: 113

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

6

Freitag, 9. Juli 2010, 21:35

Ich habe mich, nach sehr vielen Empfehlungen, endlich gewagt, mit dem Lesen anzufangen.
Die Geschichte zieht mich richtig in ihren Bann!
Gerade das von Hedwig erwaehnte Alltaegliche Leben ist wahrscheinlich das, was fuer mich den Reiz ausmacht, denn das fehlt in den meisten FFs (fast) vollkommen.
Nur Abenteuer ist auf die Dauer langweilig!
Und das alltaegliche Leben von Harry und seinen Freunden ist mehr als interessant:
Zum Beispiel Hermine und ihr Farbtrank, Harrys Job als Lehrer, die Probleme mit angriffslustigen Muggeln (auch wenn das jetzt weniger Alltag ist) usw. bringen mich dazu, die FF in einer fast extremen Geschwindigkeit zu lesen (fuer mich zumindest; garantiert lesen viele von euch schneller):
Ich habe, wenn ich mich nicht irre, am Sonntag angefangen und bin jetzt beim 145 Kapitel.
So schnell hab ich nicht mal den 5. Band gelesen!
Apropos angriffslustige Muggel: Ich hab noch nie eine FF gelesen, in der die beiden Welten so sehr miteinander verknuepft werden, und da ich Actionromane auch gerne lese, ist es fuer mich auch ein Reiz, zu lesen, wie die Zaubererwelt gegen mit Handfeuerwaffen und Handgranaten bewaffnete Muggel vorgeht...
Jedenfalls ist es eine von den FFs, die ich besser als die Originalbaende finde.
Signatur von »Schnatzer« Was wäre schlimmer: Zu leben wie ein Monster, oder als guter Mann zu sterben?
Shutter Island

Goose: OS: Crossover HP/Schlümpfe, min. 1500 Wörter, von Se. Ka. Ya. - verzweifelt - ich gebe nicht auf - die Ente bleibt, bis ich fertig bin...
Aufgaben vergeben an: Elvendork

7

Freitag, 23. Juli 2010, 20:37

Ich finde die Story einfach genial. Es gibt kein besseres Wort dafür. Ihr habt ja eigentlich auch alles schon gesagt.

Das einzige was ich noch anfügen möchte, ich sehe die Schatten FF irgendwie als Vorbild für mich persönlich. Der Schreibstil ist so wundervoll, weswegen ich beim Lesen schon einiges gelernt habe.
Und ich mag das Muggelchen die Charaktere nicht sich nicht so schnell verändern lässt. Es dauert alles seine Zeit und grade das macht es so spannend.

Wie schon meine Vorschreiber, wage ich gar nicht daran zu denken, was sein wird, wenn diese FF abgeschlossen ist. Doch vielleicht schreibt sie dann ein eigenes Buch, welches wir günstig erstehen können.

Mach weiter so Muggelchen!

Liebe Hexengrüsse
Drachiii :thumbsup:
Signatur von »Drachenhexe1971« "Wenn ich weiss was du weisst und er weiss was sie weiss, dann ist ja alles klar!"
(Iacojadrah das Zeitportal)
hab keine virtuelle Beziehung, keine virtuellen Kinder, keine virtuellen Haustiere, bin nicht virtuell verlobt, verheiratet oder geschieden.. ect. Aber zwei Hexenschwestern Schwestern im Geiste
Nett ist der grosse Bruder von Scheisse
Rechtschreibfehler sind spezialeffects meiner tastatur

8

Freitag, 31. Dezember 2010, 16:24

Es ist soweit. "Harry Potter und die Schatten der Vergangenheit" ist beendet.

Ich danke erst einmal für die netten und aufschlussreichen Meinungen in diesem Thread und hoffe ein bisschen, dass jetzt nach dem Ende der Geschichte noch das eine oder andere geschrieben wird. Mich würden einige Punkte brennend interessieren. Ich nenne sie einfach mal:

Welcher OC hat Euch am besten gefallen und vor allem warum?
Welche Situationen/Handlungen fandet Ihr weshalb originell? Fandet Ihr die Verknüpfungen verschiedener Handlungen übersichtlich?
Viele Protagonisten mussten mit anderen Menschen Umgang pflegen, ganz egal, ob sie sich leiden konnten oder nicht. Was fandet Ihr diesbezüglich amüsant, spannend, traurig, romantisch oder gar brenzlig?
Habt Ihr zu den Szenenübergängen etwas anzumerken? Konnte man sie gut nachvollziehen?
War die endgültige Erklärung zum Auftauchen zweier bestimmter Charaktere originell?
Gefiel euch mein Schreibstil oder gibt es etwas, dass ich mir hinter die Ohren schreiben soll?
Details gab es nicht gerade wenige. Haben diese Kleinigkeiten und ihre Beschreibungen gefallen?
Fandet Ihr, dass die Lieder vom Sprechenden Hut gepasst haben? Wie gefielt Euch das Gedicht über die Schnatzer?

Schreibt mir ruhig alles, was Ihr mir zum Endprodukt gern sagen möchtet.

Nicht wenige haben im Laufe der Zeit Fragen gestellt. Wie machst du das? Woher nimmst du die Idenn? Was ist dein Geheimrezept?

Ein Geheimrezept habe ich wirklich nicht ... oder doch?

Spoiler Spoiler

Man nehme den größten Kessel im Zaubertränkelabor und fülle ihn mit beinahe allen Charakteren und Fakten aus den ersten sechs Harry-Potter-Büchern. Zu den Canon-Charakteren zusätzlich eigene, flüssig geschriebene Geschichten hineingeben. Hinzu kommen ein paar ausgefeilte Handlungen (nur frische Zutaten) sowie eine ausgiebige Portion Spannung und Mystery. Danach eine Handvoll Romantik zum schmelzen bringen und dezent unterrühren, nicht zu schmalzig werden lassen (ggf. Fett abschöpfen). Eineinhalb Tassen Drama und kräftig gewürzte Action unterheben, das Ganze mit einem Liter Humor abschmecken. Die Masse mit karamellisierten Gedichten und Rätseln anquirlen und mit etwas Alltag binden. Solange unter Zugabe eigener OCs und gepfefferter Ideen im Uhrzeigersinn rühren, bis der Trank sämig ist und Fäden zieht. Diese einzelnen Handlungsfäden geschickt miteinander verknüpfen und 3 ½ Jahre aufgehen lassen.

Heraus kommen über 2.700 Seiten Fanfiction mit knapp 1,6 Millionen Wörtern, die ausgedruckt fast 15 Kilo wiegen. Das Rezept reicht für ungefähr acht Wochen Lesespaß pro Gourmet.


Edit: Diejenigen, die mich nicht aus den Augen verlieren möchten, können mir gern folgen: http://www.facebook.com/people/Muggelche…100001432483104
Dort werdet ihr rechtzeitig informiert, falls ich tatsächlich mal im Buchhandel Präsenz zeigen sollte.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Euch
Euer Muggelchen :)
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Muggelchen« (2. Januar 2011, 01:25)


9

Dienstag, 11. Januar 2011, 10:00

11.01.2011

Liebe Leser,

wie angekündigt habe ich von der Schatten-FF die ersten 20 Kapitel überarbeitet und bereits aktualisiert.
Stellenweise wurde in jedem Kapitel etwas hinzugefügt, u.a. Dialoge und charakterbezogene Inhalte.
Das Wichtigste war mir jedoch der Ausdruck. Der Anfang passt nun vom Stil her wunderbar zum Rest.
Jetzt bin ich rundum zufrieden.



Von den 30 Geschichten, die ich geschrieben, war die Schatten-FF die, die mir am meisten Freude bereitete und an der ich am längsten gearbeitet habe. In den gut 3 ½ Jahren sind alle Oneshots nebenbei entstanden.

Ein paar Gedanken und Informationen zur Geschichte wollte ich für eventuell interessierte Leser noch in diesem Thread unterbringen. Besonders weil mich manche Meinungen in anderen HP-Foren geringfügig beeinflusst haben, und ich mir natürlich auch Gedanken um die Länge gemacht habe.

„Was lange währt, wird gut“ oder „In der Kürze liegt die Würze“

Redewendungen greifen nicht, sie hebeln sich gegenseitig aus. Vielschreiben ist keine Kunst. Das kann jeder. Es wäre oberflächlich, eine Geschichte aufgrund ihrer Länge zu ver- oder beurteilen. Der gesamte Inhalt zählt, wie bei allen anderen Geschichten auch. Die Assoziation von dem Wort „lang“ zu „langweilig“ ist ein Trugschluss. Die Geschichte behandelt das Schicksal mehrerer Familien und einiger Einzelgänger. Wer das gesamte HP-Universum mit all seinen magischen Kuriositäten und wundersamen Kreaturen liebt, der ist hier richtig aufgehoben. Kaum ein Charakter wird außen vor gelassen (siehe obigen Spoiler). Den Umfang des zeitlichen Handlungsrahmens von etwa 3 Jahren kann man sich in Form von drei Büchern vorstellen, die jeweils einige Seiten mehr haben als HP5. Die Handlungen sind sehr komplex und ineinander verstrickt. Aufmerksamkeit wäre von Vorteil, denn vorgekaut wird nichts. ;)

Zu eingebauten Inhalten:
- Ein Pairing haben John und ich absichtlich herbeigeführt. Grund war ein Shipperkrieg und die haarsträubenden Argumente der „Gegenseite“. Wir haben mit dem Pairing in dieser FF Partei ergriffen, obwohl weder John noch ich es bevorzugen.
- Ein nicht allzu lang andauernder Handlungsstrang darf als Parodie auf sämtliche Dark!Harry- und Bad!Dumbledore-FFs gesehen werden.
- Über „Wiederbelebungen“ von in den Büchern verstorbenen Charakteren haben wir in Foren so viel Verächtliches gelesen, dass wir gleich zweimal Dr. Frankenstein gespielt haben. Die beiden zurückgeholten Charaktere zählen zu den Mysterien, die gelöst werden wollen.

Infos:
FF-Beginn: am 04.06.2007 (2 Monate vor dem engl. Band 7)
Erstmalig online: am 23.06.07 - von John Xisor oder Muggelchen veröffentlicht
Diese FF gewann beim Fanfiction General Award im Jahr 2009 durch euch Leser zwei Auszeichnungen:
„Beste Fanfiction“ und „Bester Erzählstil“ in der Kategorie „Harry Potter – Fanfictions in Arbeit“


So, und ich lege jetzt vorerst die Schreibfeder aus der Hand und mach eine lange und verdiente Pause. ^^

Liebe Grüße,
Muggelchen
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


10

Samstag, 15. Januar 2011, 17:40

Hallöchen liebe Leser,

ich wollte euch Bescheid geben, dass ich eben alle offenen Reviews beantwortet habe. Und zwar zu allen Geschichten, bei denen noch welche unbeantwortet waren.
Die meisten habe ich seit Juni, seit meinem Unfall, nicht mehr regelmäßig beantwortet, aber das habe ich nun nachgeholt. :)

Liebe Grüße,
Muggelchen
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


11

Freitag, 8. Juli 2011, 15:26

Ein ganz großes Lob für "Die Schatten der Vergangenheit" an dich Muggelchen! Du hast es geschafft das die Geschichte trotz ihrer Enormen länge Nie wirklich Langweilig wird oder an fahrt verliert!! :sdanke:

Hab zwar erst angefanngen zu lesen als die Geschichte Abgeschlossen war, aber das hat ja auch einen Vorteil. . . Ich brauche nie auf den nächsten Post warten ;)

Gruß Felix

Jannanella

Anfänger

Beiträge: 17

Wohnort: Hessen

Beruf: Beta

  • Private Nachricht senden

Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied Seit über 66 Monaten Mitglied

12

Mittwoch, 22. Februar 2012, 22:18

Ich wollte, auch wenn hier ewig nichts geschrieben wurden, nochmal was sagen.

Ich habe durch deine Geschichte, auf Empfehlung meiner Schwester, angefangen Fanfictions zu lesen und ich habe sie öfter gelesen als manche Harry Potter Bänder - mindeestens 6 mal!
Eine unglaublich gute Geschichte, die mir zweitweise weitaus besser gefällt als die Orginale... Und endlich mal sehr lang & beendet !

Außerdem hat Severus endlich einen tollen Teil und die Leute, die ich nicht sterben lassen wollte, leben in deiner Geschichte wieder - ohne Sirius? Nein, danke.

Ich hoffe, du wagst dich irgendwann nochmal an so ein langes Projekt, gerne dann auch etwas komplett eigenes, bis dahin habe ich dann meinen Verlag und werde dort dein Buch rausbringen :hopsen:
Ok * :plumps: * wieder auf dem Boden der Realität. Schreib! :D:D :thumbsup:

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link