Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Robin-Hood

Anfänger

  • »Robin-Hood« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Luzern in der Schweitz

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

1

Donnerstag, 20. August 2009, 15:06

im Schreibstil festgefahren

Habt ihr Tipps, wie man es verhindert zu fest in den Erzählerstil zu geraten?

Habe leider das Problem.

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

2

Freitag, 21. August 2009, 19:54

Dagegen ist leider noch kein Kraut gewachsen, ich würde dir empfehlen das schreiben zu üben. Also einfach mal Blatt zücken oder Worddatei öffnen und irgendeine Geschichte schreiben. Die Geschichte muss nicht gut sein, du musst sie nicht beenden. Es geht einzig und allein, darum deinen Schreibstil zu trainieren.
Eine andere Möglichkeit ist, wenn du mal nicht schlafen kannst oder auf Bus/Bahn etc wartest, dann denke dir eine Geschichte, so als würdest du sie schreiben.
Du kannst so trainieren und deinen Schreibstil verbessern.
Was auch sehr Hilft ist das Schreiben eines Aufsatzes o.ä. Dass mein Deutschlehrer mich jahrelang mit der Aufsatzart und Theorie gequält hat (naja eigentlich habe ich es immer sehr gern gemacht) hat meinen Schreibstyl zB sehr verbessert.
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

3

Samstag, 22. August 2009, 23:22

Hast Du mal ein kleines Beispiel dafür, was genau Du vermeiden willst? Kann auch ganz kurz sein, ein Absatz reicht. Irgendwas, woran Dir was nicht gefällt.
Signatur von »Indigo« "Du öffnest die Bücher, und sie öffnen Dich." – Tschingis Aitmatow

Robin-Hood

Anfänger

  • »Robin-Hood« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Wohnort: Luzern in der Schweitz

  • Private Nachricht senden

Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied Seit über 96 Monaten Mitglied

4

Sonntag, 23. August 2009, 12:42

Na klar hab ich das

Er sas an seinem schreibtisch in seinem büro die fenster standen offen und eine weitere Eil eule flog hinein

die wenigsten wisen ja das er so fil arbeit hat ja er ist nur der Postbeamte des ministeriums aber seine Feratwortung ist Gross.

jeden tag laufen zig Brife und auch Bakete durch sein Büro, und iedes dafon mus er auf iligale gegenstede kontroliren

Das iz jezt nur so ein Beisbil

vivianne

Drachenprinzessin

Beiträge: 418

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Fachinformatikerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

5

Sonntag, 23. August 2009, 14:44

Robin, ich finde das beispiel so nicht schlecht. Ich weiss was du meinst.
Doch hin und wieder ist es nicht anders möglich, als etwas zu erzählen.
Außer du schreibst:

Das war heute schon die zehnte Eule, die sich auf seinem Schreibtisch niederließ. Und er wußte, dass noch bis zum Mittag noch weit über zwanzig folgen werden. Und wie jedesmal nahm der den Brief ab, gab der Eule einen Keks, ehe sie durch das Fenster wieder verschwand und öffnete den Brief. Nach nur wenigen Augenblicken, hatte er den Inhalt überflogen und den Brief auf eventuelle Flüche und Zauber geprüft und ließ nun den Eingangsstempel seine Arbeit tun.

Also beschreib doch einfach, was so viel Arbeit macht, lass ihn die Arbeit tun, wenn er diesen Brief erhält. Sag, wieviel Briefe er bekommt. Also es ist immer am besten dann zu beschreiben/erzählen, was derjenige tut, ihn handeln zu lassen.
Signatur von »vivianne«

Sir, ich glaube, Sie sind vor Macht verrückt geworden! - Ja natürlich, haben Sie schonmal versucht, ohne Macht verrückt zu werden? Das ist langweilig niemand hört einem zu!
Die Simpsons - Der Film

Goose von Hedwig: Schreib ein Drabble mit Flitwick als Hauptperson. Außerdem müssen ein Affe, ein Schneeball und Vanilleeis drin vorkommen.

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link