Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

vivianne

Drachenprinzessin

  • »vivianne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 418

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Fachinformatikerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

1

Freitag, 12. Juni 2009, 10:18

Stagnierende Kulturen?

Hallo,

ich bin dabei mir meine eigene Fantasywelt zu erschaffen.
Die Handlung wird in einem dem Mittelalter nachempfundenen Kulisse stattfinden.
Nun frage ich mich allerdings, wie schnell entwickeln sich die Menschen.
Also ist es möglich, dass über Jahrhunderte/Jahrtausende die Menschen in ein und dem gleichen Kastensystem gelebt haben?
Gibt es nicht auch immer rebelierende Leute, die Erfindungen machen und so das Leben erleichtern.
Sei es Dampfmaschinen oder ähnliches.

Versteht ihr, was ich meine?
Ist es möglich, dass eine Kultur sozusagen stagniert?

Dat Vivchen
Signatur von »vivianne«

Sir, ich glaube, Sie sind vor Macht verrückt geworden! - Ja natürlich, haben Sie schonmal versucht, ohne Macht verrückt zu werden? Das ist langweilig niemand hört einem zu!
Die Simpsons - Der Film

Goose von Hedwig: Schreib ein Drabble mit Flitwick als Hauptperson. Außerdem müssen ein Affe, ein Schneeball und Vanilleeis drin vorkommen.

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

2

Freitag, 12. Juni 2009, 12:32

MEiner Meinung nach ist dies durchaus möglich, vielleicht nicht über Jahrtausende (außer du kannst es wirklich gut begründen) aber sicherlich über Jahrhunderte. Eine Mögliche begründung wäre, dass die Menschen dieser Zeit angst haben vor diesn Neuerungen, wie Erfindungen oder Rebellion und die wenigen aufrüherischen Ideen werden sofort im Keim erstickt. Es war ja tatsächlich im Mittealalter auch so. Es gab zwar tatsächlich einige Neuerungen, jedoch keine, die das Bestehende System deutlich verändern könnten. Dafür sorgten die Fürsten, Könige und nicht zu letzt die Kirche (siehe z.B Galileo Galilei)
Also ich denke es ist durchaus möglich, aber nur wenn du eine wirklich gute Begründung finden kannst.
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Rudi

Redakteur

Beiträge: 219

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Bankkaufmann

  • Private Nachricht senden

Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied

3

Freitag, 12. Juni 2009, 15:12

Es ist durchausmöglich.

Nehme mal das Kastensystem in Indien zum Beispiel. Im Gegensatz zu unserem Mittelalter, wo ständig fremde Ideen zusammen mit fremden Soldaten durch das Land zogen, gab es dort kaum Impulse von Außen. Das Kastenwesen hat sich erhalten, weniger in Mumbai, aber auf dem Land, wo die Massen der Inder wohnen.
Signatur von »Rudi«
Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!

Daniel

Teammitglied im Ruhestand

Beiträge: 142

Wohnort: Zürich, Schweiz

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied

4

Freitag, 12. Juni 2009, 23:35

Ich finde es eher unwahrscheinlich. Je weiter eine Gesellschaft fortgeschritten ist, desto schneller entwickelt sich sowas. Ich muss sagen, dass ist ein Aspekt, der mir häufig unrealistisch erscheint in Fantasy-Geschichten. Ich meine, auch wenn es eine unterdrückende Macht gibt, so kann diese Fortschritt nicht ganz unterdrücken, ansonsten würden wir heute wohl nicht von Leuten wie Galileo wissen, um das Beispiel wieder aufzunehmen. Bremsen jedoch natürlich schon, vor allem wenn die Verhältnisse unstabil sind, so hat man ja zwischen 100 und 1100 n.Chr. nur sehr wenig Fortschritt, in vielen Bereichen sogar Rückschritt erlebt. An und für sich denke ich aber, dass sich sowas für Jahrtausende vielleicht auf dem Stand der Jungsteizeit, der Bronzezeit oder so halten kann, aber Zivillisationen wie das antike Rom, Griechenland, Ägypten geschweige denn vom abendländischen Mittelalter können nicht lange unverändert bleiben.
Signatur von »Daniel« Tous pour un, un pour tous!

5

Donnerstag, 18. Juni 2009, 19:42

Kommt vermutlich auch darauf an, wo sich die Kultur befindet. In einem Gebiet wie Europa dürfte es recht schwer sein: Die Nachbarn brauchen ja nur über die Grenze zu winken - und damit sind neue Ideen leichter zu verbreiten und Neuerungen finden eher statt.
Ist es jedoch eher eine Insel, dann kann eine Kultur für sich lange Zeit überleben. Vielleicht nicht Jahrtausende und vielleicht auch nicht ohne gewisse Neuerungen, aber die sind nicht so umwälzend. Die meisten Neuerungen kamen ja durch Kriege (z.B. Römer -> sie haben ziemlich viel von den Ideen "geklaut", die sie bei anderen im Krieg gegesehen haben) oder andere Expanisonsbestrebungen (Amerika -> Einwanderer bringen neue Ideen/Kultur mit). Sofern ich weiß, war Japan z.B. aber von weniger Veränderung geprägt, eben weil es eine Insel ist, nehme ich an. Es gab ja auch Abschottung gegen die Außenwelt.

Je nach Kontext des Gebiets halte ich es demnach durchaus für sehr gut möglich, dass sich über Jahrhunderte hinweg so gut wie nichts am eigentlichen System verändert hat.
Signatur von »Se.Ka.Ya.«
"Nach dem Philosophen Ly Schwatzmaul findet man immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung, weil es besser organisiert ist."
(Terry Pratchett)


MissNorris

Shipper

Beiträge: 386

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Schüler aufspüren, die Nachts außerhalb ihres Bettes sind.

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

6

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 14:43

Hmm..
ja, ich glaube auch, dass es auf den Bereich ankommt.
So gibt es viele Ureinwohner (Maori, Indianer,...) die ihre Kultur -bis zum Einfall der "Weißen"- so erhalten haben wie sie war.
Da ist es schon möglich, dass sich wenig verändert.

Es könnte ja auch sein, dass die herrschende Macht das Land von anderen Kulturen abschottet. '(So eine Art Mauer um das Land; Aus- und Einreiseverbot) Wenn dann im Land alle, die ein bisschen frischen Wind reinbringen getötet/einer Gehirnwäsche unterzogen werden, dann kann ein bestimmtes System schon recht lange erhalten werden.

Aber irgendwann, sprengt sowas sich immer. Es kann nicht sein, dass auf lange Sicht hin alles gleichbleibt.
Es wird eine direkte Revolution geben; oder das System wird langsam aufweichen.
Signatur von »MissNorris« “When I’m 80 years old and sitting in my rocking chair, I’ll be reading Harry Potter.
And my family will say to me,
“After all this time?”
And I will say,

“Always.”


—Alan Rickman.


J.K.R told a better love story in one chapter than Meyer did in four books

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link