Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. August 2006, 15:11

die verratene Prophezeihung

Ich grüble gerade mal über etwas und könnte dabei Eure Hilfe gebrauchen:

Wieviel Zeit glaubt ihr ist vergangen zwischen dem Tag, an dem Snape die Prophezeihung belauscht und dem Tag an dem Voldi die Potters tötet?

Daniel

Teammitglied im Ruhestand

Beiträge: 142

Wohnort: Zürich, Schweiz

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied

2

Dienstag, 8. August 2006, 18:07

Re: die verratene Prophezeihung

Nunja, Dumbledore suchte seine Lehrerin wohl im Sommer, um im neuen Schuljahr die Stelle besetzen zu können. Und die Eltern von Harry Potter wurden im November ermordet, da ist die Rechnung ja dann einfach.
Signatur von »Daniel« Tous pour un, un pour tous!

Rudi

Redakteur

Beiträge: 220

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Bankkaufmann

  • Private Nachricht senden

Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied

3

Dienstag, 8. August 2006, 19:30

Re: die verratene Prophezeihung

Ich glaube es war an Halloween? Für Voldemort ein sehr passendes Datum, seht her ich habe die Potters beseitigt an Halloween.
Signatur von »Rudi«
Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume!

4

Dienstag, 8. August 2006, 23:03

Re: die verratene Prophezeihung

Daniel das ist genial! Auf die einfachsten Dinge kommt man nicht. Klar!!

Voldi schlägt am 31.10 zu und DD muß seine Lehrer vor dem 1.9. zusammen haben. Also mindestens 2 Monate.

Wobei er könnte auch schon suchen sobald klarsteht, dass der Lehrer aufhört, also schon 6 Monate vorher.
Wird nicht auch gesagt, dass DD nicht wusste ob er dieses Fach einführt oder so??

Eine erste einschätzung haben wir also. Weitere Einschätzungen?

Überhaupt würde mich interessieren wie ihr Voldi seht, wie lange würde er warten? Beziehungsweise brauchen um die Potters zu "ermiteln" und finden.

5

Mittwoch, 9. August 2006, 00:13

Re: die verratene Prophezeihung

Also ich meine, die Prohpezeihung wurde vor Nevilles und Harrys Geburt gesprochen. Also müssten mindestends 3 Monate dazwischen liegen. Im Buch gibt es leider keine Hinweise, wann genau Dumbledore Sybille Trelawyn getroffen hat.
Signatur von »Windtänzer« Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen.

6

Mittwoch, 9. August 2006, 00:27

Re: die verratene Prophezeihung

Vor Harrys Geburt würde bedeuten, dass mehr als ein JAHR dazwischen liegt, Harry ist ein Jahr alt als seine Eltern sterben.

Harry ist am 31. Juli 1980 geboren, seine Eltern sterben aber erst am 31. Oktober 1981.

7

Donnerstag, 10. August 2006, 01:47

Re: die verratene Prophezeihung

Aber die Zeitspanne zwischen dem Tag, an dem die Prophezeihung gemacht wurde und dem Tag, an dem Lily und James ermordet wurden, ist doch nicht wirklich verständlich, oder?
Wir nehmen mal an, die Prophezeihung entstand im Sommer 1980 (Was höchstwahrscheinlich so sein wird). Dann musste erst einmal auf den Nachwuchs ende Juli gewartet werden. Wir haben jetzt also Juli 1980 und zwei Jungen, die in frage kommen der "Auserwählte" von der Prophezeihung zu sein.
Lily und James und Alice und Frank werden also ziemlich sicher Anfang August verständigt worden sein. Hier haben wir noch immer 1980.
Okay, also wir wissen, dass Frank und Alice von Todessern (*räusper* Bellatrix *hüstel*) gefoltert wurden, aber wissen wir wann genau? *im buch nachschlag* naja, egal, nehmen wir an, die beiden wurden also.. sagen wir... im... Jänner 1981 gefoltert.
Die Potters leben hier noch immer ganz friedlich in Godric's Hollow, nachdem Peter sie ja anscheinend noch nicht verraten hat, nachdem Voldemort noch nicht da war, dürften Lily und James noch nicht einmal einen Geheimniswahrer gehabt haben, oder?
Nachdem sie an Halloween gestorben sind, wird Peter sie wohl in etwa ein paar Wochen vorher verraten haben, also ca. Anfang Oktober, was wiederum heißt, dass Lily und James sich erst Anfang Oktober einen Geheimniswahrer genommen haben, was doch total wahnwitzig ist, oder?
ich meine, da weiß ich, dass ein verrückter Schwarzmagier hinter meinem Sohn her ist und unternehme erst ein Jahr später etwas?
Ich weiß ja nicht, was ihr dazu sagt, aber so ganz verstehe ich die Zeitschiene hier nicht... ??? ??? ???
Immerhin, auch wenn Voldemort warten sollte, bevor er die Potters tötet (Er wird ja nicht gleich nach Godric's Hollow stürmen, gerade zu dem Zeitpunkt, an dem er von ihrem Aufenthaltsort erfährt, oder?), denke ich nicht, dass er so lange wartet, bis er handelt. Soviel er weiß, geht es hier immerhin um den Jungen, der seine Macht zerstören kann.
Okay, dann lass ich das mal besser, bevor ich mich hier hineinsteiger, denn für Hirngymnastik haben wir wirklich nicht die richtige Zeit *gäääähn*
Gute Nacht *wink wink*

~Enidan~

8

Donnerstag, 10. August 2006, 08:09

Re: die verratene Prophezeihung

Was Frank und Alice angeht, so wissen wir wieso sie gefoltert wurden, daher wissen wir auch wann. Sie wurden gefoltert um herauszufinde was mit dem Dunklen Lord passiert ist. Also erst NACH seinem Sturz. Was aber immer noch die Frage aufwirft, wie Bella die gefunden hat, oder haben die ich nicht versteckt? Oder haben sie ihren Geheimniswahrer sofort nach dem Tod der Potters entlassen? Würde ja auch keinen Sinn machen.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Prophezeihung über ein Jahr alt war als Voldi zuschlug, zumindest nicht wenn Snape sie ihm wie DD sagt "sofort" gebracht hat. Säuglingssterblichkeit sollte für Zauberer doch kein Thema sein oder? Und je nachdem hat Voldi sich doch sicher überlegt, auch ist doch egal welcher es wird, ich lege einfach beide um. Er hatte keinen Grund zu warten, weil etweder haben sie die beiden nicht versteckt, oder sie wurden durch einen Verräter geschützt. Er hätte also immer zugreifen können, wieso sollte er warten?

Hat mal einer die Prophezeihung würtlich zur Hand? und könnte sie hier mal reinstellen? Sonst ist das alles sehr hypothetisch.

Daniel

Teammitglied im Ruhestand

Beiträge: 142

Wohnort: Zürich, Schweiz

Beruf: Student

  • Private Nachricht senden

Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied Seit über 138 Monaten Mitglied

9

Donnerstag, 10. August 2006, 08:31

Re: die verratene Prophezeihung

Zitat

»Der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, naht heran ... jenen geboren, die ihm drei Mal die Stirn geboten haben, geboren, wenn der siebte Monat stirbt ... und der Dunkle Lord wird Ihn als sich Ebenbürtigen kennzeichnen, aber Er wird eine Macht besitzen, die der Dunkle Lord nicht kennt ... und der Eine muss von der Hand des Anderen sterben, denn keiner kann laben, während der Andere überlebt ... der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, wird geboren werden, wenn der siebte Monat stirbt ...«

Harry Potter und der Orden des Phönix, s. 987
Signatur von »Daniel« Tous pour un, un pour tous!

10

Donnerstag, 10. August 2006, 09:59

Re: die verratene Prophezeihung

[quote author=Daniel link=topic=119.msg843#msg843 date=1155191462]
»[...]der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, wird geboren werden, wenn der siebte Monat stirbt ...«[/quote]
Naja, aber wenn es wie hier heißt "wird geboren werden", dann können wir ja nur davon ausgehen, dass die Prophezeihung vor Harrys und Nevilles Geburt gemacht wurde, nicht?
Und mal angenommen die Prophezeihung ist wirklich 1980 entstanden, dann frage ich mich noch immer, warum Voldemort sich so lange Zeit gelassen hat.
Immerhin, wie Vistin schon sagte, wird er sicher nicht gezögert haben zu sagen, dass er einfach beide umbringt, auch egal, ich finde das alles ziemlich konfus, ich hör mal auf meinen Kopf zu verknoten... ;)

11

Donnerstag, 10. August 2006, 11:12

Re: die verratene Prophezeihung

na ja, ich denk mal, dass es erst mal so ne Art Katz und Maus spiel gab. Also Untertauchen, Vlóldy kriegt irgendwie Wind davon durch seine Spione, Dumbis Spione warnen und weiter oder im Allgemeinen könnte ich mir vorstellen, dass die alle recht häufig umgezogen sind.

Da gibtes übrigens eine grossartige FF von comme zu. ;) ist nur ein one shot, aber trotzdem toll.

12

Freitag, 11. August 2006, 10:01

Re: die verratene Prophezeihung

wenn man so einen schönen Geheimniswahrerzauber hat, wieso versucht man dann erst anders sich zu verstecken? Das ist schon wieder so eine Frage wie: Wieso konnte man den Stein der Weisen nicht schon am Anfang des Schuljahres vernichten?

Irgendwie finde ich das ganze sehr unlogisch, vorallem weil wenn Snape die Prophezeihung tatsächlich sofort zu voldi gebracht hat (abgesehen davon das man sich noch fragen muß wieso DD ihn hat gehen lassen oder wie Sev ihm entwischt ist) wieso hat Voldi nicht einfach Lily und Alice samt der ungeborenen Kinder umgelegt, das wäre doch noch am sichersten. Oder hat der so lange gebraucht um herauszufinden wer gerade schwanger ist. wir haben dochmal hochgerechnet, dass es so um die 5000 Zauberer in England gibt, davon werden nicht wirklich viele gegen Voldi gekämpft haben, oder?

irgendwie ist das alles verdammt schlecht motiviert.

@som, Link??

13

Freitag, 11. August 2006, 10:26

Re: die verratene Prophezeihung

Hmm, ich denke nicht, dass Voldemort so lange gebraucht haben muss, um herauszufinden, welche Kinder auf die Prophezeihung passen, immerhin werden ihm nicht viele Eltern dreimal entwischt sein, oder?
@vistin: Gute Frage, wie ist snape dumbleodre eigentlich entkommen, ich meine, er wird doch nicht einfach davongerannt sein, ohne dass DD versucht hat ihn aufzuhalten...
ich denk mal, wenn man das ganze Buch in seine einzelheiten zerlegen würde, dann würden da noch mehr unlogisch unerklärliche Sachen aufkommen, da bin ich mir ziemlich sicher und man kann nichtmal sagen, ob sich jkr etwas dabei gedacht hat, als sie uns die Fragen, die wir hier stellen, aufgetischt hat, weil man dazu wohl mit ihr reden müsste, wo wir normalsterblichen allerdings nicht rankommen ;)
Bis dann mal, ich geh weiterrätseln *ggg*

14

Samstag, 12. August 2006, 17:06

Re: die verratene Prophezeihung

Yoko Ono von comme

inhalt: Sommer. Lily fühlt sich umzingelt von hellblau gestrichenen Kinderzimmern, quietschgelben Gummienten und Einweckgläsern mit Bügelverschluss und sie würde sterben für eine Zigarette, nur eigentlich nicht wirklich. Give peace

http://www.fanfiction.net/s/1980490/1/

Charlotte Weasley

unregistriert

15

Mittwoch, 6. September 2006, 19:29

Re: die verratene Prophezeihung

Wie kam es eigentlich dazu, dass Snape Lehrer auf Hogwarts geworden ist? Also, er sollte ein Spion für Voldemort sein, aber gleichzeitig bot Dumbledore ihm seinem Schutz an und er wurde ein Doppelspion.

Wie kann Dumbledore es eigentlich zulassen, dass Snape Lehrer wird, wenn er es war, der Voldemort doe Prophezeihung verraten hat? Auch wenn er es aufrichtig bereut, würde ich als Schulleiter erstmal vorsichtig mit dem sofortigen Einstellen als Lehrer sein.
Trelawney sagt nach der Inspektion von Umbrindge, dass sie 16 Jahre treuen Schuldienst geleistet hat, Snape sagt, dass er schon vierzehn Jahre Lehrer ist. Das heißt also, dass Snape zwei Jahre nach dem er die Prophzeiung verraten hat und die Potters gestorben sind als Lehrer eingestellt wurde. Ein bisschen unvorsichtig und naiv von Dumbledore, oder? (Damit will ich nicht sagen, dass Snape böse ist oder dass er auf Voldis Seite steht. Aber ich an Dumbledores Stelle hätte ihm erstmal Misstrauen entgegen gebracht...) Gibt es eigentlich Informationen, was Snape in diesen zwei Jahren getrieben hat?

16

Mittwoch, 6. September 2006, 20:00

Re: die verratene Prophezeihung

Nö, Informationen gibt es keine. das ist ja mein Problem.

Ich habe eine Lösung für die ganzen Fragen die sich um Snape, die Potters und Longbottoms und um Dumbledores unverwüstliches Vertrauen in Snape rangen.
Und ich kann es anhand von unendlich vielen Hinweisen in den Büchern beweisen, das einzige was mir für die lückenlose Beweisführung fehlt ist die Zeitlinie der Ereignisse zwischen der Prophezeihung und dem Tod der Potters.

Aber wir haben wohl die Eckdaten.

Wenn Trelawney 16 jahre lang Lehrerin war, dann wurde die Prophezeihng 1979 gemacht, 2 Jahre vor Lilys Tod.
Wieso hat Voldi 2 Jahre gewartet?
Eine Lösung könnte sein, dass 1979 es noch kein Pärche gab das drei mal entkommen ist, aber Lily wird hurz nach dieser Prophezeihung schwanger ich glaube nicht, dass sie mit einem dicken Bauch gegen Voldi gekämpft hat und das Lily vor James ihre 3 Mal abhauen voll hatte ist unwahrscheinlich, oder?
Alternative Gründe wieso Voldi 2 Jahre wartet?

17

Donnerstag, 7. September 2006, 19:20

Re: die verratene Prophezeihung

Ich hab noch nichts gelesen, was Snape in den zwei Jahren tat.

Vielleicht hat Voldemort abgewartet bis Alice und Lilly die Kinder hatten, um zu wissen an welchem Tag die Zwerge auf die Welt gekommen sind. Somit musste er nur eines der Kinder töten (aus welchem Grund auch immer, oder weil Neville ein Reinblüter ist ...).

Dann hat er nochmals ein Jahr gebraucht, bis er die Information raus hatte, dass Wurmschwanz der Geheimniswahrer ist und ihn zu fangen und auszuquetschen (was nicht so lange gedauert haben dürfte).
Signatur von »Loki Slytherin« Ein Scherz, ein lachend Wort entscheidet oft die größten Sachen treffender und besser, als Ernst und Schärfe. (Horaz)

18

Donnerstag, 7. September 2006, 20:27

Re: die verratene Prophezeihung

Zitat

Dann hat er nochmals ein Jahr gebraucht, bis er die Information raus hatte, dass Wurmschwanz der Geheimniswahrer ist und ihn zu fangen und auszuquetschen (was nicht so lange gedauert haben dürfte).


In Band drei klingt es soch so, dass Peter schon ein Todesser war bevor er zum Geheimniswahrer wurde. daher wurde Remus doch nicht eingeweiht, man hat ihn verdächtigt der Verräter zu sein. Also wurden die Potters direkt nachdem sie sich versteckten auch gefunden. Frage ist, wieso sie sich so spät versteckten.

19

Donnerstag, 7. September 2006, 20:56

Re: die verratene Prophezeihung

Stimmt ja (das Alter und die Gehirnzellen ::) ;D), weiß man wann Peter Todesser wurde?

Vielleicht haben sich die Potters irgendwo aufgehalten, wo sie sicher waren. Lebten zu der Zeit James' Eltern noch? Oder sie könnten aus irgendwelchen Gründen in Hogwarts gewesen sein. Und erst ein Jahr nach Harrys Geburt sind sie in ein eigenes "sicheres" Zuhause gezogen.
Signatur von »Loki Slytherin« Ein Scherz, ein lachend Wort entscheidet oft die größten Sachen treffender und besser, als Ernst und Schärfe. (Horaz)

Salazar

unregistriert

20

Donnerstag, 7. September 2006, 23:12

Re: die verratene Prophezeihung

Viell bestand keine konkrete Gefahr. Etwas geschütz waren sie mit Sicherheit (als Ordensmitglieder).

Was mit Snape in diesen Jahren gemacht hat, ist doch eigentl völlig klar. Zum Zeitpunkt der Prophezeiung war er überzeugter Todesser, bei Volldemorts Untergang war er ein Spion und genoss das volle Vertrauen Dumbledores. In der Zwischenzeit hat Snape also Dumbledore überzeugtund als Doppelagent (eigentl sogar als Dreifachagent^^) gearbeitet.

Eins versteh ich allerdings nicht: Snape hat Dumbledore mit der Behauptung überzeugt, ihm täte es schrecklich Leid, dass Voldemort aus seiner Information den Schluss gezogen hat die Potters zu töten.

Es gibt also nur zwei Möglichkeiten: Entweder war Snapes Aktivität als Spion sehr kurz oder die Potters wurden noch relativ lange von Voldemort in Ruhe gelassen (viell hat Peter auch noch damit gezögert, die tödliche Information weiterzugeben). Voldemort konnte frühstens mit Harrys Geburt beschließen die Potters zu töten, Snape war also maximal ein Jahr als Spion aktiv.

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link