Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Harry-Potter-Fanfiction-Archiv« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

Ginny21

unregistriert

21

Montag, 19. November 2012, 22:09

Das Leben der Familie Potter

Heyho Leute,

meine erste Story, die ich gelesen habe läuft zwar noch, ist es aber auf alle Fälle wert erwähnt zu werden. Ihr würdet dem Autor eine riesige Freude machen,
wenn ihr mal vorbeischauen würdet. Er schreibt wirklich mit sehr viel Herz und baut eine richtig gute Spannung auf.

Schaut einfach mal rein bei "Das Leben der Familie Potter"!

http://www.fanfiktion.de/s/4f5e430d00023a69067007d0

Liebe Grüße

Ginny21

22

Dienstag, 14. Januar 2014, 18:07

Hallo,

Also zu meiner derzeitigen, noch unveröffentlichten Story, welche sich in der Closed Beta befindet, bin ich eigentlich kurz nachdem ich die HP-Bücher gelesen habe, gekommen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass noch nicht alles erzählt worden ist. Dass es noch viele unbekannte Gesichter und Geschichten gibt. Viele magische Wesen sind noch nicht wirklich in einem Buch gänzlich vorgestellt worden. Schließlich hat mich einfach gereizt, die Zauberwelt quasi wiederauferstehen zu lassen. Ich möchte hier keine Liebesgeschichten schreiben (ich respektiere natürlich jeden Autor, so viel sei da auf alle Fälle gesagt, also bitte nicht falsch verstehen!), und auch keine unrealistische Fortsetzung von Harry Potter. Harry Potter ist abgeschlossen - er hat überlebt, und sein Alltag ist recht friedlich (mal abgesehen von seiner Aurorentätigkeit und seiner Quidditch-Leidenschaft). Es ist Zeit für Albus, und dieser Albus, den ich vorstelle, wird sich (so viel sei an dieser Stelle gesagt) noch wundern, was ihn in Hogwarts erwartet und wie es um die Zauberwelt tatsächlich steht. Denn keine Welt ist perfekt, und so ist es auch in der Zauberwelt.
Eine wichtige Rolle im ersten Teil meiner Geschichte wird ein einzigartiges, magisches Wesen spielen (ja, ich möchte das hier nur andeuten). Es ist mir sehr wichtig, dass Menschen meine Geschichte lesen. Nicht, weil ich mich dadurch zwingend bestätigt fühle, sondern weil ich gewisse Grundsätze verfolge, die sehr vertretbar sind (genau wie J.K.K.). Es bedeutet mir sehr viel, wenn meine Geschichten gelesen und gehört werden und wenn zumindest ein Teil in Erinnerung bleibt, so sei es nur ein kleiner Satz.
Die HP-Bücher beinhalten viel, was die jetztige Gesellschaft in der modernen Welt vielleicht auch betrifft: Verrat (ja, gibt es heute immer noch!), Freundschaft, Toleranz (Muggelstämmige - Zauberer), Gemeinschaften usw. (die Liste kann man fortsetzen). Ich bin mir sicher, dass meine Geschichte letzten Endes nicht vollkommen und perfekt ist - und dass ich nie über ein gewisses Niveau kommen werde. Dennoch hat sie mir sehr viel Kraft in schwierigen Zeiten gegeben. Viele meiner OCs mag ich sehr gerne, weil sie unweigerlich wahre Gefühle und Geschichten (letzteres etwas abgeändert) präsentieren.

Gekommen bin ich zu der Story unteranderem einfach dadurch, dass ich die magische Welt einfach klasse finde. Dennoch habe ich noch so viele Ideen, die einfach nicht im Buch eingebaut sind, dass ich sie veröffentlichen möchte. Dabei ist diese Story auch wirklich eine 1:1 Fortsetzung, das heißt, ihr werdet sicher nicht Abänderungen bisheriger Charaktere und Verläufe in den HP-Büchern vorfinden. Zu den Charakteren habe ich grundsätzlich fast schon Lebensgeschichten entwickelt sowie ihre Art beschrieben, wie sie sich verhalten. Es wird viele lustige und freundliche, aber auch ein nicht unbeträchtlicher Teil an Verrätern und Enttäuschungen geben.

So viel sei mal fürs Erste gesagt - danke fürs Durchlesen und meinem bisherigen Betaleser an dieser Stelle. Für Fragen und Infos könnt ihr euch direkt an mich per privater Nachricht wenden. Ich werde diese zumindest versuchen zu beantworten. Der Anfang von Albus wird demnächst veröffentlicht. Dazu bekommt ihr aber noch mehr Infos (falls jemand interessiert sein sollte). Vielen Dank an dieser Stelle auch an HPFFA- ihr seid eine tolle, gut zusammengewachsene Community, die ich sehr respektiere. :nummer1:

LG
SecretsofHogwarts
Signatur von »SecretsofHogwarts«
HP:TS
Jetzt Vorpremiere für brandneue Kapitel.

23

Dienstag, 14. Januar 2014, 20:07

Meine erste fanfiction war tatsächlich zu Harry Potter und beim HPFFA. Es war Red_Ginnys 'Harry Potter und die schöne Fortsetzung'.
Eine Freundin und ich hatten gerade HP-Band 7 beendet und waren enttäuscht, dass nun alles ein Ende gefunden hatte. Naiv wie wir waren haben wir nach einer Fortsetzung gegoogelt und sie ist auf diese Geschichte gestoßen. Während mich all diese neuen Dinge gefesselt haben hätte sie leider das Interesse schnell verloren. Ich blieb aber dabei und las eine Geschichte nach einander durch. Jede die mich interessierte. Dabei festigte sich mein besonderes Interesse an der Rumtreiberzeit. Nicht lange da hatte sich der Wunsch bei mir gebildet auch so etwas zu schreiben. Und schwups habe ich in die Tasten gehaut. Doch bevor ich hier mich angemeldet habe ich ff.de entdeckt und habe dort sehr, sehr viel geschrieben (meiner Meinung nach :D ) Nun ja. Und irgendwann habe ich mich auch hier angemeldet.
Signatur von »Silenna« Wer dein Schweigen nicht versteht, versteht deine Worte auch nicht.

Kitty

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Märchenland Hessen

Beruf: Aushilfslehrer

  • Private Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

24

Samstag, 20. August 2016, 00:33

Ich habe FFs geschrieben bevor ich wusste, dass es so was überhaupt gibt. Und das ist lange her... 1995, da hatte ich noch nicht mal Internet. Aber ein funktionierendes MS-DOS, einen Asterix-Fimmel und einen Römer-Spleen. Rausgekommen sind dann dramatische Rebellionsgeschichten der Gallier gegen das römische Joch. Da war ich 14.

Meine erste FF, die ich gelesen habe, war eine Story zu "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI" - meine ersten veröffentlichten FFs fielen ins gleiche Fandom. Auf "Akte X" folgten "Star Trek", "Jurassic Park" und dann "Highlander". Damit erwachte meine Liebe zu Schottland und meine sowieso ausgeprägte Vorliebe für Geschichtliches tanzte natürlich Samba. Rööömer, Griiieeechen, Mittelalter, tooooll. Dass im Anschluss "Harry Potter" einschlagen musste wie eine Bombe, versteht sich da fast von selbst.

Und diesem Fandom bin ich jetzt auch am längsten treu geblieben. Satte 18 Jahre.
Signatur von »Kitty«
~*~
"Im Alter reift auch die Fantasie. Aus dem surrealen Kinder-Märchenland wird ein buntes Reich voller Sehnsüchte." ~ M.S.K. Utz

25

Donnerstag, 25. August 2016, 12:29

Also bei mir war es so, dass ich mit der auf HPFFA unbeendeten Draco/Hermione-FF "Frenemies" angefangen habe. Ich weiß nicht mal mehr, worum es ging, aber es war eine "typische", aber sehr spannende Story. Als ich die aber nicht zu Ende lesen konnte, weil sie auf HPFFA nicht beendet war, habe ich natürlich wie sehr viele wohl "Das Gezeitenportal" und "Fürchte Nichts" durchgesuchtet ... was dann aber auch nicht beendet war! (Damals war ich noch nicht sonderlich achtsam dabei, zu gucken, ob wirklich alles beendet war - was dieses Mal aber daran lag, dass der 1. Teil halt beendet war, Teil 2 jedoch eben nicht!)
So kam ich jedoch zumindest zu meiner Liebe zu Draco/Hermione oder Draco/Ginny Fanfictions! Und Lily/James entdeckte ich dann kurz darauf, als ich Laras "Sag niemals nie" mit Draco/Hermione gelesen hatte und in ihrem Profil auf ihre Lily/James Story gestoßen bin ... ach, die guten, alten Zeiten! ;)
Und zum Lesen gekommen bin ich dann, weil mir in einem Frankreich-Urlaub so langweilig eines Nachmittags war, weil ich gerade eine wunderbare Buchreihe durchgelesen und keine anderen dabei hatte, dass ich im Internet herumgesurft habe und, tja ... irgendwie kam dann HPFFA und Frenemies, womit wir wieder am Anfang wären! :keks:
Signatur von »Grim Lear«

Zitat

Die optimistische, sich des Lebens erfreuende Kraft - ist das nicht wahre Stärke?
- Tamaki (aus dem Anime "Ouran Highschool Host Club")
Lily/James & :Smilie_Slytherinwappen: :smilie_Gryffindorwappen:

26

Freitag, 26. August 2016, 11:39

Vor (deutlich) über 10 Jahren wurde ich vom Hary-Potter-Virus befallen. Der ist bekanntlich unheilbar. Damals waren gerade die Bücher 1 bis 5 erscheinen. Und da ich es nicht abwarten konnte, bis es endlich mit Band 6 weitergeht, habe ich FFs gelesen. Ich weiß nicht mehr genau, welche die 1. war. Sehr früh bin ich aber auf Rikki-Tikki-Tavis Geheimnis-Triologie gestoßen - bis heute eine der besten FFs, die ich jemals gelesen habe. (https://www.fanfiction.net/u/503896/Rikki-Tikki-Tavi)
Signatur von »Lord_Slytherin«

27

Sonntag, 28. August 2016, 22:37

hm ... aslo ich bin ziemlich spät auf ff's gestoßen ... irgendwann ende 2007 ... davor bin ich als alleinerziehende und verdienende mama absolut zu nix gekommen, aber als mein kleiner dann in die schule kam und sich auch sonst einiges in meinem leben geändert hatte, fand ich irgendwann beim suchen im netz nach etwas - für mich neuem - dieses archiv und habe zu lesen begonnen ... ich war sehr schnell süchtig :winki:
einer meiner ersten langen ff's war "Harry Potter und die Schatten der Vergangenheit - von Muggelchen" ... schon immer habe ich mir im kopf geschichten zu den büchern oder filmen, die mir gefielen, ausgedacht und 2009 begann ich dann meine erste ff zu schreiben "Tun, was getan werden muss!" ... ich weiß nicht mehr genau, wie lange ich daran schrieb, aber ich habe mich lange nicht getraut sie zu veröffentlichen ... aber irgendwann habe ich mich dann doch durchgerungen ... die tatsache im vergleich zu anderen geschichten von anderen autoren eher wenige reviews bekommen zu haben (also nicht nur hier, sondern eben auch in den foren, wo teilweise noch wirklich viel gereviewt wird), hat mich dann etwas verunsichert, ob es doch so schlecht ist, was ich schreibe, aber die tatsache, dass meine geschichten doch so viel aufgerufen werden und viele sie auch favorisieren, hat mich dann doch beruhigt :P
mir macht das schreiben einfach spaß und wenn ich dem einen oder anderen eine freude beim lesen verursache, dann bin ich mehr als glücklich!
Signatur von »severinalupin«
:smilie_SeverusSnape: Zitat Alan Rickman über die jahrelangen Dreharbeiten: "...Wenn ich dann wieder ans Set zurückkam, war das Kostüm immer dasselbe.
Derselbe lange, schwarze Mantel. Der einzige Unterschied: Die drei Kleinen waren wieder ein Stückchen größer geworden." :smilie_SeverusSnape2:

Kitty

Anfänger

Beiträge: 53

Wohnort: Märchenland Hessen

Beruf: Aushilfslehrer

  • Private Nachricht senden

Seit über 12 Monaten Mitglied Seit über 12 Monaten Mitglied

28

Sonntag, 28. August 2016, 23:14

Ach, man schreibt doch nicht nur für andere, Severina. :)
Hauptsächlich tut man es ja für sich selbst, um seinen eigenen Ideen und Vorstellungen Gestalt zu verliehen. Da kommt es letzten Endes gar nicht darauf an, ob es der breiten Masse gefällt. In erster Linie muss es dir gefallen. Wenn man nur nach der Nase der anderen Leute schreibt, untergräbt man sich selbst ja total. :)
Signatur von »Kitty«
~*~
"Im Alter reift auch die Fantasie. Aus dem surrealen Kinder-Märchenland wird ein buntes Reich voller Sehnsüchte." ~ M.S.K. Utz

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link