Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Guten Tag lieber Gast, um »Harry-Potter-Fanfiction-Archiv« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

61

Montag, 17. Mai 2010, 21:04

Falke, so mach dich mal auf die (Lese-)Socken. 8)
Ich bin fertig und das obwohl mich mein Arbeitgeber letzte Woche ordentlich durch die Gegend scheuchte.
Kam mir vor wie Speedy Gonzales auf Rädern. Nur habe ich nicht so ein schnelles Auto wie Michael Knight. *seufz*

62

Montag, 17. Mai 2010, 22:24

Warum fragt ihr eigentlich jedes mal?


Gut, ich erklär’s mal. Das ist nämlich so: Wir Teilnehmer greifen nach einem Abgabetermin alle in einen Sack. Wer den Baby-Bowtruckle zieht, ist dazu auserkoren, die heilige „Wann …?“-Frage zu stellen. Das ist aber gar nicht so einfach. Diesmal hat Sayu den Kürzeren gezogen. Der Abschied fiel uns schwer. Keiner von uns wusste, ob die Auserwählte die Reise lebend überstehen würde. Von Amie bekam Sayu einen Sack mit Wegzehrung. Bruder Sammael reichte ihr ein Stück leeres Pergament (das er noch dabei hatte, weil er keinen Beitrag abgegeben hat). Tintenfass und Feder bekam sie von Luxa. Muggelchen trennte sich von ihrem Christophorus-Medaillon und Miriel bedachte sie mit einer uralten Landkarte, auf der der verborgenen Tempel des Komitees eingezeichnet war. Alle anderen Teilnehmer schenkten Sayuchan vor ihrem Aufbruch ins Ungewisse viele glücksbringende Gegenstände. Manche von ihnen waren auf wunderbare Art und Weise verzaubert.

So begann Sayuchans lange Reise.

Sie hat sich durch einen Wald voller Killer-Kaninchen und Plot-Bunnies gekämpft, um das allwissende Auge zu befragen. Dank der belegten Brote von Amie starb Sayu nicht den Hungertod. Die Christopherus-Medaille schützte die Reisende, während erst ihr Finger den Weg auf Miriels Landkarte fand und dann ihre Beine.

Endlich am verborgenen Tempel des Komitees angelangt stellte Sayuchan die heilige Frage, die da lautete:

„Wann können wir denn mit den Ergebnissen rechnen?“

Tage später …

Eine Eule landete bei den zurückgebliebenen Teilnehmern. Das erschöpfte Federvieh streckte das Beinchen aus, an dem das Stück Pergament hing, das Bruder Sammael der mutigen Sayuchan mitgegeben hatte. Amie öffnete den Brief. Mit dem Geschenk von Luxa, Feder und Tintenfass, hatte Sayu hastig eine Nachricht an ihre Freunde gesandt – vielleicht die letzte Nachricht ihres Lebens. Mit zitternden Händen las Miriel vor, während die anderen hoffnungsvoll lauschten:

„Die Antwort lautet: ‚Warum fragt ihr eigentlich jedes mal?‘“

Ernüchterte Stille trat ein, bis der Sack mit Bowtruckles erneut herumgereicht wurde.
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


63

Montag, 17. Mai 2010, 22:53

Doch was für eine Überaschung. Da waren keine Bowtruckles, sondern Zahlen die gezogen wurden.
23 05 2010
Nur wusste keiner, ob das nun der Abgabetermin für die Jurymitglieder war oder ob dann die Bewertung verkündet würde.

64

Dienstag, 25. Mai 2010, 18:34

Liebe Teilnehmer,

der Streik ist vorbei, die Hauselfen haben ihre Arbeit wieder aufgenommen, so wird es langsam Zeit, die Tagebücher aus dieser Woche zu veröffentlichen.

Trotz der zugegeben schwierigen Aufgabenstellung, sieben Tage in 1500 Wörter zu bringen haben wir 15 Einsendungen erhalten, die wir euch nun präsentieren möchten.

Während die Hauselfen sich mit einer Galleone Lohn im Monat und drei freien Sonntagen im Jahr begnügt haben, waren die Ansprüche der Jury höher und entsprechend gemischt sind die Bewertungen ausgefallen. Diese erhalten im Moment noch ihren letzten Schliff und werden morgen veröffentlicht

Bis es morgen die Punkte gibt, hier schon mal die Geschichten zum lesen.

Muggelchen - Ganz der Vater – 9,53 Punkte
waterloo - Probleme von signifikanter Bedeutung – 9,15 Punkte
Luxa - Folgen einer Schlickschlupf-Invasion – 9,07 Punkte
SeKaYa - Ich hab's ja gesagt! – 9,06 Punkte
Rejalin - Wenn die Versorgung nicht stimmt… - 8,90 Punkte
Sayuchan - Ungeahnte Konsequenzen – 8,89 Punkte
Nano - Muggel auf Probe – 8,59 Punkte
Amie - Lieber Ron der Zukunft – 8,53 Punkte
Elvendork - Als die Hauselfen einmal streikten – 8,50 Punkte
Eosina - Ein Streik, sieben Tage und andere Katastrophen – 8,50 Punkte
John Xisor - Meine Sicht der Dinge – 8,48 Punkte
Snowking - Dumbledores Traum – 8,47 Punkte
Seamus O - Sind die Elfen weg, regiert das Chaos – 7,72 Punkte
Sirius Fan - Wenn Hauselfen streiken... – 7,43 Punkte
Morgaine - Böser Lohn – 7,41 Punkte



Vielen Dank für die rege Teilnahme, bis zur nächsten Aufgabe!

Euer Komitee

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fthoele« (26. Mai 2010, 19:04)


Hedwig

Meister

Beiträge: 989

Wohnort: Der Sonorus

Beruf: Nervensäge

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

65

Mittwoch, 26. Mai 2010, 11:08

Liebe Teilnehmer,

bevor die Bewertung online geht, verliere ich mal eben noch ein paar Worte.
Ich bin von den Ergebnissen dieser Aufgabe hellauf begeistert. Wir haben lustiges, aber auch dramatisches und zum Teil auch Trauriges gelesen.
Mein persönlicher Lieblingssatz war im übrigen: "Die Handtücher haben nach Pobacken gestunken!" Herrlich! Aber es gab in einigen anderen Geschichten genauso schöne Stellen, die ich jetzt aber nicht weiter zitieren werde.

Ich hoffe jedoch ihr bleibt alle weiter so fleißig und kreativ, denn es macht jedes Mal Spaß eure Geschichten zu lesen.
Signatur von »Hedwig«
Xineastic = Putzig!!!

... and nothing else matters ...


Goose-Aufgaben: Oneshot mit Akronym für Sayu

66

Mittwoch, 26. Mai 2010, 17:45

Und jetzt sitzen wir alle gespannt vor unseren Rechnern und warten...;) Dabei hatte ich fest damit gerechnet, dass ich den Moment der Ergebnisbekanntgabe heute verpassen würde.

67

Mittwoch, 26. Mai 2010, 19:03

Nun auch mit Punkten:

Muggelchen - Ganz der Vater – 9,53 Punkte
waterloo - Probleme von signifikanter Bedeutung – 9,15 Punkte
Luxa - Folgen einer Schlickschlupf-Invasion – 9,07 Punkte
SeKaYa - Ich hab's ja gesagt! – 9,06 Punkte
Rejalin - Wenn die Versorgung nicht stimmt… - 8,90 Punkte
Sayuchan - Ungeahnte Konsequenzen – 8,89 Punkte
Nano - Muggel auf Probe – 8,59 Punkte
Amie - Lieber Ron der Zukunft – 8,53 Punkte
Elvendork - Als die Hauselfen einmal streikten – 8,50 Punkte
Eosina - Ein Streik, sieben Tage und andere Katastrophen – 8,50 Punkte
John Xisor - Meine Sicht der Dinge – 8,48 Punkte
Snowking - Dumbledores Traum – 8,47 Punkte
Seamus O - Sind die Elfen weg, regiert das Chaos – 7,72 Punkte
Sirius Fan - Wenn Hauselfen streiken... – 7,43 Punkte
Morgaine - Böser Lohn – 7,41 Punkte

68

Mittwoch, 26. Mai 2010, 19:08

Na dann, Glückwunsch an alle Teilnehmer, besonders an Muggelchen, waterloo und Luxa. :thumbup:

kazay

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Potsdam

Beruf: BWL-Student

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

69

Mittwoch, 26. Mai 2010, 21:05

also ich hab heute mal alle beiträge gelesen und will auch mal meinen senf dazu abgeben.. *feste auf die tube drück*

ich denke, dass die beispiele/ vorgaben in der aufgabenstellung die autoren ein bisschen in die gleiche richtung gedrückt haben.
auch wenn die sichtweise immer anders war und auch das ergebnis/ ende des streiks nicht immer gleich war, merkt man doch die ähnlichkeit der storrys
ich als reiner leser hätte mir schon viele verschiedene auswirkungen gewünscht, aber dennoch ein großes lob an alle teilnehmer.
jede geschichte hat ihren eigenen flair!

zu der wortbegrenzung: hier im forum kam ja schon durch, dass die sehr knapp bemessen war. ich finde, dass merkt man auch beim lesen.
viele tagebuchtexte wirken hektisch, wie unter sehr großem zeitdruck geschrieben.
meiner meinung nach nimmt man sich beim schreiben eines tagebuchs aber bewusst zeit für die dinge, die einem passiert sind. von daher fand ich das ein bisschen schade..
vielleicht hätten ein paar tage weniger streik oder ein paar mehr worte die sache erleichtert..

insgesamt fand ich es aber eine gute aufgabe! es hat spaß gemacht die ganzen geschichten dazu zu lesen! ich freu mich schon auf die nächste aufgabe und die neuen texte, die ich dann verschlingen kann! :D
Signatur von »kazay«
ich hasse es, wenn mein leben durch routine durcheinander gebracht wird

70

Mittwoch, 26. Mai 2010, 21:49

also ich hab heute mal alle beiträge gelesen und will auch mal meinen senf dazu abgeben.. *feste auf die tube drück*



Da hat sich jetzt aber wer als Schwarzleser geoutet. ;)

Hpffa-Fan

unregistriert

71

Mittwoch, 26. Mai 2010, 21:53

Ich hätte da mal ein paar Fragen:

Wie läuft das mit der Bewertung der Beiträge eigentlich ab?
Werden die Texte anonym an das Komitee geschickt oder mit dem Autorennamen? Mit dem Autorennamen könnte es zu subjektiven Bewertungen kommen.
Wie kommen die Zahlen zustande? Sind sie nach irgendeinem Muster errechnet?
Darf ein Mtglied des Komitees als Betaleser agieren?

Vielen Dank schon im voraus!

kazay

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Potsdam

Beruf: BWL-Student

  • Private Nachricht senden

Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied Seit über 108 Monaten Mitglied

72

Mittwoch, 26. Mai 2010, 22:00

Da hat sich jetzt aber wer als Schwarzleser geoutet. ;)

ach nöö.. erwischt :P

naja eigentlich nicht. ich schreib auch ab und an mal reviews.. aber stimmt schon, ich bin recht sparsam damit :D
Signatur von »kazay«
ich hasse es, wenn mein leben durch routine durcheinander gebracht wird

73

Mittwoch, 26. Mai 2010, 22:29

Werden die Texte anonym an das Komitee geschickt oder mit dem Autorennamen? Mit dem Autorennamen könnte es zu subjektiven Bewertungen kommen.
Die Geschichten liegen dem Komitee inklusive Autorennamen vor. Das liegt unter anderen daran, dass unsere Technik/Organisation keine Anonymisierung erlaubt. Wir geben uns natürlich Mühe, personenunabhängig zu bewerten, doch komplett ausschließen kann man eine Beeinflussung natürlich nicht.
Wie kommen die Zahlen zustande? Sind sie nach irgendeinem Muster errechnet?
Die Zahlen werden nach höchst komplizierten Formeln berechnet, die unsere weise Führerin eines Nachts erdacht hat. Ich weiß nicht genau, ob ich jetzt zu viel ausplaudere wenn ich sage, dass jeder Juror jeder Geschichte bis zu zehn Punkte in drei Kategorien gibt. Die Zahl, die am Ende rauskommt, ist nichts als der Durchschnitt dieser 15 Zahlen (5 Juroren x 3 Kategorien).
Darf ein Mtglied des Komitees als Betaleser agieren?
Ich glaube dieser Fall ist noch nie vorgekommen... Wir haben den entsprechenden Anstand, keine Wettbewerbsbeiträge zu lektorieren. Denn das wäre, wie du ja andeutest, nicht ganz fair.

Habe ich deine Fragen zur Zufriedenstellung beantwortet?

Hedwig

Meister

Beiträge: 989

Wohnort: Der Sonorus

Beruf: Nervensäge

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

74

Donnerstag, 27. Mai 2010, 07:11

Nein Falko, du verrätst nicht zu viel.

Das Komitee arbeitet diesbezüglich relativ offen.
Es gibt bei der Bewertung drei Kategorien.
Zum einen die Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck, da ist eine subjektive Bewertung wohl eher ausgeschlossen. Ein Fehler ist ein Fehler.
Dann gibt es Punkte dafür das die Aufgabe erfüllt wurde. Bei den Tagebüchern war das Beispielsweise die Vorgabe, das es ein Tagebuch sein muss, die Wortgrenze eingehalten wurde, aber auch ob der Charakter authentisch handelt.
Und schlussendlich gibt es noch das Kriterium Subjektivität. Hier dürfen die Juroren sagen wie gut Ihnen die Geschichten im Ganzen gefallen. Und damit es dabei nicht zu ungerechter Behandlung kommt, weil ein Juror zum Beispiel kein Slash mag, sind wir ja fünf Leute die bewerten, die alle unterschiedliche Vorliebe haben.

Ein Komiteemitglied darf natürlich nicht Betaleser für eine Wettbewerbsgeschichte sein, da das ja einen Vorteil für den Teilnehmer bedeutet.

Jedoch möchte ich hier auch noch einmal anmerken das wir das Ganze in unsere Freizeit machen und keine studierten Literaren sind.
Signatur von »Hedwig«
Xineastic = Putzig!!!

... and nothing else matters ...


Goose-Aufgaben: Oneshot mit Akronym für Sayu

Hpffa-Fan

unregistriert

75

Dienstag, 1. Juni 2010, 01:15

Vielen Dank, für eure ausführlichen ausführlichen Antworten.

Jedoch möchte ich hier auch noch einmal anmerken das wir das Ganze in unsere Freizeit machen und keine studierten Literaren sind.
Mir ist durchaus bewusst, dass es eine große Leistung ist auf einer doch recht kleinen Fanfiktion-Seite, einen Wettbewerb so auszutragen, wie es hier der Fall ist.
Die Aufgabenstellungen sind immer sehr kreativ und abwechslungsreich und die Bewertungen lassen nicht zu lange auf sich warten und sind gerechtfertigt.
Ich wollte das Komitte mit meinen Fragen nicht kritisieren, sondern nur die Hintergründe erfragen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link