Du bist nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »Harry-Potter-Fanfiction-Archiv« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, solltest Du dich erst registrieren.
Benutze bitte dafür das Registrierungsformular, um dich zu registrieren. Falls Du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du dich hier anmelden.

MissNorris

Shipper

  • »MissNorris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 386

Wohnort: Hogwarts

Beruf: Schüler aufspüren, die Nachts außerhalb ihres Bettes sind.

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

1

Donnerstag, 18. März 2010, 19:38

Erfrorene Zehen zu überhöhten Preisen sind zurückzuweisen!

Hallo,

ich wollte gerne wissen wie stark die Zehen leiden, wenn man eine knappe Stunde mit Bastschuhen durch den Schnee läuft?
Und wie sollte man die Zehen danach (magielos) behandeln?

Liebe Grüße
MissNorris
Signatur von »MissNorris« “When I’m 80 years old and sitting in my rocking chair, I’ll be reading Harry Potter.
And my family will say to me,
“After all this time?”
And I will say,

“Always.”


—Alan Rickman.


J.K.R told a better love story in one chapter than Meyer did in four books

vivianne

Drachenprinzessin

Beiträge: 418

Wohnort: Ruhrpott

Beruf: Fachinformatikerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

2

Donnerstag, 18. März 2010, 19:41

Wie sehr die Füße leiden kann ich dir nicht sagen.
Danach würde ich sie in kalte, lauwarmes Wasser stecken, damit sie sich langsam wieder erholen. Heißes Wasser ist meiner bescheidenen Meinung nach das falscheste, was man machen kann.

3

Donnerstag, 18. März 2010, 19:47

Mhm, also ich denke, eine knappe Stunde ist schon ziemlich viel. Danach sind sie vermutlich blau...
Heißes Wasser ist auf jeden Fall falsch und auch lauwarmes Wasser brennt furchtbar an den Zehen...
Ich denke, falls sie noch nicht abgestorben sind, dann ist eine Massage, um das Blut wieder zum Fließen zu bringen, eine gute Behandlung.
Danach sollte man dicke Socken anziehen, oder die Füße in eine Decke einwickeln oder so und sie stetig bewegen, damit der Blutfluss wieder richtig weiterläuft.

4

Donnerstag, 18. März 2010, 19:53

Ich würde mich Rejalin anschließen, wenn du extrem kalte Füße hast, fühlt sich auch lauwarmes Wasser furchtbar an. Also erstmal wieder Leben reinbekommen.

Supernova

Sternenexplosion

Beiträge: 510

Wohnort: Hamburg

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied Seit über 126 Monaten Mitglied

5

Donnerstag, 18. März 2010, 20:24

Ich kann mich leider einer größeren Erfahrung mit Erfrierungen an Füßen rühmen... Hab mal auf dem Markt gearbeitet (auch im Winter), stundenlang in der Kälte stehen, rumtrippeln nimmt sensible Zehen ganz schön mit.

Also, ich würde sagen, eine Stunde kaltes Wasser führt mindestens zu Frostbeulen an den Zehen. Frostbeulen sind knallrote empfindliche, harte Hubbelchen, die wie verrückt jucken. Und es gibt keine Möglichkeit, was gegen die Dinger zu machen, wenn sie erst mal da sind.

Ansonsten schließe ich mich Rejalin an :)
Signatur von »Supernova«
Goose: 500 Worte - Severus Snape und pinke Unterwäsche - Erledigt
Goose: x Worte - Riddles erster Horcrux - in Arbeit

Snape: “You forget that I taught all three of them. Potter is mediocre with a streak of good luck, Granger is a Mudblood with an overactive brain, and Weasley is their lap dog, useless to the last degree.” - Aus: "Bend it like Weasley" von Jedi Tess Of Gryffindor


6

Donnerstag, 18. März 2010, 20:57

Eine Stunde ist schon heftig. Nur Bastschuhe? Ich hoffe, die sind vorn geschlossen. ;)

Je nachdem, wie gut oder schlecht der Schuh verarbeitet ist, wird das Material evtl. durchweichen, beim Laufen womöglich stellenweise auseinanderfallen. Die Füße werden mit Sicherheit nicht nur langsam kalt, sondern auch nass und sehen am Ende so aus, als wäre man zu lange in der Wanne gewesen. Bei Altschnee ist der Weg noch viel beschwerlicher, weil der im Gegensatz zu Neuschnee viel härter ist und sogar mit normalen Schuhen nach einer Weile richtig wehtun kann. Die Zehennägel würden aufweichen, eventuell einreißen. Auch die feine Haut zwischen den Zehen kann reißen, könnten blutig werden. Bei einer Stunde sind mit Sicherheit viele wundgelaufene Stellen zu erwarten. Wenn man das aber nicht mehr spürt, ist es sowieso zu spät. Ist das Gefühl weg, sind die Zehen erfroren.

Sind sie nicht erfroren, dann sollte man sie danach erst einmal mit einem Handtuch trocknen und mögliche Wunden behandeln. Feuchtigkeit sollte man meiden. Wärmen kann man sich von innen, mit einem heißen Tee. Die Blutgefäße werden sich mit vorsichtiger Massage und Heizdecke oder Wärmflasche wieder öffnen und den Fuß samt Zehen hoffentlich wieder durchbluten. Hat man doch Frostbeulen bekommen, sollten die innerhalb von 4 Wochen von allein heilen.

LG, Muggelchen ^^
Signatur von »Muggelchen«
»All I see is myself. I'm inside of Willy Wonka's Chocolate Factory. Hermione is turning into a blueberry and I'm eating her.«
Ron Weasley (Joey Richter) vor Nerhegeb - A Very Potter Sequel - Act 1 Part 15

Bitte lest euch in meinem Profil die Informationen zu Trollen durch!


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link