Du bist nicht angemeldet.

Liebe Autoren, Leser und Besucher
Ende September schliesst das HPFFA die Tore und verabschiedet sich. Sichert eure Storys und Texte und behaltet uns in guter Erinnerung.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Dienstag, 9. Februar 2010, 19:49

Ich habe vor kurzem "Die Welt in meinen Händen" von Peter Hepp gelesen, knapp 300 Seiten und ein etwas verlängerter Abend.
Peter Hepp ist ein katholischer Seelsorger, der hier seine Autobiographie geschrieben hat.
Ich weiß nicht warum ich das Buch erworben habe, irgendwie... naja es hat sich gelohnt.
Ohne große Erwartungen fing ich an zu lesen und konnte nicht mehr aufhören.
Peter Hepp, von Geburt an taub, er zählt ohne großes Drumherum von seinem Leben in einem kleinen Dorf in der Nähe von Heidelberg, davon wie erst nach Jahren festgestellt wurde, dass er taub ist.
Man erhält einen Einblick in das Leben der Gehörlosen, der besser kaum sein könnte, in die Welt in der der Autor hinein geboren wurde. Von seiner Zeit in der Klosterschule für Gehörlose, bis hin zu seinem Weg ins Berufsleben.
Er gibt einen schonungslosen Einblick in seine Welt, die zusammenbrach als klar wurde, dass er langsam erblinden würde.
Man begleitet ihn bei dem Weg nach oben, dabei wie er trotz schwerer Behinderung eine Berufung gefunden hat, wie er sich nach oben gearbeitet hat.
In den Stunden in denen man dieses Buch liest fängt man an alles andere zu vernachlässigen, man hört keines der Autos auf der Straße vorm Fenster, man schaut nicht mehr zur Uhr.
Ich kann nur jedem das Buch sehr ans Herz legen.

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

42

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:20

Ich habe mir vor einigen Jahren "Ich hab die Unschuld kotzen sehn" von Dirk Bernemann gekauft.
Ich weiß gar nicht mehr warum, vielleicht, weil mich der Titel in Kombination mit dem Cover neugierig gemacht haben.

Das Buch ist schohnungslos und 100% nichts für schwache Gemüter.
Es besteht aus einer Ansammlung aus Kurzgeschichten, die die Welt darstellen, wie sie ist. Keine Liebelein, nichts beschönigt.
Geschichten über den Untersten Rand der Geselschaft und die dunklen Seiten in den Menschen, die nebenan wohnen.
Da ist zum Beispiel eine Geschichte über die Prostituierte Lydia, die sich in einen Geschäftsmann verliebt hat. Dieser ist (wie man in einer anderen Kurzgeschichte erfährt) ein Auftragskiller.
Dann ist da noch ein Zugfahrer, dem das erste mal in seine Kariere eine Selbstmörderin vor den Zug gesprungen ist.
Oder ein Krankenwagenfahrer, dessen Freund eine Revolutionäre Idee hat.

Ich kann es nur empfehlen, es ist ein Buch, das einen zum nachdenken bringt.
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Ariana_Black

unregistriert

43

Mittwoch, 10. Februar 2010, 12:07

Momentan Herr der Ringe, ´n Sammelband von den 3 Teilen -meine Güte, is das ein Wälzer- ^^

Wenn ich den durch hab´ : Der letzte Ork- Silvana De Mari

Jen

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: BaWü

Beruf: Künstlerin, Malerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

44

Mittwoch, 10. Februar 2010, 18:14

HdR kann ich auch nur weiterempfehlen!
Gehört zu den Büchern, die ich mind. 1x jährlich rannehm!
Signatur von »Jen« Manche Maler machen aus der Sonne einen gelben Punkt.
Andere machen aus einem gelben Punkt eine Sonne.

Pablo Picasso

45

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:27

HdR kann ich auch nur weiterempfehlen!
Gehört zu den Büchern, die ich mind. 1x jährlich rannehm!



Ich muss leider gestehen, dass ich Mitte des 2. Bandes abgebrochen habe und mein dritter Band noch originalverpackt ist. :S
Mit dieser Reihe kann ich einfach gar nichts anfangen

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

46

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:39

Ich habe es auch gelesen und war absolut begeistert. Obwohl ich zugeben muss, dass es an manchen Stellen extrem langwierig ist v.a. wenn die Schlachten beschrieben werden.
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Amira

Fortgeschrittener

Beiträge: 348

Wohnort: Wien

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

47

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:43

Ich habe es ja auch gelesen und auch wenn es stellenweise bei meiner mini taschenbuch ausgabe etwas anstrenged war zu lesen,
konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Langweilig?!
Hm, empfand ich gar nicht so.
Sonst lese ich solche Stellen auch eher ungerne, aber hier schien mir das anders.
Signatur von »Amira«
Fliegen ist die Kunst sich so auf den Boden fallen zu lassen, dass man ihn verfehlt.
Douglas Adams

My momma always said, “Life was like a box of chocolates. You never know what you're gonna get."
Forrest Gump

uni

Das liebste Böse

Beiträge: 948

Wohnort: Grüne Mitte

Beruf: Dings vom Dach

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

48

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:21

langwierig nicht langweilig ^^
Signatur von »uni« Abenteuer! Die Leute reden davon, als sei es etwas Erstrebenswertes, doch in Wirklichkeit ist es ein Synonym für schlechtes Essen, wenig Schlaf und sonderbare Personen, die ständig versuchen, einem spitze Dinge in den Leib zu stecken.
(Terry Pratchett)

Amira

Fortgeschrittener

Beiträge: 348

Wohnort: Wien

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

49

Mittwoch, 10. Februar 2010, 21:25

Sorry, das macht die Müdigkeit :)

*Augen reib*

Aber ich kann jetzt eigentlich auch keinen Stelle nennen, die ich als langWIERIG^^ bezeichen würde.
Signatur von »Amira«
Fliegen ist die Kunst sich so auf den Boden fallen zu lassen, dass man ihn verfehlt.
Douglas Adams

My momma always said, “Life was like a box of chocolates. You never know what you're gonna get."
Forrest Gump

50

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:05

Hdr...
Da hab ich mal das 2te und dritte gelesen.
War sehr geil aber es stimmt. Streckenweise war es etwas langatmig.
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

Jen

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: BaWü

Beruf: Künstlerin, Malerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

51

Donnerstag, 11. Februar 2010, 07:59

Ich kann nur empfehlen einfach dran zu bleiben!
Als ich den 3. Band zum 1. Mal gelesen hab, hab ich auch kurz vor Schluss aufgegeben und erst vor vielleicht 3 Jahren zuende gelesen,
aber es lohnt sich wirklich!
Signatur von »Jen« Manche Maler machen aus der Sonne einen gelben Punkt.
Andere machen aus einem gelben Punkt eine Sonne.

Pablo Picasso

52

Donnerstag, 11. Februar 2010, 08:05

bei HdR habe ich viele Seiten einfach nur überflogen und solange weitergeblättert, bis wieder Handlung kam.

Zurzeit lese ich "Engel der Verdammten" von Anne Rice.
Unglaublich, ich konnte es kaum weglegen. Schöne Sprache, schöne Gramatik, sehr hoher Anspruch.
Ich muss es mir in Original holen, würde mich interessieren, ob der Übersetzer das Niveau so angehoben hat.

53

Donnerstag, 11. Februar 2010, 14:43

Also zu HdR wird mich keiner mehr kriegen...Auch, wenn das Ende vielleicht gut ist, das entschädigt auch nicht, wenn ich zeitweise fast ganze Kapitel überblättere, weil es mir zu langatmig wird. ;)

So, ich habe heute das erste Band von Lisa J. Smith angefangen, "Im Zwielicht".
Und ich muss schon sagen, für Vampire Diaries haben sie da ganz schön viel verändert, angefangen von Elenas Haarfarbe über ihre Freunde und das Alter von Stefan(o) (selbst den Namen konnten sie nicht in Ruhe lassen^^) und seinem Bruder (was machen schon 400 oder 500 Jahre Unterschied?).
Elena ist im Film definitiv sympathischer, während sie im Buch als recht egoistische Königin der Schule rüberkommt, aber ich finde, dass das eine ganz nette Abwechslung zu Charakteren wie Bella Swan ist. Der Schreibstil der Autorin ist okay, etwas sehr viele aneinander gereihte Hauptsätze, aber sonst gut zu lesen. Was mich aber wirklich verwirrt, ist der Untertitel "Tagebuch eines Vampirs". Ich bin über die folgenden Bücher nicht gut im Bilde, aber sollte Elena sich nicht irgendwann mal verwandeln, dann schreibt hier kein Vampir Tagebuch. o0

54

Donnerstag, 11. Februar 2010, 16:39

Zur Zeit hab ich wieder "Der Schwarm" von Frank Schätzing rausgekramt. Und ein Buch was ich fast jedes Jahr wieder lese, ist Wolfsherz von Hohlbein. Und auch wenn es vielleicht komisch klingt Verräter aus der Star Wars Saga. Spielt zeitlich 30 Jahre oder so nach Krieg der Sterne aber es ist dennoch genial geschrieben.
Signatur von »Sammael« Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Goose:
Oneshot 500 Wörter was passiert wenn Vampir Riesen beißt, winds Schuld - in Bearbeitung
Kontakanzeige schreiben sayus Schuld schon wieder!
Haiku über Halbblutprinz

55

Sonntag, 14. Februar 2010, 18:56

Ich les grad wieder ein Historiendrama von Sabine Weigand.

"Die Königsdame"

Es handelt von Fatmah von Kariman die als russische Kriegstrophäe 1699 aus ihrer Heimat dem Osmanischen Reich entführt wird.
Da die zehn jährige in den Augen des russischen Zars Peter der Große keinerlei weibliche Reize besitzt verschenkt er das Mädchen an seinen Verbündeten. Am Dresdner Hof des Kurfürst Königs von Sachsen, August dem Starken, wächst sie als Zofe der königlichen Mätresse auf und kämpft mit ihren Dämonen aus der Vergangenheit. Zum einen der Stummheit und zum anderen mit ihren schrecklichen Alpträumen, denn jede Nacht sieht sie wieder wie ihre Mutter, Schwester und alle anderen Haremsdamen grausam von den russischen Soldaten niedergeschlachtet und misshandelt werden.

Jetzt nicht gerade die leichteste Kost aber ich finde die Geschichte so schön, zumal es gut ausgeht nach vielen vielen Hindernissen.

Der Roman ist teilweise historisch, teilweise wurden Charaktere hinzugefügt...

kann ich nur empfehlen
Signatur von »Only«

56

Dienstag, 23. Februar 2010, 13:30

Ich fange heute "Der Tote am Steinkreuz" von Peter Tremayne an.
Wurde mir empfohlen, weil ich mich das Irland des 7. Jhdts. interessiere.

SaSsy

Eingebildete Optimistin

Beiträge: 169

Wohnort: Deutschland

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied Seit über 102 Monaten Mitglied

57

Sonntag, 7. März 2010, 16:01

Hallöchen!!

Meine Deutschlehrerin erzählt uns dieses Jahr immer, dass wir keine "gehobene Literatur" lesen und damit wir in der Elften mal wenigstens "ein bisschen Bildung" erfahren, hat sie ihre eigenen Bücher in der Klasse veteilt. Ich war natürlich unglaublich begeistert (jaja...^^) und hab' dann das Buch "Veronika beschließt zu sterben" von Paulo Coelho zugeteilt bekommen.
Ich hab' mich natürlich total motiviert ans Lesen gemacht und war wirklich ... überrascht. Das Buch hat mir nämlich wirklich gut gefallen!!

Es handelt von der 24-jährigen Veronika, der es eigentlich an gar nichts fehlt, die aber trotzdem beschließt sich das Leben zu nehmen. Der Suizidversuch scheitert aber und sie wird in die psychiatrische Anstalt "Villete" eingeliefert. Die Ärzte dort sagen ihr das sie in einer Woche an den Folgen des Selbstmordversuchs sterben wird. In der kurzen Woche lebt die Hauptperson, dann richtig auf weil sie sich endlich traut so zu leben wie sie möchte und sich nicht mehr an die Normen der Gesellschaft hält. Das Buch endet unerwartet richtig schön (Ich möchte aber nichts verraten...^^)
Ich hab' zwar nie an Selbstmord gedacht aber wie jeder Andere bin ich von Zeit zu Zeit mal richtig deprimiert und ich finde dieses Buch zeigt richtig gut, wie schön es doch ist auf dieser Welt zu sein... Es zeigt, dass man sein Leben wirklich leben, auch mal Risiken eingehen soll und nicht immer das tun soll was die Anderen von einem erwarten.

Außerdem erzählt das Buch von dem "Phänomen der Verrücktheit".
Ein Beispiel von mir: Wen jemand in ein Nobelrestaurant geht und beginnt seine Suppe aus dem Teller zu lecken hält jeder ihn für verrückt...
Wenn aber alle den Teller auslecken und einer kommt mit einem Ding aus Metall und löffelt die Suppe aus, wer ist dann verrückt??^^

Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen, auch wenn es zugegeben zeitweiße etwas langatmig geschrieben ist. Es bringt einem wirklich zum Nachdenken...
Und da dachte ich: Es kann ja nicht schaden, wenn ich euch das Buch mal näher bringe...^^
Es hat übrigens etwas 223 Seiten und kostet neu ungefähr 9 €. Man findet es aber auch in Bibliotheken... In meiner Stammbücherei jedenfalls...^^

Wenn jemand auf meine Beschreibung hin, dass Buch wirklich lesen sollte (??^^), möchte ich den jenigen bitten mir vllt. zu sagen was er/sie davon hält.

Lg, Sassy
Signatur von »SaSsy« Goose:
Schreibe ein Gespräch in der Eulerei von Hogwarts. Es dürfen aber keine Menschen sein, die dort reden. (von Windtänzer) - ERLEDIGT
Schreibe einen OS darüber wie Harry Snape tötet und dessen Folgen. (von harry/ginny fan)

58

Sonntag, 7. März 2010, 17:20

Ich lese im Moment (mal wieder) 'Stolz und Vorurteil' von Jane Austen. Das Faszinierende an diesem Buch sind die Charaktere und deren Verhalten, was mch immer wieder aufs neue schmunzeln lässt. Außerdem ist es erstaunlich, wie viel Wahrheit selbst nach fast 200 Jahren in dem Buch liegt, sodass man sich immer mal wieder an jemanden aus seinem Umfeld oder gar an sich selbst erinnert fühlt.

Zitat

Klappentext (DVD): England, Ende des 18. Jahrhunderts Mrs. Bennet hat ihren fünf Töchtern nur ein Lebensziel beigebracht - Ehefrau zu werden. Doch ihrer zweitältesten Tochter Lizzie fallen gleich hundert gute Gründe ein, sich nie zu vermählen. Als ein wohlhabender Junggeselle und sein kultivierter Freundeskreis ihre Sommerresidenz in einer nahe gelegenen Villa einrichten, herrscht bei den Bennets wegen der vielen möglichen Verehrer große Aufregung. Tatsächlich bändelt der Neuankömmling Mr. Charles Bingley sofort mit der ältesten Tochter Jane an. Als Lizzie jedoch den gut aussehenden und versnobten Mr. Darcy kennen lernt, gefährden schon bald Stolz und Vorurteile ihre aufblühende Liebe. Können die Gefühle der beiden dennoch siegen und kann Lizzie endlich einen Grund zum Heiraten finden?
Außerdem gibt es zu dem Buch etliche Verfimungen, die wohl bekannteste mit Keira Knightley aus dem Jahr 2005. Die Handlungsablaäufe werden größtenteils übernommen und durch atemberaubende Kulissen gut in Szene gesetzt. Was ich allerdings sehr schade finde, ist die Verfälschung der Charaktere. Im Gegensatz zum Original wirkt Mr. Darcy eher schüchtern als stolz und Elizabeth wie ein kichernder Teenager, als der sie im Buch definitiv nicht dargestellt wird.

Trotzdem kann ich sowohl dem Film, als auch das Buch nur empfehlen. Es ist zwar nicht sehr actionreich, aber perfekt um mal ein paar Stunden abzuschalten. :)

Gut fand ich auch 'Mieses Karma' von David Safier

Zitat

Klappentext: Die Moderatorin Kim Lange erlebt einen Tag des Triumphes: Sie gewinnt den Deutschen Fernsehpreis. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer herabstürzenden russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt sie, dass sie in ihrem Leben viel zu viel mieses Karma gesammelt hat - und bekommt prompt die Rechnung präsentiert. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, hat zwei Fühler, sechs Beine und einen überproportional großen Hinterleib: Sie ist eine Ameise! Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Doch als Ameise ist sie machtlos. Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!
Es ist unglaublich witzig und regt zum Nachdenken an.

So, dabei belasse ich es erstmal, auch wenn ich noch stundenlang weiter machen könnte, in meinen Lieblingsbüchern zu kramen :D
Signatur von »Mimmi« Goose: One-Shot mit mindestens 300 Wörtern zum Thema "Aufklärungsunterricht auf Hogwarts". Personen: egal. Abgabe Termin: 30.Juni [verlängert]

'A Nimbus Two Thousand, sir,' said Harry, fighting not to laugh at the look of horror on Malfoy's face. 'And it's really thanks to Malfoy here that I've got it,' he added.
- Harry Potter and the Philosopher's Stone

Amira

Fortgeschrittener

Beiträge: 348

Wohnort: Wien

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied Seit über 114 Monaten Mitglied

59

Sonntag, 7. März 2010, 18:58

Ja, 'Stolz und Vorurteil' habe ich auch gelesen (und gesehen) und es hat mir sehr gut gefallen.

Überhaupt lese ich gerne ältere Bücher und das Buch hat hier perfekt hineingepasst.

Erst letztes Wochenende habe ich mir auch 'Verstand und Gefühle' auch von Jane Austen gekauft. Mal sehen wie sich das so liest...
Signatur von »Amira«
Fliegen ist die Kunst sich so auf den Boden fallen zu lassen, dass man ihn verfehlt.
Douglas Adams

My momma always said, “Life was like a box of chocolates. You never know what you're gonna get."
Forrest Gump

60

Sonntag, 7. März 2010, 19:11

Erst letztes Wochenende habe ich mir auch 'Verstand und Gefühle' auch von Jane Austen gekauft. Mal sehen wie sich das so liest...
Das ist auch toll =) Ich liebe Col. Brandon. Aber ich will nicht zu viel verraten. Dazu gibt es übrigens auch einen sehr schönen Film mit Alan Rickman und Kate Winslet. Kann ich nur empfehlen.
Signatur von »Mimmi« Goose: One-Shot mit mindestens 300 Wörtern zum Thema "Aufklärungsunterricht auf Hogwarts". Personen: egal. Abgabe Termin: 30.Juni [verlängert]

'A Nimbus Two Thousand, sir,' said Harry, fighting not to laugh at the look of horror on Malfoy's face. 'And it's really thanks to Malfoy here that I've got it,' he added.
- Harry Potter and the Philosopher's Stone

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bücher, Lesen

Social Bookmarks

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link