Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Harry-Potter-Fanfiction-Archiv. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 1 353 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Gib die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Solltest du das Bild trotz Neuladen nicht identifizieren können, wende dich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 10 Beiträge

27

Dienstag, 1. April 2014, 20:08

Von Niemandswasser

:love:

26

Montag, 31. März 2014, 18:05

Von lanee

Ohne jetzt von meinem ersten Beitrag abzuweichen, hat Niemandswasser es tatsächlich geschafft, dass ich mich mit der Idee, eine Femslash zu schreiben, erwärmen könnte.
Ich habe da auch schon eine gewisse durchgeknallte Ravenclaw im Kopf, nur muss ich mal schauen, wem ich diese auf den Hals hetze ... Ginny mag ich zu wenig :D

Aber Theodore wird zu Tode betrübt sein, wo er doch erst festgestellt hat, wie nett Ravenclaws sein können ;(

Aber keine Angst, die Idee steckt noch im tiefsten Urschleim, ich sehe nur gerade langes blondes Haar, das sanft durch eine Hand gleitet, die nicht luna gehört ... :help:

25

Montag, 31. März 2014, 16:27

Von Niemandswasser

Oh wow, das Thema habe ich ja völlig übersehen, sonst hätte ich mich schon lange eingemischt :D

kleinerIndianer: Die Idee finde ich ja echt klasse. Ist sogleich in die Bookmarks gewandert, damit ich mir das mal in Ruhe anschauen kann.

Ich sehe in den Figuren sogar einiges an Femslash-Potential, ich meine, sich einfach nur vorzustellen, für welche gutaussehende OC-Reinblüterin Narcissa Black mal geschwärmt hat...

In meiner Kimmkorn-Geschichte (die immer noch eine/n Beta sucht *heul*) gibt es auch ein lesbisches Paar, auf das ich erst kam, als ich an eine frühere Freundin & Mitbewohnerin & ihre Partnerin dachte.

Wo ich zustimme, ist, daß gerade die Schülerinnen eher weniger Identifikationspotential bieten - Rowling hat da meines Erachtens einfach oft die gegenwärtigen Verhältnisse in die Zauberergesellschaft übertragen & gibt es dann halt auch die oberflächlichen Gossip-Girls, die vielen unauffälligen grauen Mäuschen, die Außenseiterin, die Streberin & die Sportlerin. Ginny wäre da einige der wenigen, die mich da reizen würden, vielleicht Pansy oder Romilda Vane (das mit Harry war dann halt ein "Ausrutscher").

Das Lehrpersonal oder Personen, die nicht so im Fokus stehen (Amelia Bones, Emmeline Vance z.B.) bieten da aber in meinen Augen sehr reichhaltige Möglichkeiten.

Und Minerva: Da hab ich zwei Minervas im Kopf. Die eine Vorstellung ist die von Fromme Helene, daß ihr in jungen Jahren mal böse ein Mann das Herz gebrochen hat (wenn ich endlich mal mit meinem Slytherin-Mehrteiler weiterkomme, wird es dazu tatsächlich was geben - das habe ich allerdings schon vor mehreren Jahren geschrieben). Die andere Variante ist die vom McGonagall als Lesbe. Da habe ich mich besonders über "Quittenglück" gefreut - ein "Pairing" ganz nach meinem Geschmack.

Was die geringe Bedeutung von FemSlash angeht, kann ich mir zum einen die schon angesprochene Theorie vorstellen, daß zwei Männer für eine heterosexuelle Frau eine gute Projektionsfläche abgeben, in der Konkurrentinnen nicht existieren, frau selbst vielleicht besser, weil etwas distanzierter schreiben kann etc.

Bei (Hetero-)Männern, die FemSlash schreiben, hätte ich erstmal die prinzipielle Befürchtung, daß es letztendlich wieder nur um erweiterte Lesben-Pornos für Hetero-Männer geht. Nicht, daß ich Männern nicht auch was ganz anderes zutrauen würde, aber FF-Schreiber sind normale Menschen, die mit uns gemeinsam "normal" in den herrschenden Verhältnissen aufwachsen & da ist meine persönliche bittere Erfahrung aus 20 Jahren als Lesbe bzw. bisexuelle Frau, daß ich als Mensch, als Frau nicht mal gesehen werde, sondern nur auf meine Sexualität als Masturbationsvorlage reduziert werde. Das tut einfach weh & ich würde sowas halt ungerne in meinen persönlichen Seelentröster-Launenverbesserungs-Wegträum-Kreativ-Sein-Lachen-Fandom haben. Das würde mir alles irgendwie beschmutzen.

Ich denke, ein anderer Aspekt ist der, daß Lesben, ihre Emotionen & gerade ihre Sexualität im Alltag viel weniger wahr- & ernstgenommen werden als Schwule. Zeigt sich im Alltag oft an Formulierungen auch von Frauen, sie könnten sich gar nicht vorstellen, wie denn so eine lesbische Liebe oder gar der Sex aussehen könnte, so ganz ohne Mann. Oder es wird tief in der Klischeekiste gekramt & eins von zwei oder drei besonders beliebten Stereotypen herausgesucht: Entweder die "männliche" Lesbe, die mit ihrer "femininen" Partnerin eine heterosexuelle Beziehung "nachspielt" oder die engelsgleichen, platonischen Liebenden mit den schönen Körpern, die nie so etwas Schmutziges, Animalisches wie Sex haben, sich aber zärtlich lieben. Und natürlich zuletzt (echt das Allerletzte sozusagen *g*) die ewigen Geschichten, in denen Frauen bitter von Männern verletzt wurden & sich dann mal kurz in eine andere Frau verlieben, von der sie getröstet werden, bis der nächste Mann kommt.

Nicht zuletzt unterstelle ich persönlich vielen Frauen (also jetzt nicht Euch, sondern allgemein), daß sie zwar kein Problem mit schwulen Männern oder Drag Queens haben & sich daher für sehr, sehr offen & tolerant halten, bei Lesben aber sofort der Alarm-Film abgespielt wird, die könnten sich auf sie stürzen oder man könnte glauben, sie selbst seien lesbisch, weil sie sich gerade mit einer kurzhaarigen Frau unterhalten etc. Diese Angst nehme ich bei vielen Frauen als sehr stark wahr & ein bißchen kann ich es sogar nachvollziehen, weil in den Köpfen oft noch das Bild von der männerhassenden, aber selbst maskulinen Lesbe mit Damenbart & ohne Sinn für Stil vorherrscht & welche Hetero-Frau möchte schon von Männern so gesehen werden?

Ach so & und um nicht immer nur so ernst daherzukommen, erhebe ich doch mal meine Tasse Darjeeling auf eine wahre Flut kreativer, hochwertiger, herzerwärmender FemSlash-Geschichten in der Welt der Fanfiction :cat:

24

Sonntag, 30. März 2014, 16:24

Von kleinerIndianer

Also ich liebe ja Femslah-Fanfiktionen über alles und vor allem die gute Minerva hat es mir angetan. Obwohl ja auch mit Rita/Bella gefällt :D

Ich habe momentan ein Projekt begonnen: Ich sammle auf dem Blog
http://hp-femslash.blogspot.de/
Links zu allen möglichen Pairings aus Harry Potter, vielleicht ist da ja die ein oder andere Geschichte für Femslash-Neugierige dabei ;)

23

Freitag, 8. November 2013, 19:33

Von Fromme Helene

Es tut mir leid, Sera. :verysad:

Während Rita und Bella sich seit Monaten in den Haaren liegen, hat Sybill Minerva schöne Augen gemacht.
Aber die Gute bleibt standhaft, zumindest bis jetzt.


Ich hoffe, du bist nicht böse und Madam Hooch nicht allzu sehr enttäuscht. :whistling:

22

Sonntag, 26. Mai 2013, 23:49

Von Serenas Vengeance

Du weißt, wie man tiefschlafende Kaninchen weckt, Helene - du bist genauso schlimm, wie dat Muggelchen. Nur gut, dass ich mich ihrem letzten Angriff noch hart zu kämpfen habe, sonst würde ich mir jetzt ernsthafte Gedanken über Rolanda machen - wie sie wieder und wieder mit ihrem Besen an dem Fenster eine gewissen Hauslehrerin vorbeiflatter und dabei vielleicht ein paar Blümchen zurücklässt, die sie zuvor in einem der Gewächshäuser entwendet hat ...
Es ist eindeutig Zeit, ins Bett zu gehen!

21

Sonntag, 26. Mai 2013, 22:06

Von Fromme Helene

... Allerdings ist auch unsere gute Minerva durchaus ein Charakter mit Potential - nur das Gegenstück fehlt mir derzeit noch - vielleicht die gute Rolanda Hooch *überleg* Nein, lieber nicht überlegen und schlafende Kaninchen wecken!
Oh, nein Sera. Bitte nicht - nicht Minerva!

Der wurde in jungen Jahren von einem charmanten Burschen das Herz gebrochen, davon hat sie sich nie mehr erholt. (Auch wenn es nirgendwo steht, da bin ich felsenfest von überzeugt!)

Du wirst ihr doch nicht Rolanda Hooch auf den Hals hetzen. Die Ärmste, das hat sie nicht verdient. *flehender Blick*

20

Sonntag, 26. Mai 2013, 21:50

Von Serenas Vengeance

Bellatrix/Rita - das verspricht allemal interessant zu werden. Ich fürchte, liebste Helene, darauf werden wir dich jetzt festnageln. Nicht heute, nicht morgen - aber irgendwann ... Allerdings ist auch unsere gute Minerva durchaus ein Charakter mit Potential - nur das Gegenstück fehlt mir derzeit noch - vielleicht die gute Rolanda Hooch *überleg* Nein, lieber nicht überlegen und schlafende Kaninchen wecken!

19

Sonntag, 26. Mai 2013, 11:36

Von Delenn Dumbledore

Fem Slash ... hmmm ... ich überlege gerade, warum mich das weniger reizt als das männliche Gegenstück.

Ich glaube, bei mir hat es mit den Charakteren an sich zu tun. Bei mir ist es Albus Dumbledore, ich habe von Anfang an fast ausschließlich FFs mit ihm als Hauptcharakter gelesen. Darunter waren so gar nicht jugendfreie Storys mit Hetero-Beziehungen, Vater/Sohn-Geschichten mit Harry und eine Slash-Variante Albus/Severus - die lange vor seinem Outing von JKR geschrieben wurde.

Nachdem ich diese Slash-Variante gelesen hatte und mir das gefiel :love: habe ich weiter nach diesen Storys gesucht. Allerdings gab es nicht so sehr viel gute Storys in der Kategorie. Glaubwürdig sollten die Geschichten schon geschrieben sein.

Mich hatten Fem-Slash FFs nie wirklich interessiert - die erste, die gelesen hatte, war Rejalins "Regenbogengefühle", die allerdings schön geschrieben ist.

Genauso war ich nie wirklich fasziniert von FFs, die die jugendlichen Charaktere als Hauptcharaktere haben. Unabhängig davon, ob hetero, slash oder ganz was anderes.

Aber Dumbledore - an sich als Charakter schon ziemlich faszinierend :love: ^^ - gibt einer Slash-Story erst den richtigen Kick. Wobei er ruhig jünger sein darf, aber nicht unbedingt die Teenager-Variante mit Grindelwald. Ich finde die älteren Charaktere sowieso interessanter, die haben ja schon einiges erlebt was sie geformt hat.

Eine Idealbesetzung bei Fem-Slash wäre für mich Minerva McGonagall. Über ihr Privatleben ist nicht allzu viel bekannt, sie ist aber anscheinend nicht verheiratet und unabhängig. Bei einer Fem-Slash könnte sie eine ganz andere Seite zeigen - weg von ihrem streng-gerechten Image. Sie bräuchte nur ein passendes Gegenstück. ;)

Obwohl, das von Fromme Helene vorgeschlagene Paring Bellatrix/Rita hat was!! Bei denen dürften echt die Funken sprühen. :D

LG Delenn Dumbledore

18

Samstag, 25. Mai 2013, 20:38

Von Zissy

Wow - die Idee mit Rita ist echt genial, Helene!
Hermine finde ich aus irgendeinem Grund nicht wirklich passend für FemSlash ...
Zu Luna würde das schon eher passen, wie auch zu einer jungen Tonks - sie sind eben beide ein bisschen anders :) (was ja auch das Tolle an ihnen ist!)
Tonks & ein OC wär doch nicht schlecht ...
Ich habe zwar keine guten Ideen für Femslash, aber wenn es gut geschrieben ist, würde ich gern mal mehr davon lesen.